x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

InfraClass Energie 6 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)


SUCHE STARTEN
Fonds: InfraClass Energie 6
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: 10.000 EUR Emissionshaus: KGAL
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung InfraClass Energie 6
Initiators KGAL
Kategorie Solarfonds Deutschland
Agio 5 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Gewinn aus Vermietung und Verpachtung

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights

- Beitrag zu einer nachhaltigen Energieerzeugung und Reduzierung der CO2-Emissionen
- Beitrag zur Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern
- Stabilität der Liquiditätsrückflüsse durch zum Investitionszeitpunkt per Gesetz oder Dekret festgelegte Einspeisevergütungen
- Etablierte Technologie ohne wesentliche Folgeinvestitionen
- Geplante Ausschüttungen von 6 % bis 9 % p.a.
- Guter Marktzugang des erfahrenen Initiators KGAL

Kurzbeschreibung
Mit dem Photovoltaikfonds InfraClass Energie 6 haben Sie die Möglichkeit, mittelbar über Objektgesellschaften in Photovoltaikanlagen zu investieren. Als Investitionsobjekte kommen nur Photovoltaikanlagen in Betracht, die in einem der Zielländer Italien, Deutschland, Frankreich oder Spanien liegen. In diesen Ländern ist die Vergütung für die Einspeisung von Strom aus Photovoltaikanlagen derzeit per Gesetz oder Dekret festgelegt.

Angesichts von Klimawandel und Umweltverschmutzung rücken Kapitalanlagen, die neben den rein wirtschaftlichen Chancen auch einen Beitrag zu Nachhaltigkeit, Klima und Umweltschutz leisten, in den Vordergrund. Die Sonneneinstrahlung auf einen minimalen Teil der Erdoberfläche würde ausreichen, um mittels Photovoltaik den Weltenergiebedarf abzudecken. In den letzten Jahren wurde sowohl auf gesellschaftlicher als auch auf politischer Ebene die Notwendigkeit eines verstärkten Einsatzes erneuerbarer Energien erkannt. Dabei kommt der Gewinnung von Solarstrom durch Photovoltaik aufgrund der umfassenden Verfügbarkeit von solarer Energie (Sonneneinstrahlung) eine große Bedeutung zu.

Vor diesem Hintergrund bietet Ihnen die KGAL mit dem vorliegenden Beteiligungsangebot, dem mittlerweile siebten Photovoltaikfonds für Privatanleger, erneut die Möglichkeit zur Investition in ein aufzubauendes Portfolio von Photovoltaikanlagen. Im Fokus des Fonds stehen Photovoltaikanlagen in den Zielländern Italien und Deutschland. Daneben können bis zu 30% des Fondsvolumens auch in Photovoltaikanlagen in den Zielländern Spanien und Frankreich investiert werden.

Feste Vergütungssysteme
. Sämtliche Zielländer (Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien) gewähren derzeit per Gesetz oder Dekret festgelegte Vergütungssysteme, mit welchen Einspeisevergütungen für den erzeugten Strom über einen bestimmten Zeitraum festgelegt werden.

Abnahmeverpflichtung. Zusätzlich bestehen derzeit in den Zielländern Verpflichtungen zur Abnahme des erzeugten Stroms durch (lokale) Netzbetreiber bzw. Energieunternehmen. Die Vergütung erfolgt überwiegend durch Umlagesysteme, die die entstehenden Lasten auf alle Stromverbraucher verteilen. In diesen Fällen besteht somit keine Abhängigkeit von staatlicher Zahlungsfähigkeit wie bei direkten Subventionen.
Fondskonzeption
Die Erwerber der Vermögensanlage können sich mittelbar über einen Treuhandkommanditisten oder unmittelbar als Kommanditisten an der Fondsgesellschaft beteiligen. Emittent der Vermögensanlage ist die TULANI Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Grünwald.

Die Fondsgesellschaft investiert mittelbar über Objektgesellschaften in die Photovoltaikanlagen; die Beteiligungen an den Objektgesellschaften stellen die Anlageobjekte dar. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung ist erstmals zum 31.12.2035 möglich.
Marktumfeld
In den letzten Jahren wurde sowohl auf gesellschaftlicher als auch auf politischer Ebene die Notwendigkeit eines verstärkten Einsatzes erneuerbarer Energien erkannt. Dabei kommt der Gewinnung von Solarstrom durch Photovoltaik aufgrund der umfassenden Verfügbarkeit von solarer Energie (Sonneneinstrahlung) eine große Bedeutung zu.

Sämtliche Zielländer (Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien) gewähren derzeit per Gesetz oder Dekret festgelegte Vergütungssysteme, mit welchen Einspeisevergütungen für den erzeugten Strom über einen bestimmten Zeitraum festgelegt werden. Zusätzlich bestehen derzeit in den Zielländern Verpflichtungen zur Abnahme des erzeugten Stroms durch (lokale) Netzbetreiber bzw. Energieunternehmen.

Die Vergütung erfolgt überwiegend durch Umlagesysteme, die die entstehenden Lasten auf alle Stromverbraucher verteilen. In diesen Fällen besteht somit keine Abhängigkeit von staatlicher Zahlungsfähigkeit wie bei direkten Subventionen.

Die Photovoltaikbranche kann auf langjährige Messreihen solarer Strahlung zurückgreifen. Das im langjährigen Mittel zu erwartende Einstrahlungspotenzial lässt sich für fast jeden Standort in Europa hinreichend genau bestimmen. Die geringe Schwankungsbreite bei der Gewinnung photovoltaisch erzeugten Stroms ermöglicht es, langfristig stabile Zahlungsströme zu prognostizieren.
Investitionsobjekte
Investitionsobjekte des Fonds KGAL InfraClass Energie 6 Solarparks in Europa II sind bestehende oder neu zu errichtende Photovoltaikanlagen (Freiflächenanlagen oder Aufdach- bzw. gebäudeintegrierte Anlagen) mit Anspruch auf eine zum Investitionszeitpunkt per Gesetz oder Dekret festgelegte Vergütung für die Netzeinspeisung des produzierten Stroms.

Der primäre Investmentfokus liegt auf Photovoltaikanlagen in Italien und Deutschland. Daneben können bis zu 30% des Fondsvolumens auch in Frankreich und Spanien investiert werden. Die Investitionen können gemeinsam mit einem oder mehreren Co-Investoren erfolgen. Auch Minderheitenbeteiligungen an Photovoltaikanlagen oder Leasingstrukturen sind möglich. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat der Fonds noch keine Anlageobjekte erworben („Blind Pool“).
Ausschüttungen
Reguläre Ausschüttungen/Entnahmen des Fonds KGAL InfraClass Energie 6 Solarparks in Europa II erfolgen jeweils zum 30.06. und 30.12. eines Jahres, erstmals voraussichtlich zum 30.06.2013. Die Ausschüttungen/Entnahmen können im Zeitablauf variieren und beinhalten auch Kapitalrückzahlungen. Geplant sind laufende Ausschüttungen von 6 % auf 9 % p.a. ansteigend.

Vorzugsausschüttung: Investoren, die der Fondsgesellschaft vor Ablauf der Zeichnungsfrist beitreten, erhalten eine einmalige Vorzugsausschüttung in Höhe von 4% p. a. auf ihre eingezahlte Kapitaleinlage (ohne Agio) Investoren, die der Fondsgesellschaft frühzeitig beitreten, werden somit gegenüber später beitretenden Investoren bevorzugt.

Die Vorzugsausschüttung wird ab dem ersten Tag des Monats, der dem Beitritt folgt, bis zum ersten Tag des Monats, der auf den Ablauf der Zeichnungsfrist folgt, gewährt und zusammen mit der ersten Ausschüttung/Entnahme des Fonds KGAL InfraClass Energie 6 Solarparks in Europa II ausgezahlt.

Informationen zum Initiator: KGAL

Die KGAL Gruppe ist seit der Unternehmensgründung 1968 im Immobilienmarkt aktiv. Sie hat bislang für mehr als EUR 30 Mrd. Immobilien in Einzel- oder Portfolio-Transaktionen erworben. Dabei kamen unterschiedlichste Investionsvehikel zum Einsatz: PublikumsfondsPrivate Placements, Spezialfonds und andere strukturierte Finanzierungslösungen. Die Expertise und Erfolgsfaktoren der KGAL Gruppe:

  • 85 Mitarbeiter im Bereich Immobilien
  • 142 Immobilienfonds
  • Verwaltetes Investitionsvolumen von EUR 12,7 Mrd.
  • Erwerb von mehr als 1.000 Immobilien
  • Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen prägen die Investitionsstrategie
  • Ganzheitliches Fondsmanagement als strategischer Erfolgsfaktor

SICHERHEIT VOR RENDITEMAXIMIERUNG

Aus dem Blickwinkel der Investoren gehört die Zukunft nachhaltigen Immobilieninvestments, mit denen konstante Erträge generiert werden können. Die KGAL Investment Management verfolgt einen fokussierten Investmentansatz:

  • Konzentration auf ausgewählte Regionen und Länder
  • Assets im Core- und Core-Plus-Bereich
  • Fokus auf die Assetklassen: BüroHandel und Wohnen
 

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.