x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

HCI Holland XXI - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)


SUCHE STARTEN
Fonds: HCI Holland XXI
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten des Fonds
Beteiligung HCI Holland XXI
Initiators HCI
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit 17. Juni 2003
Substanzquote 91,7%
Fremdkapitalquote 54%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht dem Anleger eine Beteiligung über die Treuhänderin HCI Hanseatische Immobilien Treuhand GmbH an der Hanseatische Immobilienfonds Holland XXI GmbH & Co. KG. Ziel der Gesellschaft ist der Erwerb sowie Vermietung und Verpachtung eines Bürogebäudes im Südwesten von Utrecht, das bis 2010 an die staatliche Finanzverwaltung vermietet ist.

Die Fondsgesellschaft wird auf unbestimmte Zeit eingegangen und kann erstmals zum 31.12.2013 gekündigt werden. Die Prognose unterstellt eine Beendigung der Fondsgesellschaft nach ca. 11 Jahren.

Marktsituation
Das Jahr 2002 zeigte sich, wie auch andernorts in Europa, als äußerst schwierig für den niederländischen Büroimmobilienmarkt. Dennoch bleibt die Niederlande aufgrund seiner stabilen Volkswirtschaft, der positiven ökonomischen, ininfrastrukturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der geografischen Lage vor allem auf mittel- bis langfristige Sicht ein interessanter und attraktiver Investitionsstandort für nationale und internationale Unternehmen. Trotz der in den vergangenen Jahren bereits angezogenen Mietpreise für Spitzenbüroimmobilien liegen die Mieten für niederländische Büroimmobilien im europäischen Vergleich immer noch am unteren Ende.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Einzahlung des Beteiligungsbetrages zzgl. 5% Agio erfolgt auf das in der Beitrittserklärung angegebene Treuhandkonto der Treuhandgesellschaft. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung Die geplanten Ausschüttungen belaufen sich auf 8,00% p. a. ab 2003 und steigen entsprechend den Planrechnungen bis zum Jahr 2013 auf 10,00% p. a. Die Ausschüttungen sollen halbjährlich jeweils im Juli des laufenden Jahres und im Januar des Folgejahres vorgenommen werden. Die erste Ausschüttung erfolgt im Januar 2004. Veräußerung Die Prognose unterstellt eine Veräußerung Ende 2013 unter Berücksichtung eines Revitalisierungsaufwandes in Höhe von 10% des Verkaufserlöses und einem Verkaufsmultiplikator von 11,8.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Aufgrund des deutsch/niederländischen Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) werden Einkünfte aus der Vermietung von Immobilien in den Niederlanden zur Besteuerung herangezogen. In den Niederlanden erfolgt die Besteuerung auf Basis einer pauschalen Rendite in Höhe von 4% p.a. bezogen auf den Nettovermögenswert der Beteiligung. Auf die pauschale Rendite wird ein Steuersatz von 30% angesetzt. Eine Veranlagung zur Einkommensteuer erfolgt nur, wenn die ermittelte Einkommensteuer eine Nichtveranlagungsgrenze von derzeit EUR 211 je Steuerpflichtigem überschreitet. Unter Berücksichtigung realistischer Annahmen zur Verkehrswertermittlung fällt erwartungsgemäß für einen Anlagebetrag von Eheleuten in Höhe von rund EUR 30.000 - vorausgesetzt beide Eheleute zeichnen den Fonds und beziehen darüber hinaus keine weiteren niederländischen Einkünfte - in den Niederlanden keine Steuer an. In Deutschland kommt es zu keiner weiteren Besteuerung. Die Einkünfte kommen in der deutschen Einkommensteuererklärung jedoch im Rahmen des sog. Progressionsvorbehalts gem. § 32 b EStG zum Tragen und erhöhen somit den persönlichen Steuersatz des Anlegers.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 10.000.000. Durch Eigenkapital gedeckt werden EUR 4.600.000, durch ein Darlehen EUR 5.400.000, das zum 28.02.2003 an die Fondsgesellschaft ausgezahlt wurde. Von der Darlehenssumme wurde ein Teilbetrag in Höhe von EUR 2.700.000 in den Schweizer Franken (CHF) konvertiert. Die Darlehenszinsen wurden für den Euro-Darlehensteil mit einem Zinssatz von 5,08% p.a. und für den CHF-Darlehensteil mit einem Zinssatz von 3,76% p.a. bis zum 31.03.2013 festgeschrieben. Für den Festschreibungszeitraum wurde eine Tilgung in Höhe von 2,0 % p.a. des anfänglichen Euro-Darlehensteils ab dem 01.04.2008 vereinbart. Die Tilgung des verbleibenden Euro-Darlehensteils sowie des CHF-Darlehensteils erfolgt zum Ende des Zinsbindungszeitraums, sofern der Vertrag nicht verlängert wird.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Auszahlung für 2003 erfolgt zeitanteilig.
Immobilien
Die im Jahr 1985 errichtete dreigeschossige Büroimmobilie an der Bernadottelaan besteht aus zwei bei Bedarf einzeln nutzbaren Gebäudeteilen. Das Treppenhaus stellt die Verbindung zwischen den beiden Teilen her. Die vermietbare Fläche beträgt 4.696qm. Zur Immobilie gehören 102 Pkw-Stellplätze, die sich auf dem Innenhof befinden. Das Gebäude besitzt zwei separate Eingangsbereiche. Neben dem Treppenhaus erfolgt die vertikale Erschließung über zwei Personenaufzüge. Für die Klimatisierung sorgt eine, im Jahr 2001 erneuerte, mechanische Ventilationsanlage mit Topcooling. Zur weiteren Ausstattung gehören ein elektrischer Sonnenschutz, eine Kantine sowie eine Alarmanlage und weitere Einbruchssicherheitseinrichtungen. Der Kaufpreis der Immobilie ohne Erwerbsnebenkosten beträgt EUR 8.400.000. In einem Wertgutachten von Joseph Elburg Makelaars B.V. vom 09.01.2003 wird der Kaufpreis des Gebäudes bestätigt.
Vermietung
Das Gebäude ist mit seiner gesamten Fläche an den "Rijksgebouwendienst" (RGD) vermietet. Der RGD ist dem Ministerium für Wohnungswesen, Raumordnung und Umwelt unterstellt. Der Mietverträgt umfasst neben der gesamten 4.696qm nutzbaren Fläche auch die 102 verfügbaren PKW Stellplätze. Er hat eine Laufzeit bis zum 30.11.2010 und kann am 01.01.2004 angepasst werden. Der Mietpreis beträgt EUR 152 pro qm und Jahr.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.