x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Life Invest Deutschland II - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)

RWB Direct Return
Kategorie: Private Equity
Emittent: RWB

Jamestown 30
Kategorie: Immobilien USA
Emittent: Jamestown


SUCHE STARTEN
Fonds: Life Invest Deutschland II
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Hannover Leasing
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Life Invest Deutschland II
Initiators Hannover Leasing
Kategorie Lifefonds Deutschland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 15.90 %
Verfügbar seit 24. September 2007
Substanzquote 83,97
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung
Investoren erwerben eine Kommanditbeteiligung (Kommanditanteile) an der vermögensverwaltenden Fondsgesellschaft HANNOVER LEASING Life Invest Deutschland II GmbH & Co. KG. Die Beteiligung wird treuhänderisch über HANNOVER-LEASING Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH als Treuhänderin gehalten. Der Investor hat die Möglichkeit, seine Beteiligung in eine direkte Kommanditbeteiligung mit Eintragung in das Handelsregister umzuwandeln.

Das Anlageziel dieses Beteiligungsangebotes besteht darin, von der Wertentwicklung eines Portfolios deutscher Kapitallebensversicherungen zu profitieren, ohne dieses Portfolio direkt erwerben oder sich an dessen Erwerb beteiligen zu müssen.

Das Portfolio wird im Rahmen der Wertbemessungsgrundlage unter Einbeziehung einer Fremdfinanzierung verbrieft und ist somit maßgeblich für die Wertentwicklung der Zertifikate und den Erfolg der Beteiligung an der Fondsgesellschaft.
Im Rahmen einer Zeichnungsvereinbarung verpflichtet sich die Helaba gegenüber der Fondsgesellschaft, am 15. April 2008 die entsprechenden Zertifikate zu emittieren. Die Fondsgesellschaft wird die Zertifikate bis zum jeweiligen Fälligkeitstag halten und bei der emittierenden Bank wieder einlösen. Die durch die Wertsteigerung der Zertifikate erzielten Erlöse stehen nach Abzug der Kosten sowie einbehaltener Abgeltungssteuer der Fondsgesellschaft und damit den Investoren zur Verfügung. Das wirtschaftliche Ergebnis für die Fondsgesellschaft stellt sich vor Steuern in etwa so dar, als wenn sie unter Berücksichtigung einer anteiligen Fremdfinanzierung tatsächlich in dieses Lebensversicherungsportfolio investiert hätte.
Das im Rahmen der Wertbemessungsgrundlage verbriefte Portfolio von Kapitallebensversicherungen mit einem Kaufpreis in Höhe von insgesamt rund EUR 95,4 Mio. wird von einer Portfoliogesellschaft (CORDELIA Verwaltungsgesellschaft mbH) bis zum 31. Dezember 2007 vollständig erworben. Der hierfür der Portfoliogesellschaft zur Verfügung gestellte Anlagebetrag wird anfänglich im Durchschnitt zu rund 76% zu marktüblichen Konditionen fremdfinanziert. Verkäuferin ist die cash.life AG, die diese Versicherungen zuvor auf eigene Rechnung erworben hat.

Die Zertifikate werden von der Portfoliogesellschaft nach bestimmten Investitionskriterien ausgewählt. So wird die Portfoliogesellschaft Policen unterschiedlicher Versicherungsunternehmen sowie unterschiedlicher Restlaufzeiten erwerben, um eine angemessene Risikostreuung herzustellen. Gegenstand des Erwerbs sollen nur Kapitallebensversicherungen sein, deren Restvertragslaufzeit entweder spätestens im Jahr 2022 endet oder deren erster Abruftermin bei flexibel gestalteter Restlaufzeit spätestens der 1. Dezember 2022 ist.

Nach dem Ankauf der Policen erbringt die Porfoliogesellschaft  die Prämienzahlungen auf die einzelnen Versicherungsverträge bis zum Vertragsende weiter. Bei Vertragsende erhält sie dann von dem Lebensversicherungsunternehmen die fällige Ablaufleistung des Versicherungsvertrages. Bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Prospektes plant die Portfoliogesellschaft bereits, ein Teilportfolio mit einem Kaufpreis in Höhe von rund EUR 50 Mio. zu erwerben.

Die Fondsgesellschaft ist auf unbestimmte Dauer geschlossen. Der Anleger ist berechtigt, durch Kündigung frühestens zum 31. Dezember 2023 aus der Fondsgesellschaft auszuscheiden.
Marktsituation
Mehr und mehr Versicherte entdecken den Zweitmarkt als attraktive Alternative zur Kündigung ihrer Lebensversicherung. Trotzdem liegt das auf diesem Markt umgesetzte Volumen hierzulande immer noch weit hinter Ländern wie Großbritannien und den USA zurück. Aber auch in Deutschland sind die Marktchancen außergewöhnlich: Die Zahl der gekündigten deutschen Lebenversicherungen steigt - von EUR 8,2 Mrd. Auszahlungen im Jahr 2001 auf EUR 12,1 Mrd. im Jahr 2006. Allein 2006 wurden auf dem deutschen Zweitmarkt Policen im Wert von EUR 1,1 Mrd. gehandelt. Somit hat sich das gehandelte Volumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Auch in Zukunft ist also großes Marktpotenzial für den Zweitmarkt zu erwarten, so dass davon ausgegangen werden kann, dass im Jahr 2007 ausreichend Lebensversicherungspolicen zum Ankauf zur Verfügung stehen werden.
Herausragende Merkmale
- Ab 2010 prognostizierte jährliche Ausschüttungen von 5%, steigend auf 16% - Optimierende Zertifikatsstruktur - Breitdiversifiziertes Lebensversicherungsportfolio als Wertbemessungsgrundlage der Zertifikate - Professionelle Verwaltung der Wertbemessungsgrundlage durch den Marktführer cash.life AG - Bonitätsstarke Zertifikatsemittentin Helaba - Einzahlungsgarantie für das gesamte Fondsvolumen
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 50% zzgl. 5% Agio auf die Gesamtbeteiligung mit Zahlungseingang 8 Tage nach Annahme des Beitritts - 50% am 31.03.2008 per Lastschrift Bei Beitritt am oder nach dem 24.03.2008 Einzahlung der Gesamtbeteiligung zzgl. Agio mit Zahlungseingang spätestens am 31.03.2008. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlungen: Für Einzahlungen vor dem 24.03.2008 erhalten Investoren im Rahmen der Ergebnisverteilung mit der ersten Ausschüttung für den Zeitraum ab Einzahlung bis zum 31.03.2008 einen einmaligen Vorabgewinn in Höhe von zeitanteilig 4% p.a. Ca. 5% ab 2010, jährlich steigend auf ca. 16% insgesamt ca. 174% des Emissionskapitals (ohne Agio).
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
- Vermögensverwaltende Tätigkeit der Fondsgesellschaft - Gewinne aus der Einlösung der Zertifi kate unterliegen der Abgeltungssteuer (Steuersatz 25% zzgl. SolZ) - Einkünfte aus Kapitalvermögen aus der Anlage der Liquiditätsreserve der Fondsgesellschaft unterliegen ab dem Jahr 2009 der Abgeltungssteuer (Steuersatz 25% zzgl. SolZ)
Finanzierung
Auf Ebene der Fondsgesellschaft: 100% durch Eigenkapital der Investoren. Der zum Ankauf der Kapitallebensversicherungen der Portfoliogesellschaft zur Verfügung gestellte Anlagebetrag in Höhe von EUR 95,4 Mio. wird anfänglich im Durchschnitt zu rund 76% zu marktüblichen Konditionen fremdfinanziert. Delta Vermietungs GmbH (Delta), eine 100%ige Tochtergesellschaft von Hannover Leasing, stellt die Einzahlungsgarantie für das Emissionskapital. Eine Erhöhung des Fondsvolumens ist nur dann möglich, wenn eine Einzahlungsgarantie über den Erhöhungsbetrag vorliegt und Helaba für den Erhöhungsbetrag das Emissionsvolumen ausweitet.

Informationen zum Initiator: Hannover Leasing

Hannover Leasing – Kompetenz durch Erfahrung

Hannover Leasing ist einer der führenden Anbieter von Sachwertanlagen in Deutschland. Die zum Konzern der Landesbank Hessen-Thüringen gehörende Unternehmensgruppe konzipiert

  • strukturierte Finanzierungen sowie
  • Beteiligungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren 

Einen Schwerpunkt bilden dabei Geschlossene Fonds für Privatanleger beziehungsweise – seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) im Juli 2013 – geschlossene Publikums-AIF.

Bei ihren Investitionen fokussiert sich Hannover Leasing auf die Asset-Klassen

  • Immobilien Inland
  • Immobilien Ausland
  • Flugzeuge

Darüber hinaus engagiert sich die Unternehmensgruppe im Rahmen von Public Private Partnerships (PPP) zur Realisierung von Hochbauprojekten in Deutschland.

Unser Track-Record aus mehr als 30 Jahren:

  • Mehr als 63.500 private und institutionelle Anleger.
  • Rund 9,1 Milliarden Euro Eigenkapital in mehr als 200 geschlossene Beteiligungen.
  • Das Gesamtinvestitionsvolumen der verwalteten Vermögenswerte beläuft sich auf rund 15,2 Milliarden Euro.
Quelle: Hannover Leasing

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.