HTB Immobilien Portfolio 8 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung
>> Crowd Investment
>> Direktinvestment
  >> Container
>> Genossenschaft
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> 6b-Fonds
  >> Ausland
  >> Pflegezentren
  >> Projektentwicklung
  >> USA
  >> Wohn,- Gewerbeimmo
>> Namenschuldver.
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Waldfonds
>> Favoriten
>> Vorankündigung
>> Platziert

RWB Direct Return
Kategorie: Private Equity
Emittent: RWB


SUCHE STARTEN
Fonds: HTB Immobilien Portfolio 8
Status des Initiators: verfuegbar Mindestanlage: EUR 5.000 Emissionshaus: HTB
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten des Fonds
Beteiligung HTB Immobilien Portfolio 8
Initiators HTB
Kategorie Zweitmarkt
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Verfügbar seit 14.03.2017
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu.
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen
    HTB-ImmobilienPortfolio8-Beitrittserklärung
    HTB-ImmobilienPortfolio8-Prospekt
    HTB-ImmobilienPortfolio8-WAI

Voraussichtliche Entwicklung
Nachrichten zur Beteiligung

Bild
Highlights

- Investition in Anteile an bis zu 50 deutschen Immobilienfonds
- Eigenkapital: 15 Millionen Euro, kein Fremdkapital zum Erwerb der Anteile
- Geplante Laufzeit: 10 Jahre ab Vollinvestition
- Progn. Ausschüttung: 3 % p.a. in 2018 (Vorabverzinsung), 4 % p.a. in 2019 und 2020, 8 % p.a. in den Folgejahren
- Progn. Gesamtmittelrückfluss vor Steuern: 167 %
- Einkunftsart: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
- Mindestanlagesumme: 5.000 Euro

Kapitalverwaltungsgesellschaft
Die KVG ist als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft für die Gesellschaft bestellt. In dieser Funktion hat sie die Konzeption des vorliegenden Beteiligungsangebotes übernommen und ist u. a. mit der Portfolioverwaltung und dem Risikomanagement der Gesellschaft beauftragt.
Einzahlung / Auszahlung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestbeteiligung an der Gesellschaft beträgt EUR 5.000 je Anleger zzgl. 5,00% Ausgabeaufschlag. Höhere Summen müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Der Zeichnungsbetrag inkl. Ausgabeaufschlag ist nach Annahme der Beitrittserklärung zu zahlen.

Ausschüttung: Alle Gesellschafter erhalten zunächst eine Vorabverzinsung von 2,5% p. a. bezogen auf den von ihnen gezeichneten und (ggf. anteilig) eingezahlten Zeichnungsbetrag, gerechnet ab dem ersten des Monats, der auf die Einzahlung folgt bis zum 31.12.2017. Grundsätzlich ist geplant, ab dem 31.12.2018 jährlich zwei bis vier Auszahlungen an die Gesellschafter vorzunehmen.

Auf der Basis dieser Annahmen ergeben sich für die Anleger für die Jahre 2018 bis 2020 durchschnittliche Auszahlungen vor Steuern in einer Größenordnung von 3% bis 4% und für die Jahre 2021 bis 2027 von 8% p. a.

Veräußerung: Für das Jahr 2028, in dem beispielhaft der Verkauf des nach Teilveräußerungen verbliebenen Portfoliobestandes erfolgt, wird mit Auszahlungen von insgesamt rd. 100 % des Nominalkapitals vor Steuern gerechnet. Insgesamt kann der Anleger unter Berücksichtigung der gemachten Annahmen mit einem Gesamtrückfluss von ca. 167% seines eingesetzten Nominalkapitals vor Steuern rechnen.
Kurzbeschreibung

Angeboten wird eine Beteiligung als Treugeber an der Gesellschaft. Nach dem Beitritt über die Treuhänderin haben die Anleger die Möglichkeit, sich als Direktkommanditisten in das Handelsregister eintragen zu lassen.

Die Gesellschaft wird hauptsächlich Anteile an geschlossenen Spezialfonds erwerben, die ein Portfolio an geschlossenen deutschen Immobilienfonds (Büroimmobilien, Einzelhandelsimmobilien, Hotels und Alten- und Pflegeheime in Deutschland) im Bestand führen oder noch erwerben werden. Bei den geschlossenen Immobilienfonds handelt es sich regelmäßig um Beteiligungen, die auf dem Zweitmarkt vom Ersterwerber der Beteiligung veräußert werden.

Die Laufzeit der Gesellschaft ist befristet bis zum 31.12.2028. Die Laufzeit der Gesellschaft kann durch Beschluss der Gesellschafter mit der im Gesellschaftsvertrag hierfür vorgesehenen Mehrheit von 70% der abgegebenen Stimmen einmalig um bis zu drei Jahre verkürzt werden.

Marktsituation
Die Konjunkturlage in Deutschland hat sich nach den positiven Entwicklungen der Jahre 2014 und 2015 im abgelaufenen Jahr 2016 weiter deutlich verbessert. Zum Jahresende konnte die deutsche Wirtschaft noch einmal deutlich an Fahrt aufnehmen, wodurch nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Jahr 2015 um 1,9% gesteigert werden konnte.

Grundlage für das stärkste Wachstum seit fünf Jahren waren vorwiegend die privaten und staatlichen Konsumausgaben in 2016. Sowohl die privaten als auch die staatlichen Konsumausgaben konnten preisbereinigt mit 2% bzw. 4,2% im Gegensatz zum Vorjahr deutlich zulegen.

Als weitere Stütze der konjunkturellen Entwicklung trug auch die Investitionstätigkeit ihren Teil zum deutschen Wirtschaftswachstum bei. Im Gesamtjahr 2016 verlief die Entwicklung des deutschen Gewerbeimmobilienmarktes weiterhin sehr positiv.

Deutsche Gewerbeimmobilien bleiben aktuell, insbesondere im anhaltenden Niedrigzinsumfeld sowie den nach wie vor erfreulichen Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten in Deutschland, ein gefragtes Gut. In diesem Umfeld konnten im vergangenen Jahr insbesondere die Assetklassen abseits der etablierten Nutzungsarten eine erhöhte Nachfrage verzeichnen.

Mit einem Anteil von ca. 45% bzw. 23% waren Büro- und Einzelhandelsimmobilien zwar weiterhin die stärksten Anlageklassen, insbesondere Immobilien mit einer logistischen Nutzung konnten jedoch mit einem Anteil von 9% am Gesamtmarkt neue Rekordergebnisse erzielen. Wie auch schon im Vorjahr erfreut sich der deutsche Gewerbeimmobilienmarkt bei ausländischen Investoren über eine hohe Beliebtheit.

Im Jahr 2016 haben sie ihre Aktivitäten in Deutschland weiter ausgebaut und hatten einen Anteil von 48% am Transaktionsvolumen. Handelsimmobilien sind zwar auch weiterhin, hinter Büroimmobilien, eine der beliebtesten Assetklassen, jedoch musste diese Nutzungsart im Jahr 2016 einen deutlichen Rückgang des gehandelten Volumens hinnehmen.

Insgesamt belief sich das Transaktionsvolumen auf ca. EUR 12,9 Mrd., welches einem Rückgang bezogen auf den Vorjahreszeitraum von 38% entspricht.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 15.000.000. Dieser Betrag wird komplett aus Eigenkapital finanziert. Eine Erhöhung auf bis zu EUR 25.000.000 ist zulässig.

Informationen zum Initiator: HTB

Die heutige HTB Fondsgruppe geht ursprünglich auf die 1987 gegründete HTB Hanseatische Treuhand & Beratungsgesellschaft mbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zurück.

Seit 2002 ist die HTB zusätzlich als Fondsinitiator sowie als Asset Manager aktiv und verfügt aus ihrer Tätigkeit heraus heute mit fast 3.000 bewerteten Fonds über eine der umfangreichsten Bewertungsdatenbanken für Immobilien und Schiffe in Deutschland.

Die HTB ist Mitbegründer des Zweitmarktes und mit mehr als 20 platzierten Fonds einer der Marktführer in diesem Segment. Parallel dazu wurden mehr als zehn Direktinvestments in Schiffe begleitet und drei großflächige Einzelhandelsimmobilien strukturiert.

Wir verstehen uns heute als Asset Manager und Strukturierer von Kapitalanlagen in den Segmenten Immobilie und Schifffahrt. Im Fokus stehen dabei sowohl Public Placements als insbesondere auch individuelle Lösungen (Private Placements) für vermögende Privatkunden, Stiftungen und Family Offices im Rahmen von Spezial-AIFs.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.