x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

MS "Cape Ray" (Standard) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: MS "Cape Ray" (Standard)
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung MS Cape Ray (Standard)
Initiators König & Cie.
Kategorie Schiffe Bulk Carrier
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 9.00 %
Verfügbar seit 28. Februar 2008
Substanzquote 89,9%
Fremdkapitalquote 57,5%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Anleger können sich über die MS "CAPE RAY" Schiffahrts GmbH & Co. KG an dem MS »CAPE RAY« beteiligen.

Bei dem Schiff handelt es sich um einen modernen Bulk Carrier (Massengutfrachter) der Größenklasse Capesize mit ca. 177.000 tdw. Für das MS »CAPE RAY« besteht ein Chartervertrag mit der Transfield ER Cape Ltd.

Neben Standardkommanditbeteiligungen, die bei günstigem Verlauf mit einer höheren Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg des Emittenten ausgestattet sind, wird auch Vorzugskommanditkapital angeboten. Das Vorzugskommanditkapital erhält planmäßig niedrigere, aber gegenüber den Standardkommanditisten bevorrechtigte, Auszahlungen für die laufende Betriebsphase sowie bei der Liquidation der Schiffe und ist als Anlageform für eher sicherheitsorientierte Anleger interessant. An dieser Stelle wird die Beteiligungsvariante Standard dargestellt.

Der Beitritt des Anlegers erfolgt zunächst als Treugeber über eine Treuhandgesellschaft, die König & Cie. Treuhand GmbH (im Folgenden auch "KCT"). Zu einem späteren Zeitpunkt sollte sich der Anleger unmittelbar als Kommanditist in das Handelsregister eintragen lassen.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann seine Gesellschafterstellung erstmals zum 31. Dezember 2024 kündigen.
 

Marktsituation
Bulk Carrier sind Frachtschiffe, die Güter wie z.B. Eisenerz, Kohle und Zement aber auch Stahl- und Agrarprodukte transportieren. Das jährliche Transportvolumen dieser so genannten Schütt- und Stückgüter betrug im Jahr 2006 etwa 2.700 Mio. Tonnen. Dies entspricht einem Anteil von 36% am gesamten Seehandelsvolumen. Capesize Bulk Carrier transportieren insbesondere Massengüter wie Eisenerz und Kohle. Die Hauptrouten der Capesize Bulk Carrier sind lange Strecken zwischen Exportnationen mit großen Eisenerz- und Kohlevorkommen wie Australien, Brasilien, Südafrika und Indonesien und den Rohstoffabnehmern in Westeuropa und Asien, allen voran China. Aufgrund der Fähigkeit verschiedenste Massengüter zu transportieren, sind Bulk Carrier flexibel und vielseitig einsetzbar. Durch die weltweit steigende Rohstoffnachfrage wird der Transportbedarf weiter vorangetrieben. Insbesondere die schnelle wirtschaftliche Expansion Chinas und der daraus folgende enorme Bedarf an Eisenerz und Kohle sowie die anschließende Ausfuhr von Stahlprodukten und Zement lässt den Rohstofftransport auf dem Seeweg stetig wachsen. Der Bedarf an modernen Massengutfrachtern ist enorm, vor allem vor dem Hintergrund der Altersstruktur der Flotte. So entfallen 30% der derzeit in Betrieb befindlichen Capesize Bulk Carrier auf Schiffe, die älter sind als 15 Jahre.
Schiff
Das MS "CAPE RAY" ist ein moderner Bulk Carrier der Capesize-Klasse, der von der SWS Shanghai Waigaoqiao Shipbuilding Co. Ltd., China, gebaut und im September 2007 abgeliefert wurde. Der Bulk Carrier hat eine Tragfähigkeit von ca. 177.000 tdw und verfügt über neun separate Ladungsräume, so dass verschiedene Ladungen gleichzeitig transportiert werden können. Das MS "CAPE RAY" kann eine große Zahl von Massengütern (z.B. Kohle, Eisenerz, Getreide) fahren und ist somit sehr vielseitig einsetzbar. Bei einer Länge von 289,0 m, einer Breite von 45,0 m und einem Tiefgang von 18,3 m kann das Schiff bis zu ca. 14 Knoten schnell fahren. Der Schiffbau erfolgte unter der Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft American Bureau of Shipping gemäß den vielfältigen internationalen Sicherheitsbestimmungen. Der Kaufpreis sowie die Nebenkosten des Schiffes fallen in USD in Höhe von insgesamt USD 105.820.000 an.
Beschäftigung
Das MS "CAPE RAY" ist seit der Ablieferung von der Werft im September 2007 an die Transfield ER Cape Ltd. verchartert. Die Charterrate beträgt anfänglich USD 42.500 pro Tag (netto). Das Schiff soll Fondsgesellschaft voraussichtlich zwischen dem 10. Oktober und dem 15. November 2008 übergeben werden. Die Restlaufzeit der Charter ab Übernahme beträgt somit ca. 30 bis 32 Monate. Darüber hinaus ist mit dem Charterer eine Anschlusscharter über 15 Monate zu einer Rate von 42.000 pro Tag (netto) vereinbart worden. Der Charterer hat die Option, die Laufzeit der Anschlusscharter um weitere 12 Monate zu verlängern. Im Anschluss werden Chartereinnahmen von netto USD 42.000 pro Tag bis zum Ende der Laufzeit kalkuliert. Von den möglichen 365 bzw. 366 Einnahmetagen eines Betriebsjahres des Schiffes werden in jedem Betriebsjahr aus Vorsichtsgründen fünf bzw. sechs Einnahmetage für Ausfälle (Off-Hire-Tage) abgezogen. Ausgehend von 360 Einnahmetagen in jedem Betriebsjahr sind in den angesetzten Dockungsjahren der großen Klassen jeweils weitere zwölf Einnahmetage in Abzug gebracht. Die Transfield ER Cape Ltd. wurde in 2003 gegründet, um das Chartergeschäft der Transfield Gruppe im Segment der Capesize Bulk Carrier zu übernehmen. Dieses Geschäft wurde bis zu diesem Zeitpunkt über die Transfield Shipping Inc. abgewickelt, die sich nunmehr auf Panamax und Supramax Bulk Carrier spezialisiert. Der registrierte Sitz des Unternehmens liegt auf den British Virgin Islands, allerdings werden alle betrieblichen Vorgänge des Tagesgeschäftes durch die Transfield ER Resources Ltd., Hong Kong, China, wahrgenommen. Die Transfield Gruppe betreibt derzeit eine Flotte von insgesamt ca. 170 Schiffen, wovon 55 Capesize Bulk Carrier, 80 Panamax und ca. 30 Supramax Bulk Carrier sind. Die Gruppe konzentriert sich auf den Transport von chinesischen Frachten. Im Jahre 2005 erzielte die Transfield Gruppe Umsätze in Höhe von USD 1,6 Mrd. Bereederer des MS "CAPE RAY" ist die COLUMBIA Shipmanagement (Deutschland) GmbH, Hamburg.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 1. Rate: 30% zzgl. 5% Agio auf die gesamte übernommene Einlage sofort nach Zahlungsaufforderung; 2. Rate: 70% der übernommenen Einlage am 1. Oktober 2008 Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 15.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Einlagen müssen durch 1.000 teilbar sein. Auszahlungen: Für 2008 betragen die prognostizierten Auszahlungen 8% p.a. bezogen auf das eingezahlte Standardkommanditkapital. Bis 2024 ist eine Steigerung der Auszahlungen auf 20% p.a. geplant. Die Auszahlungen für das Jahr 2008 sind zeitanteilig berechnet. Dabei wurde unterstellt, dass das Emissionskapital bis spätestens Ende September 2008 gezeichnet ist und gemäß Zahlungsplan die Einlagen am 1. Oktober 2008 zu 100% eingezahlt sind. Die Auszahlungen wurden für Dezember des jeweiligen Jahres kalkuliert. Insgesamt sind Auszahlungen inkl. Veräußerungserlös aus dem Jahre 2024 in Höhe von 212% geplant. Zum Ende des Jahres 2024 wird für das MS "CAPE RAY" ein Restwert von 30%, bezogen auf die EUR-Anschaffungskosten (Kaufpreis zzgl. Nebenkosten bei Übernahme in EUR), angenommen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft optiert ab Übernahme des Schiffes in 2008 zur Tonnagebesteuerung gemäß § 5a EStG. Es ergibt sich ein Tonnagesteuerergebnis in Höhe von ca. 0,04% für 2008 und 0,24% pro Jahr ab 2009. Diese Ergebnisse unterliegen auf Ebene der Kommanditisten der Einkommenssteuer mit dem individuellen Steuersatz. Es entfällt eine Steuerlast bei Veräußerung des Schiffes oder der Veräußerung von Anteilen an dem Emittenten, da diese durch die pauschale Gewinnermittlung bereits abgegolten sind.
Finanzierung
Es ist beabsichtigt, ein Emissionskapital in Höhe von EUR 34.950.000 einzuwerben. Hiervon sollen EUR 29.950.000 auf das Standardkommanditkapital und EUR 5.000.000 auf das Vorzugskommanditkapital entfallen. Mit Zustimmung der Komplementärin kann das Emissionskapital um bis zu EUR 1.750.000 erhöht werden. Die König & Cie. GmbH & Co. KG sowie die Schoeller Holdings Ltd. haben gegenüber dem Fondsgesellschaft Platzierungsgarantien über jeweils die Hälfte des einzuwerbenden Emissionskapitals abgegeben. Zur teilweisen Finanzierung der Anschaffungskosten des MS »CAPE RAY« hat der Emittent mit einer norddeutschen Geschäftsbank ein langfristiges Schiffshypothekendarlehen in Höhe von bis zu USD 68.300.000 abgeschlossen. Die Laufzeit des Darlehens beträgt 15,25 Jahre. Es ist beabsichtigt, das Schiffshypothekendarlehen langfristig zu 60% in USD und zu 40% in Japanischen Yen (JPY) zu valutieren.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
In 2008 wird das steuerliche Ergebnis anteilig ab dem Tag der Übernahme des Schiffes ermittelt. In 2008 erfolgen die Auszahlungen taggenau berechnet ab Zahlungseingang zeitanteilig auf die tatsächlich eingezahlte Kommanditeinlage.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.