x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Klimaschutz Portfolio - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Klimaschutz Portfolio
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: IGB
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Klimaschutz Portfolio
Initiators IGB
Kategorie Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 k. A.
Verfügbar seit 15. April 2008
Substanzquote 87,5
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermögensverwaltung

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Bei der IGB Klimaschutz Portfolio GmbH & Co. KG (Fondsgesellschaft) mit Sitz in Hamburg handelt es sich um einen geschlossenen Fonds, der mittelbar Projekte zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen finanziert und daraus resultierende CO2-Emissionsgutschriften erzeugt, ankauft, hält, verwaltet oder verkauft.

Die Anleger beteiligen sich entweder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin oder unmittelbar als Kommanditisten an der Fondsgesellschaft.

Die Fondsgesellschaft verfolgt ihr Anlageziel primär über eine Investition ihres Kapitals in die IGB Klimaschutz Portfolio SA, Luxemburg (Zielfonds). Gegenstand des Zielfonds ist die Finanzierung von Projekten zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen sowie die Erzeugung, die Finanzierung, der Erwerb, das Halten, das Verwalten sowie der Verkauf von Emissionsgutschriften und Emissionsrechten. Natsource Asset Management LLC, New York fungiert als exklusiver Investment-Manager des Zielfonds.

Die geplante Laufzeit des Fonds liegt bei 5,5 Jahren. Sollten die erzielten Emissionsminderungen auch über das Kyoto-Protokoll hinaus (nach2012) verwertbar sein, kann die Fondslaufzeit biw zu viermal um je ein Jahr verlängert werden.

Marktsituation
Die Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen ist maßgeblich geregelt im sog. ?Kyoto-Protokoll?, welches im Februar 2005 in Kraft getreten ist und dem bis heute 177 Länder beigetreten sind. Es enthält bindende Vorgaben für die Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen durch die angeschlossenen Industrienationen bis Ende 2012. Seit 2005 ist beispielsweise für die EU-Länder der Emissionsausstoß auf ein bestimmtes jährliches Limit pro Land begrenzt. Dieses Kontingent wird in Form von zugewiesenen Emissionsrechten auf die regulatorisch erfassten Industriebetriebe eines Landes aufgeteilt. Die zugeteilten Emissionsrechte können anschließend - z.B. über spezielle Börsen - wie Wertpapiere gehandelt werden. Seit Jahresbeginn 2008 liegen die Zuteilungen in Europa aufgrund massiver Kürzungen erstmals deutlich unter dem Bedarf, so dass es zu einem erheblichen, nicht durch technische Maßnahmen kompensierbaren Nachfrageüberhang nach Emissionsrechten kommen wird. Diese Nachfrage kann gemäß Kyoto-Protokoll auch durch Emissionsgutschriften bedient werden, welche von der UN als Nachweis einer erfolgreichen Minderung von Treibhausgas-Emissionen in Drittländern ausgestellt werden. Hintergrund dieses Konzepts ist die Tatsache, dass sich diese Emissionen z.B. in Schwellenländern zu sehr viel geringeren Kosten vermeiden lassen als in den Industrieländern, deren Minderungspotenziale bereits weitgehend ausgereizt sind. Die Minderung von Emissionen kann sozusagen günstig importiert werden, während Konzepte und Technologien zur Emissionsminderung exportiert werden. Aus der Konstellation von immer knapperen Emissionskontingenten und weitgehend ausgereizten technischen Möglichkeiten zur Emissionseinsparung in Europa einerseits und den vergleichsweise niedrigen Kosten für Emissionsreduktionen in Drittländern andererseits ergibt sich ein beträchtliches Renditepotenzial für Investitionen in die Erzeugung von Emissionsgutschriften im Rahmen von Emissionsminderungs-Projekten.
Herausragende Merkmale
- Zugang zu einer der derzeit attraktivsten und zugleich umweltfördernsten Anlageformen - Unmittelbarer Umweltbeitrag durch Treibhausgas-Emissionsreduktionen, gepaart mit der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in aufstrebenden Ländern - Direkte Partizipation an der Projektpipeline des Pioniers und internationalen Marktführers für Investitionen in Emissionsgutschriften - Volle Kontrolle und Zertifizierung aller Projekte durch UN-Behörden nach den Vorgaben des Kyoto-Protokolls - Hohe Verwertbarkeit von Emissionsgutschriften aufgrund der in 2007 beschlossenen verschärften Verknappung der in der EU zugeteilten Emissionsrechte - Erwartete durchschnittliche Rendite von 13,8%* p.a., Ausschüttungen steigen von 4% auf 15%, zusätzliche Renditechance aufgrund der aktuellen Entwicklungen beim Klimaschutz - Risikobegrenzung durch überwiegende Zahlung nach Lieferung sowie Verkauf auf Termin zu festgelegten Preisen, hohe Wertschöpfung mit bislang sehr stabiler Marge - Überschaubare Laufzeit von voraussichtlich 5½ Jahren, Verlängerung um maximal 4 Jahre bei Chance auf Erzielung einer Zusatzrendite * "Die IRR-Renditeberechnung beruht auf der Internen Zinsfußmethode (Internal Rate of Return) und drückt die Verzinsung des jeweils rechnerisch gebundenen Kapitals aus. Berücksichtigt wird neben den Zu- und Abflüssen auch deren zeitlicher Anfall. Diese Rendite ist mit den Renditen keiner anderen Kapitalanlage vergleichbar und nur mit detailliertem finanzmathematischen Wissen zu verstehen. In der Renditeberechnung ist die Kapitalrückzahlung enthalten."
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio unmittelbar nach Annahme des Beitritts. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 20.000 Ausschüttung: Der geplante Gesamtmittelrückfluss beträgt ca. 176% bei einer Laufzeit von 5,5 Jahren. Die Ausschüttungen erfolgen halbjährlich, beginnend mit 4% im Jahr 2009, steigend auf 15% p.a. ab dem Jahr 2011.
Finanzierung
Es ist vorgesehen, Kommanditkapital in Höhe von EUR 25 Mio. einzuwerben (Prognose). Die endgültige Höhe wird erst nach endgültiger Schließung der Fondsgesellschaft ermittelt und kann nach oben und unten abweichen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.