x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

MPC Reefer Flotte 2 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)


SUCHE STARTEN
Fonds: MPC Reefer Flotte 2
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: MPC Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung MPC Reefer Flotte 2
Initiators MPC Capital
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit 31. Januar 2007
Substanzquote 88,99%
Fremdkapitalquote 53,31%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung
Der Kapitalanleger beteiligt sich entweder mittelbar über die Treuhandkommanditistin oder unmittelbar samt Eintragung in das Handelsregister (10% der Beteiligungssumme werden in das Handelsregister eingetragen) an der Zweite Beteiligungsgesellschaft Reefer-Flottenfonds mbH & Co. KG, die über kommanditistische Beteiligungen an 14 Ein-Schiffsgesellschaften in 14 Schiffe mit Kapazitäten zwischen 371.412 und 540.572 Kubikfuß (cubic feet = cbft.) investiert.

Zur MPC Reefer Flotte 2 gehören die folgenden Schiffe (Name (Kaufpreis)):
"Mexican Bay" (USD 5,5 Mio.), "Atlantic Mermaid" (USD 5,2 Mio.), "Buzzard Bay" (USD 5,15 Mio.), "Coral Mermaid" (USD 5,2 Mio.), "Carbbean Mermaid" (USD 5,25 Mio.), "Eagle Bay" (USD 5,15 Mio.), "Falcon Bay" (USD 5,25 Mio.), "Fortuna Bay" (USD 5,25 Mio.), "Hawk Bay" (USD 5,15 Mio.), "Pacific Mermaid" (USD 5,25 Mio.), "Prince of Seas" (USD 3,325 Mio.), "Prince of Tides" (USD 3,65 Mio.), "Prince of Waves" (USD 3,65 Mio.), "Tasman Mermaid (USD 5,2 Mio.)"

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Dauer geschlossen. Jeder Gesellschafter kann seine  Beteiligung frühestens zum 31. Dezember 2018 kündigen.


Marktsituation
Der Handel mit auf dem Seewege transportierten Kühlgütern ist zwischen 1997 und 2004 durchschnittlich um 3,56% p.a. gestiegen. Kühlschiffe (Reefer) besetzen dabei eine Marktlücke in der Schifffahrtsindustrie. Sie sind speziell für den Transport von großen Mengen leicht verderblicher Waren und die entsprechend strengen Transportanforderungen (Änderung der Luftzusammensetzung, Herunterkühlen der Waren) entwickelt. 74% der Bananen sowie jeweils 67% der Zitrusfrüchte und des Kernobstes werden auf Kühlschiffen transportiert, denn gerade diese Güter sind nur sehr bedingt für den Transport in Kühlcontainern geeignet. Das Nachfragewachstum steht einem erheblichen Angebotsrückgang bei der Tonnage gegenüber. Die weltweite Kühlschiffsflotte (Schiffe größer als 100.000 cbft.) ist mit einem Durchschnittsalter von ca. 19 Jahren veraltet. Neubestellungen entsprechen nicht einmal 1,4% der in Fahrt befindlichen Schiffe, da die Werften vorrangig mit dem Bau von Containerschiffen und Tankern ausgelastet sind. Selbst unter der Annahme einer sehr hohen Nutzungsdauer von Kühlschiffen von mindestens 25 Jahren wird sich die Kühlschiffsflotte voraussichtlich mittelfristig - trotz steigender Nachfrage - weiter verringern.
Schiff
Die "MPC Reefer Flotte 2" besteht aus 14 Schiffen mit einem Laderaumvolumen zwischen 371.412 und 540.572 cbft. (insgesamt ca. 7,05 Mio. cbft.), die die Ein-Schiffsgesellschaften von Tochtergesellschaften der Seahold N.V. erworben haben. Die Kühlschiffe wurden zwischen 1992 und 1994 von fünf japanischen Werften gebaut und zwischen dem 10. Mai und dem 7. Juli 2006 an die Ein-Schiffsgesellschaften übergeben. Große Ladekapazitäten, bordeigenes Ladegeschirr und exakte Kühl- und Regeltechnik zeichnen die Schiffe aus. Sie sind speziell für den Transport von Kühlladung auf Paletten und in Containern auf Deck konzepiert und erlangen mit 18,7 bis 20,5 Knoten hohe Dienstgeschwindigkeiten. In den Ladedecks ergeben sich durch isolierte Zwischendecks acht Temperaturzonen.
Herausragende Merkmale
- Gleichzeitige Beteiligung an 14 Kühlschiffen - Beschäftigung der Schiffe im Seatrade Reefer Pool. dem weltweit größten Pool für Kühlschiffe - Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von ca. 180% bei ca. 12 Jahren Laufzeit - Hohe Einnahmesicherheit durch Beteiligung an den Gesamteinnahmen des Seatrade Reefer Pools und eine darüber hinaus bestehende fünfjährige Poolraten-Garantie - Zusätzliche Ertragschancen während der Garantieperiode durch eine Profit Sharing-Vereinbarung - Hohe Zinssicherheit: Zinssicherung über acht Jahre für 85% des Darlehens
Beschäftigung
Die 14 Fondsschiffe sind mit Übergabe im Seatrade Reefer Pool beschäftigt. Für die ersten fünf Jahre besteht eine Mindestpooleinnahmen-Garantie, die den Ein-Schiffsgesellschaften jeweils eine feste Poolrate von USD 0,83 pro cbft. und Monat ("Prince of Seas ": USD 0,78 pro cbft. und Monat) unabhängig von den tatsächlichen Poolergebnissen zusichert. Soweit die Netterlöse des Pools für ein oder mehrere der Fondsschiffe während der ersten fünf Jahre die garantierte Poolrate übersteigen, werden die zusätzlichen Einnahmen zwischen der jeweiligen Ein-Schiffsgesellschaft und Seahold (Poolraten-Garant) hälftig geteilt. Nach Ablauf der Poolraten-Garantie betragen die kalkulierten Pooleinnahmen für die "Prince of Seas" USD 0,64 pro cbft. und Monat, für die weiteren 13 Schiffe jeweils USD 0,69 pro cbft. und Monat . Nach Ablauf des 8. und des 12. Jahres der Fondslaufzeit besteht für den Poolraten-Garanten Seahold N.V., Curacao, jeweils eine Kaufoption. Für 2006 wurden entsprechend den einzelnen Übernahmeterminen und anteiligen Off-Hire-Zeiten 170 bis 227 Einsatztage je Schiff kalkuliert. Daran anschließend liegen der Berechnung der Nettoerlöse jeweils 360 Einsatztage pro Jahr zugrunde. Für das letzte Jahr der Betriebsphase, 2018, wurden 125 bis 186 Erlöstage je Schiff gerechnet. Zusätzlich wurden fünf weitere Ausfalltage in den Dockungsjahren je Schiff kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% nach Annahme der Beitrittserklärung. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Ausschüttung: Prognostizierte Ausschüttungen von anfänglich 8% p.a. (anteilig in 2007), steigen auf: - 2025: 18% p.a. - 2016 und 2017: 20% p.a. - 2018: 24% p.a. Die Auszahlung erfolgt in der Regel jährlich für das Vorjahr. Die erste planmäßige Ausschüttung in Höhe von 8% p.a. ist für das Jahr 2007 vorgesehen. Die Ausschüttung erfolgt zeitanteilig ab dem Tag, der auf den Tag der fristgerechten Einzahlung der Einlage folgt. In der Kalkulation wurde ein Beitritt zum 15. Februar 2007 angenommen, so dass sich für 2007 eine anteilige Ausschüttung in Höhe von 7% ergibt. Die Ausschüttung in Höhe von 10% im letzten Laufzeitjahr bezieht sich auf eine durchschnittlich prognostizierte Restlaufzeit von ca. fünf Monaten für das Jahr 2018.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Gesellschafter erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die 14 Ein-Schiffsgesellschaften optieren von Beginn an zur Gewinnermittlung nach der Tonnage. Sie ermitteln damit ihre Gewinne unabhängig von ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Verlauf pauschal entsprechend der Tonnage des jeweiligen Schiffes. Der jährlich zu versteuernde Tonnagegewinn wird ca. 0,15% der Kommanditeinlage betragen und unterliegt der Gewerbesteuer. Ein Gewinn aus einer späteren Veräußerung der Schiffe wird durch den Tonnagegewinn abgegolten.
Finanzierung
Die Gesamtinvestition beträgt EUR 248,09 Mio. Ein Teil hiervon in Höhe von EUR 132,36 Mio. wird durch die Aufnahme eines Schiffshypothekendarlehens finanziert. Das Emissionskapital beträgt EUR 115,83 Mio. MPC Münchmeyer Petersen Capital AG stellt eine Platzierungsgarantie auf die nicht durch das Schiffshypothekendarlehen abgedecketen Kaufpreisanteile des Emissionsvolumens.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
- Die Ausschüttung in 2007 zeitanteilig ab Beitritt und Einzahlung der Zeichnungssumme - Die Ausschüttung in 2018 zeitanteilig bis zur Veräußerung der Schiffe

Informationen zum Initiator: MPC Capital
MPC Capital AG

"MPC Capital entwickelt, initiiert und vertreibt seit 1994 alternative Kapitalanlagen, die sie als Fondsmanager Uber den gesamten Produkt­zyklus aktiv im Sinne der Anleger begleitet. Als größtes börsennotiertes Emissionshaus für Geschlossene Fonds hat MPC Capital den Markt der alternativen Kapitalanlagen schrittweise mitentwickelt und über eige­ne Produktkonzepte konsequent ausgebaut.
 
Als Innovationsführer hat MPC Capital den Anspruch den Markt in Hinsicht auf Produkte, Pro­zesse und Service aktiv zu gestalten. Der Fokus liegt auf den drei Kern­segmenten Geschlossene Immobilienfonds, Schiffsbeteiligungen und Energiefonds. Bis Ende 2010 haben rund 180.000 Kunden insgesamt circa 7,7 Milliarden Euro in 319 Kapitalanlageprodukte investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 18,6 Milliarden Euro."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.