MS "Conti Lapislazuli" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Conti Lapislazuli"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Conti
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Conti Lapislazuli
Emittent Conti
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 18.05.2011
Substanzquote 91,84%
Fremdkapitalquote 62,45%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Tonnagesteuer)

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich indirekt Über den Treugeber an der CONTI 170. Container Schiffahrts-GmbH & Co. KG Nr. 1, künftig firmierend CONTI 170. Schifffahrts-GmbH & Co. Bulker KG MS »CONTI LAPISLAZULI«.

Gegenstand des Unternehmens der Beteiligungsgesellschaft ist die Durchführung von Seetransporten, der Erwerb und der Betrieb von Schiffen sowie die Vornahme aller hiermit im Zusammenhang stehenden Geschäfte, insbesondere der Erwerb und Betrieb des Massengutschiffes MS »CONTI LAPISLAZULI«. Die MS »CONTI LAPISLAZULI« ist ein moderner Supramax-Bulker mit einer Tragfähigkeit von 57.000 tdw. Die MS "CONTI LAPISLAZULI" ist ab Werftablieferung für vier Jahre an Hyundai Merchant Marine Co., Ltd., Seoul, Südkorea, verchartert.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit gegründet. Die Beteiligungsgesellschaft kann von jedem Gesellschafter erstmals jedoch mit Wirkung zum 31. Dezember 2019.

Marktsituation
Der Internationale Währungsfonds (IWF) gibt mit seinem "World Economic Outlook" regelmäßig Aufschluss über die Entwicklung von Weltwirtschaft und Welthandel. In seiner Veröffentlichung vom April 2011 weist der IWF für das Jahr 2010 ein beachtliches Weltwirtschaftswachs tum von 5,0% aus. Im Jahr 2009 war dies noch um 0,5% gesunken, Die sich erholende Weltwirtschaft im Jahr 2010 brachte positive Impulse für den Welthandel. Für das Jahr 2010 weist der IWF wieder ein Wachstum von 12,4% und für die Jahre 2011 bzw. 2012 ein erwartetes Wachstum von 7,4% bzw. 6,9 % aus. Aufbauend auf dieser raschen Erholung gehen die Erwartungen des IWF dem entsprechend bis zum Jahr 2016 von einer durchschnittlichen Steigerung des Welthandels um 7,1% p.a., und damit wieder von einem überproportionalen Handelswachstum aus. Aus dieser Rückkehr auf den langfristigen Wachstumspfad werden wieder positive Effekte für die Schifffahrt resultieren.
Schiff
Das Anlageobjekt MS »CONTI LAPISLAZULI« ist ein moderner Supramax-Bulker mit einer Tragfähigkeit von 57.000 tdw. Die Service-Geschwindigkeit beträgt 14,2 kn. MS »CONTI LAPISLAZULI« verfügt über fünf Laderäume mit einer Kapazität von insgesamt 71.500cbm. Ein eigenes Ladegeschirr mit vier Kränen je 30 t Tragkraft macht das Schiff beim Laden und Löschen von Stückgütern, wie z.B. Stahlprodukten oder Holz, unabhängig von landseitigen Einrichtungen. Der Baupreis beträgt rund USD 34.6 Mio. Bauwerft ist die Taizhou Sanfu Bremer Hyundai Merchant Ship Engineering Co.. Die Abliefung ist voraussichtlich für den 31.8.2011 geplant. Die Reederei Bremer Bereederungsgesellschaft mbH & Co. KG, Bremen, stellt entsprechend dem Bereederungsvertrag sicher, dass das Schiff für den Charterer einsatzfähig ist.
Beschäftigung
Die Beteiligungsgesellschaft hat mit Hyundai Merchant Marine Co., Ltd., Seoul, Südkorea, einen Chartervertrag über vier Jahre (+/- 60 Tage) abgeschlossen; die vereinbarte Charterrate beträgt USD 18.550 pro Tag für die gesamte Charterlaufzeit. Im Jahr 2011, dem Ablieferungsjahr des Schiffes, wurden entsprechend dem Charterbeginn 120 Einsatztage unterstellt und anschließend wurde mit 360 Tagen p.a. bzw. im Jahr 2016 mit turnusmäßiger Werftzeit mit 355 Tagen p.a. gerechnet, bis hin zum unterstellten Verkauf des Schiffes Ende 2019 nach 8,3 Jahren Einsatzzeit zu USD 28.5 Mio.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% plus 5% Agio nach Annahme. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 25.000. Ausschüttung: Die Ausschüttung beträgt 8% p.a. auf das eingezahlte Kommanditkapital ab Charterbeginn (voraussichtlich 2.9.2011). Bis Charterbeginn erhält der Gesellschafter 4% p.a. ab sofort auf das eingezahlte Kommanditkapital. Die Auszahlungen erfolgen, sofern es die Liquiditätslage der Beteiligungsgesellschaft erlaubt, vierteljährlich nachschüssig, erstmals nach Ablauf des IV. Quartals 2011. Die aufgeführten Ausschüttungen beinhalten die Rückzahlung des Kommanditkapitals. Veräußerung Der prognostizierte Veräußerungserlös für den Anleger beträgt 92,2% bezogen auf die geleistete Kommanditeinlage. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss beträgt rund 164% vor Steuern.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Ausschüttungen sind steuerrechtlich Entnahmen und müssen nicht gesondert versteuert werden. Das steuerliche Ergebnis der Beteiligungsgesellschaft wird dem Gesellschafter anteilig zugewiesen. Die Beteiligungsgesellschaft wird im Jahr der Ablieferung des Schiffes zur sog. Tonnagesteuer optieren, sodass sich das steuerliche Ergebnis nach der pauschalierten Gewinn ermittlung auf Basis der Nettoraumzahl (NRZ) ergibt. In der Kalkulation beträgt das anteilige steuerliche Ergebnis für den Gesellschafter unter Tonnagesteuer ab Ablieferung des Schiffes 0,377% p.a. jeweils bezogen auf die Beteiligung. Bis zur Ablieferung beträgt das steuerliche Ergebnis EUR 0. Ein Veräußerungsgewinn ist steuerfrei.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 30,21 Mio. Das Eigenkapital beläuft sich auf EUR 11 Mio. Das Fremdkapital beläuft sich auf EUR 19,2 Mio.

Informationen zum Initiator: Conti

Der Name CONTI steht seit 1970 für Erfolg in Konzeption, Vertrieb und Management von Schiffsbeteiligungen. Seit Gründung wurden von der Unternehmensgruppe Investitionen in Höhe von rd. € 7,0 Mrd. realisiert. Kapitalanleger beteiligten sich mit rd. € 2,8 Mrd.

Heute gehört CONTI mit 75 Schiffen in Fahrt - 41 Containerschiffe, 24 Bulker, acht Produktentanker, ein Hochsee- und ein Flusskreuzfahrtschiff - und mit rd. 2.500 Arbeitsplätzen zu Land und auf See zu den größten und modernsten Reedereien weltweit.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.