x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Hochschule München - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)


SUCHE STARTEN
Fonds: Hochschule München
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: NGF
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Hochschule München
Initiators NGF
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 5.00 %
Verfügbar seit 16.03.2011
Substanzquote 90%
Fremdkapitalquote 48%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Highlights
- Solides Investment: konservativ kalkulierte Investition in zwei Hochschulneubauten in Bamberg und Coburg
- Exzellenter Mieter: Freistaat Bayern als Auftraggeber und langfristiger Hauptmieter der Immobilien;
- bis zu 15 Jahre Mietlaufzeit zzgl. Verlängerungsoptionen
- Hohe Einnahmensicherheit: Freistaat Bayern zahlt rund 90 % der gesamten Mieteinahmen
- Hoher Eigenkapitalanteil: über 50 % des geplanten Gesamtinvestitionsvolumens
- Geplante Fertigstellung 2012: Bamberg im Juli 2012, Coburg im Dezember 2012
- Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss: 174,3 % vor Steuern ohne Agio
Informationen zur Beteiligung
Der NGF Immobilienfonds Hochschule München hat am 30. September den Financial Advisors Award 2011 der Zeitschrift Cash in der Kategorie Geschlossene Immobilienfonds gewonnen. Ein hervorragender Erfolg für das Erstlingswerk des neu gegründeten Emissionshauses und eine Auszeichnung für die hohe Qualität des Hochschulfonds. Zuvor hatte der Fonds bereits die besten Beurteilungen durch G.U.B.‚ k-mi und Seppelfricke erhalten.

Mit dem NGF Immobilienfonds Hochschule München beteiligen sich Anleger an einem Erweiterungsbau der Hochschule München. Das Gebäude umfasst eine Mietfläche von 9.655 Quadratmetern und 66 Tiefgaragenplätzen. Die Fondsimmobilie liegt im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt und ist infrastrukturell hervorragend angebunden.

Mit dem Abschluss des Rohbaus zum 27. Juni ist davon auszugehen, dass der Bauzeitenplan eingehalten und die Immobilie vereinbarungsgemäß am 1. März 2012 an den Mieter übergeben werden kann. Bereits ab dem Sommersemester 2012 sollen dann die neuen Vorlesungs- und Seminarräume genutzt werden können.

Die Fondsimmobilie ist zu rund 90% an den Freistaat Bayern vermietet. Nutzer ist die Hochschule München. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von 12 Jahren mit zwei Verlängerungsoptionen von jeweils 5 Jahren. Der Freistaat Bayern verfügt mit AAA/Aaa über die höchsten Bonitäts-Ratings von Moody's und Standard & Poor's. Für rund 10% der Fläche liegt eine Absichtserklärung der Hochschule München vor, dass die Flächen von An-Instituten angemietet werden. Die voraussichtlichen Mieteinnahmen betragen 2,35 Millionen Euro p.a.

Der Fonds ist mit einem Fremdkapitalanteil von 23,5 Millionen Euro prospektiert. Den Zinssatz für einen Darlehensteilbetrag von 7 Millionen Euro (30% des Fremdkapitals) hatte die Fondsgeschäftsführung variabel finanziert. Aufgrund des günstigen Marktumfelds hat die Fondsgeschäftsführung jetzt entschieden, ein weiteres Zinssicherungsgeschäft abzuschließen. Der Zinssatz wurde daraufhin zu 3,45% p.a. bis 2019 gesichert. Für die Darlehenslaufzeit ergibt sich daraus eine Zinsersparnis von rund 100.000 Euro gegenüber der bisherigen Fondskalkulation.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 46,65 Millionen Euro, wovon 23,95 Millionen Euro auf das Eigenkapital entfallen. Anleger können sich mit mindestens 5.000 Euro zuzüglich 5% Agio beteiligen. Nach einer Vorabausschüttung von 1% anteilig für 2011 sind Ausschüttungen von 5% p.a. ab 2012 geplant. Bei einer Veräußerung Ende 2022 wird prognosegemäß mit Gesamtrückflüssen von circa 169% gerechnet.
Kurzbeschreibung
Mit einer Beteiligung an der Fondsgesellschaft Immobilie Hochschule München GmbH & Co. KG investieren Anleger mittelbar in den hochwertigen Erweiterungsneubau der
Hochschule für angewandte Wissenschaften - FH München, der größtenteils langfristig an den Freistaat Bayern vermietet ist. Mit der Errichtung des Erweiterungsneubaus wurde bereits begonnen. Die Fondsgesellschaft hat zu diesem Zweck eine Beteiligung von 94,5 % an der HCM I GmbH & Co. KG (Objektgesellschaft) erworben. Die Objektgesellschaft ist Eigentümerin der Fondsimmobilie. Die Anleger beteiligen sich mittelbar als Kommanditist. Die Beteiligung wird treuhänderisch von der Treuhandkommanditistin gehalten. Auf Wunsch und eigene Kosten können Anleger sich auch als Direktkommanditisten in das Handelsregister eintragen lassen.

Die vorliegende Vermögensanlage stellt eine langfristig geplante Investition dar und ist auf eine Haltedauer bis zum Ablauf des 31.12.2026 angelegt. Eine ordentliche Kündigung sieht der Gesellschaftsvertrag bis dahin nicht vor.

Marktsituation
Als eine der wirtschaftlich attraktivsten deutschen Großstädte bietet München optimale Voraussetzungen für erfolgreiche Geschäftsverbindungen und Studiengänge an Hochschulen mit hervorragender Reputation. Unternehmen mit Weltruf, ein gesunder Branchenmix aus produzierenden Unternehmen, Dienstleistungsbetrieben und Forschungseinrichtungen sorgen für eine erstklassige Standortqualität. Daneben ist München mit 13 Universitäten und Hochschulen der zweitgrößte Hochschulstandort in Deutschland. Auf lange Sicht angelegte Investitionen, wie hier in Immobilien, brauchen langfristige Perspektiven, die sich einerseits aus einer weitgehend gesicherten Einnahmesituation ergeben, die andererseits aber auch von bestehenden Marktverhältnissen und der Lage geprägt sind, aus denen Chancen erwachsen. Darüber hinaus bieten Immobilien eine interessante Alternative zu anderen Kapitalanlagen wie z. B. Aktien, die zwar Chancen auf höhere Renditen bieten, aber gleichzeitig auch höheren Wertschwankungen unterliegen. Immobilien korrelieren kaum mit Aktien und Anleihen und zeichnen sich deshalb durch eine vergleichsweise stabile Wertentwicklung aus. Das gilt insbesondere für Städte wie München, die zu den klassischen Universitätsstädten zählt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Der Erwerbspreis beträgt mindestens EUR 5.000. Dabei sind 100 % der Zeichnungssumme zuzüglich des gesamten Agios von 5% innerhalb von 14 Tagen nach Annahme der Beitrittserklärung durch die Komplementärin bzw. im Fall der mittelbaren Beteiligung durch die Treuhandkommanditistin zu erbringen. Auszahlungen: Die Prognose sieht laufende Ausschüttungen von durchschnittlich rund 5% p.a. und eine Schlussausschüttung von rund 116% vor. Der Gesamtmittelrückfluss beträgt rund 169 % (inkl. Kapitalrückzahlungen) bezogen auf die Kapitaleinlage (exklusive Agio) vor Steuern. Kalkulationsgemäß wurde von einem Verkauf zum Ende des Jahres 2022 ausgegangen. Hierzu wurde ein Verkaufsfaktor in Höhe des 17,8-fache der Jahresnettomieteinnahmen mit den prognostizierten Sollmieteinnahmen des Jahres 2023 multipliziert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Einkünfte der Fondsgesellschaft werden den Anlegern unter Berücksichtigung der abzugsfähigen Werbungskosten als steuerpflichtige Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder als Einkünfte aus Kapitalvermögen zugerechnet und unterliegen demnach der deutschen Einkommensteuer. Das steuerliche Ergebnis ist von jedem einzelnen Anleger entsprechend seiner Beteiligungsquote und seinem persönlichen Einkommensteuersatz nebst Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer zu versteuern.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 46.646.600. Es sollen EUR 23.950.000 Eigenkapital in Form von Kommanditbeteiligungen eingeworben werden. Ein Teil der Investitionssumme wird durch Fremdmittel finanziert. Dafür wurde von der Objektgesellschaft ein langfristiges Darlehen in Höhe von 23.500.000 Euro bei einer namhaften deutschen Bank aufgenommen. Die Auszahlung erfolgt zu 100 %. Der Zinssatz für 70 % der Darlehenssumme wurde durch Abschluss eines Zinsswaps bis zum 31.03.2019 langfristig gesichert.
Immobilien
Der hochwertige Neubau der Hochschule München soll im Februar 2012 bezugsfertig sein und somit bereits im Sommersemester 2012 zur Verfügung stehen. Der Gebäudekomplex wurde auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Hochschule abgestimmt, die in den Planungsprozess des Gebäudes voll einbezogen wurde. In dem Neubau, der in direkter Nähe zu den bestehenden Hochschulgebäuden in der Lothstraße steht, wird den Studenten eine Nutzfläche von ca. 9.655 qm zur Verfügung stehen. Insgesamt umfasst der Gebäudekomplex ca. 12.956 qm BGF (Bruttogeschoßfläche), davon sind ca. 2.990 qm unterirdisch und ca. 9.965 qm oberirdisch. Im Untergeschoss befinden sich ca. 66 Tiefgaragenstellplätze wie auch noch Lager- und Technikräume.
Vermietung
Die Mietflächen der Fondsimmobilie sind zu rund 90 % an den Freistaat Bayern vermietet. Die Mieteinnahme beträgt EUR 2.062.040 Euro. Für die restlichen Flächen von rund 10 % ist noch kein Mietvertrag geschlossen. Für diese Flächen liegt eine Absichtserklärung der Hochschule München vor, dass diese von sogenannten An-Instituten angemietet werden. Eine weitere Fläche ist für ein Café vorgesehen. Die voraussichtlichen Mieteinnahmen für die Immobilie betragen insgesamt EUR 2.350.000 p.a.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.