x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

MS "Stadt Schwerin" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (26)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)

Immobilienfonds USA
Kategorie: Immobilien (alle)
Emittent: k. A.

HEH Palma
Kategorie: Flugzeuge
Emittent: HEH

RWB Direct Return
Kategorie: Private Equity
Emittent: RWB


SUCHE STARTEN
Fonds: MS "Stadt Schwerin"
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung MS Stadt Schwerin
Initiators König & Cie.
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 16.00 %
Verfügbar seit August 2005
Substanzquote 85,3%
Fremdkapitalquote 58%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Anleger können sich über die MS STADT SCHWERIN T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG an dem von ihr mit Kaufvertrag vom 2. Mai 2005 gekauften MS »STADT SCHWERIN« beteiligen. Der Beitritt des Anlegers erfolgt zunächst als Treugeber über eine Treuhandgesellschaft.

Das MS »STADT SCHWERIN« ist ein Ende 1999 gebautes und flexibel einsetzbares Container-Feederschiff mit einer Stellplatzkapazität von 1.129 Standardcontainern.

Jeder Gesellschafter kann seine Gesellschafterstellung mit einer Frist von neun Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres, erstmals jedoch zum 31. Dezember 2019, kündigen.

Schiff
Das MS »STADT SCHWERIN« ist ein Container-Feederschiff von 1.129 TEU (Twenty Foot Equivalent Unit) mit 18.425 tdw und einer hohen Tragfähigkeit von 820 TEU bei homogener Beladung mit 14 Tonnen pro Zwanzig-Fuß-Container. Es verfügt über eine Servicegeschwindigkeit von 18,5 kn bei 8,5 m Designtiefgang. Es sind 200 Anschlüsse für Kühlcontainer vorhanden. Neben einem Bugstrahlruder zur Verbesserung der Manövrierbarkeit im Hafen verfügt das Schiff mit zwei Kranen somit auch über eigenes Bordgeschirr. Das Schiff wurde unter der Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd (GL) gemäß den internationalen Sicherheitsbestimmungen gebaut. Sein Marktwert wurde von einem öffentlich bestellten und vereidigten Schiffssachverständigen aufgrund der guten Bauweise und des geringen Alters, der bereits erfolgten 1. Klassenüberholung sowie unter Berücksichtigung des sehr guten Chartermarktes im Mai 2005 auf ca. TUSD 29.500 taxiert.
Herausragende Merkmale
- Der Kaufpreis ist unter Berücksichtigung des Gutachtens eines öffentlich bestellten Schiffsgutachters vom Mai 2005 in Bezug auf den aktuellen Marktwert als günstig zu beurteilen. - Nach Ablauf der Erstcharter ist ein Beitritt zu einem Pool mit derzeit zehn in etwa gleichgroßen Containerschiffen möglich. - Es ist geplant, rd. 82% des Schiffshypothekendarlehens während der ersten fünf Jahre ab Übernahme zu tilgen. Dadurch wird plangemäß eine überdurchschnittlich schnelle Entschuldung erreicht. Das Hypothekendarlehen soll voraussichtlich nach 9 Jahren vollständig getilgt sein. - Liquiditätsschonende Einzahlungstermine.
Beschäftigung
Mit der Melfi Marine Corp. SA, Panama, die Container Feeder Services insbesondere zwischen Kuba und seinen Handelspartnern in karibischen und amerikanischen Trades anbietet, besteht ein Time-Charter-Vertrag zu einer Rate von USD 16.000/Tag, der mit dem Schiff vom Schiffsverkäufer übernommen wurde. Die Restlaufzeit beträgt ab Übernahme nach Wahl des Charterers mindestens 22 Monate bis maximal 24 Monate. Das MS Stadt Schwerin ist seit dem 29.Juni 2009 bis mindestens 20. Januar 2010, maximal 20. Februar 2010 zu einer Tagesrate von USD 3.900 an UFS verchartert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Die Einzahlungen sind zu folgenden Terminen zu leisten: 25% + 5% Agio sofort; 25% am 1. Dezember 2005; 25% am 1. Juni 2006; 25% am 1. Juni 2007 Die Einzahlungen können auch in einer Zahlung geleistet werden. Wird die Nominaleinlage zzgl. 5% Agio vollständig in einer Summe vor Fälligkeit geleistet, wird der gemäß obigem Zahlungsplan noch nicht fällige Betrag bis zum Eintritt der Fälligkeit mit 2,5% p.a. verzinst. Bezogen auf das nominelle Kommanditkapital sind Auszahlungen in Höhe von 137% (ohne Veräußerungserlös) bzw. rund 174% (mit Berücksichtigung des Veräußerungserlöses im Jahr 2019) geplant. Die erwarteten Chartereinnahmen sollen in den ersten Jahren zunächst zur beschleunigten Tilgung des Hypothekendarlehens verwendet werden, um das Schiff möglichst schnell weitgehend zu entschulden. Ab 2011 sollen die Auszahlungen 15% bzw. 16%, bezogen auf das nominelle Kommanditkapital, betragen. Die durchschnittliche jährliche Auszahlung in der Betriebsphase beträgt gem. Prognoserechnung ca. 9,4%. Die geplanten Gesamtauszahlungen beinhalten auch die Rückführung der Einlagen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Nach der Konzeption des Beteiligungsangebots ist bereits für das Jahr 2005 eine Option der Schifffahrtsgesellschaft zur pauschalen Gewinnermittlung nach § 5 EStG (Tonnagesteuer) vorgesehen. Durch die pauschale Gewinnermittlung ergeben sich für die Anleger ab dem Beginn des Schiffsbetriebs niedrige positive steuerliche Ergebnisse.
Finanzierung
Das MS »STADT SCHWERIN« wurde am 20. Juni 2005 von der Verkäufergesellschaft an die Fondsgesellschaft übergeben. Der Wechselkurs, der bei Bezahlung des Schiffes zur Anwendung kam, betrug USD 1,2187 pro EUR. Dieser Kurs wurde auch für den erforderlichen Tausch der in EUR einzuzahlenden Eigenmittel für die Rückführung der in USD valutierenden Eigenmittelzwischenfinanzierung kalkuliert. Bisher wurden hierfür keine Kurssicherungsgeschäfte geschlossen. In der Betriebsphase wurde durchgehend ab Übernahme des Schiffes ein Wechselkurs von USD 1,30 pro EUR angenommen. Das Schiffshypothekendarlehen soll insgesamt über umgerechnet ca. TEUR 13.376 (ohne Kontokorrent) zu 70% in USD und 30% in Japanischen Yen (JPY) in Anspruch genommen werden. Die gesamte Fremdfinanzierung inklusive Kontokorrent beläuft sich auf umgerechnet ca. TEUR 14.776. Das Hypothekendarlehen in Höhe von insgesamt rd. TUSD 16.301 wird kalkulatorisch für einen Teilbetrag von rd. TUSD 6.521 in 9 Jahren zu 36 quartalsweisen Raten i.H.v. rd. TUSD 181 getilgt. Der zweite Teilbetrag von rd. TUSD 9.781 wird kalkulatorisch in 5 Jahren zu 20 quartalsweisen Raten i.H.v. rd. TUSD 489 getilgt. Die erste Tilgungsrate erfolgt jeweils 3 Monate nach Kreditaufnahme. Somit wurden in der Kalkulation für die quartalsweisen Tilgungen für die 1.-20. Rate jeweils rd. TUSD 670 sowie für die 21.-36. Rate jeweils rd. TUSD 181 berücksichtigt. Demgegenüber sieht die Finanzierungszusage eine Tilgung in 10 Jahren mit quartalsweisen Tilgungsraten für die 1.-20. Rate in Höhe von jeweils rd. TUSD 550 sowie für die die 21.-40. Rate in Höhe von jeweils rd. TUSD 265 vor. Das Tilgungskonzept sieht somit auf der Basis der bereits gem. Finanzierungszusage überdurchschnittlich schnellen Entschuldung für die ersten 5 Jahre ab Tilgungsbeginn zusätzlich quartalsweise fällige Sondertilgungen vor. Die vorgesehenen Tilgungen sollen planmäßig zu einer Entschuldung des Schiffes nach 5 Jahren auf nur noch rd. 18% der ursprünglichen Darlehensvaluta des Schiffshypothekendarlehens führen.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.