x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Global Transport 04 - Tanker-Trio - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (24)
  >> Container (8)
  >> Solar (1)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (20)
  >> Solarfonds Deutsc... (3)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (14)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (30)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Global Transport 04 - Tanker-Trio
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Wölbern Invest
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Global Transport 04 - Tanker-Trio
Initiators Wölbern Invest
Kategorie Schiffe Flottenfonds
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 8.00 %
Verfügbar seit 01.08.2008
Substanzquote 91,43%
Fremdkapitalquote 62,57%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Dieses Beteiligungsangebot bietet dem Anleger die Möglichkeit, sich in gleichen Anteilen an den nachfolgenden Kommanditgesellschaften zu beteiligen:

- MT Marida Magnolia Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG
- MT Marida Marguerite Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG
- MT Marida Mulberry Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG

Die Beteiligungsobjekte sind drei baugleiche, flexibel einsetzbare Chemikalien-/Produktentanker mit Doppelhülle und IMO-IIKlassifikation.

Die Fondsgesellschaften haben eine Laufzeit bis zum 31.12.2027.

Aktuell: Die Finanzkrise hatte einen negativen Einfluss auf die Platzierungsgeschwindigkeit des Eigenkapitals des Global Transport 04 Tanker- Trios. Die Geschäftsführung hat sich daher entschlossen, die Platzierung des Fonds zu stoppen und Restrukturierungskonzept vorzuschlagen.

Marktsituation
Weltwirtschaftswachstum und Welthandel sind auf Rekordniveau, deshalb prognostizieren Experten der Handelsschifffahrt weiterhin eine positive Entwicklung. So auch der Tankschifffahrt, die als größtes Segment in 2006 etwa 40% der gesamten Seetransportleistung realisiert hat. Eine zusätzliche Nachfragesteigerung nach Tankern, insbesondere nach diesem Typ, ist auf weitere Faktoren zurückzuführen: - Das Phase-out-Programm der International Maritime Organization (IMO) gibt vor, dass bis spätestens 2015 alle Einhüllen- durch Doppelhüllentanker ersetzt werden müssen. - Laut Abkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung der IMO (MARPOL-Konvention) dürfen tierische Fette und pflanzliche Öle seit 2007 nur noch von sogenannten IMO-II-Tankern befördert werden. Die Fondsschiffe können dadurch etwa 420 unterschiedliche Substanzen transportieren. - Der Anstieg der Transportmenge weiterverarbeiteter Chemikalien und Ölprodukte in den Ölförderländern führt zu einer Erhöhung der Tonnenmeilen und damit zu einem Bedarf an neuen Schiffen. - Mit 22,6% der Schiffe, die bereits älter als 20 Jahre sind, weist die Größenklasse von 10.000 bis 14.999 tdw ein hohes Verschrottungspotenzial auf.
Schiff
Bei den Fondsschiffen handelt es sich um drei baugleiche Doppelhüllen Chemikalien-/Produktentanker vom Typ IMO II. Die Marida Magnolia wurde am 27.06.2008 von der Jinse Shipbuilding Co. Ltd. an die Eitzen Chemical (Singapore) Pte. abgeliefert und von dieser an die MT Marida Magnolia Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG übergeben. Die sich noch im Bau befindlichen Schwesterschiffe Marida Marguerite und Marida Mulberry werden voraussichtlich im August bzw. November 2008 abgeliefert. Der Schiffstyp ist für den Einsatz in der Großen Fahrt als Chemikalientanker konzipiert. Er zählt mit einer Tragfähigkeit von 13.000 tdw zu den kleineren Chemikalientankern und ist deshalb für mittlere Strecken (US-Golf, Karibik, europäische Küste, Persischer Golf) und für kleinere Mengen optimal einzusetzen. Durch die Doppelhülle im Bereich der Ladetanks werden höchste Sicherheitsanforderungen erfüllt. Der Laderaum ist für Ölprodukte und Chemikalien ausgelegt. Es sind zwölf Ladetanks und zwei Sloptanks, die ebenfalls für Ladungszwecke verwendet werden können, vorhanden. Alle Ladungs- und Sloptanks sind mit Phenolepoxidharz beschichtet. Diese Beschichtung ermöglicht den Transport von 90% aller vorkommenden Chemikalien und Ölprodukten. Die Dienstgeschwindigkeit auf vollem Tiefgang (8,75 Meter) beträgt 13,4 kn. Der vertraglich vereinbarte Kaufpreis beträgt USD 27,94 Mio. pro Schiff. Gemäß Gutachten von Ulrich Blankenburg kann der Kaufpreis der Schiffe in Relation zur erwarteten Ertragskraft als günstig bezeichnet werden. Die Bereederung der Schiffe erfolgt durch die W-O Shipping niederländischen W-O-Gruppe. Aufgaben des Vertragsreeders sind das technische und das kommerzielle Management der Schiffe.
Beschäftigung
Die Beschäftigung der Marida Magnolia sowie der Marida Marguerite erfolgt direkt im Pool "Marida Tankers Inc.". Die erzielbaren Pooleinnahmen sind grundsätzlich variabel und hängen unter anderem von der Gesamtentwicklung des Pools ab. Bezüglich der Marida Mulberry wurde ein Chartervertrag mit der Heidmar Trading LLC geschlossen, einem Unternehmen der Heidmar-Gruppe, zu der auch der Mitte 2005 gegründete Marida-Tankers-Pool gehört. Die Marida Mulberry fährt ebenfalls im Marida-Tankers-Pool, mit dem Unterschied, dass die Höhe der Pooleinnahmen über den vorgenannten Chartervertrag bis zum 31.12.2009 bei USD 10.635 pro Tag abgesichert ist. Im Gegenzug erhält die Heidmar Trading LLC 100% der Pooleinnahmen dieses Schiffes, die USD 13.165 pro Tag übersteigen, sowie bis zum 31.12.2009 eine Adresskommission in Höhe von 1,25% der anteiligen Pool-Einnahmen der Marida Mulberry. Die niederländische Ratingagentur Dynamar B.V. bewertet Heidmar Trading LLC auf einer Skala von 1-10 (1 = niedriges Kreditrisiko, 10 = hohes Kreditrisiko) mit 4, Stand Februar 2007. Poolmanager ist die Heidmar UK Ltd., ein Tochterunternehmen der Heidmar Inc. Die auf die Tankerschifffahrt spezialisierte, weltweit agierende Heidmar-Gruppe besteht seit Oktober 1984. In der Gruppe werden gegenwärtig über 90 Tanker unterschiedlicher Schiffseigner in fünf verschiedenen Pools eingesetzt. Der Marida-Tankers-Pool besteht aktuell aus sieben Schiffen im Größenbereich von 13.000 bis 18.000 tdw und hat bereits Poolverträge für neun weitere Tanker geschlossen. Hierbei handelt es sich um Neubauten vergleichbarer Größe, die noch im Jahr 2008 abgeliefert werden sollen. Bis Ende 2008 soll eine Flotte von mehr als 18 Tankern erreicht werden. Bis Ende 2009 wird erwartet, dass in dem Pool 25 Schiffe fahren werden. Für das Jahr 2008 wird mit einer durchschnittlichen Nettocharterrate von USD 12.500 pro Tag gerechnet. Für das Jahr 2009 wird mit einer Nettocharterrate von USD 13.000 pro Tag kalkuliert. Bei der MT Marida Mulberry vermindert sich die Nettocharterrate in den Jahren 2008 und 2009 jeweils um 1,25% Adresskommission. Für den restlichen Prognosezeitraum ab dem 01.01.2010 wird mit Nettocharterraten in Höhe von USD 13.500 pro Tag kalkuliert. Die Einnahmetage der Schiffe wurden daher im Jahr 2008 durchschnittlich mit 120 Tagen, anschließend mit 360 bzw. 355 Tagen in Jahren mit Klassedockung kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die gesamte Zeichnungssumme ist zehn Tage nach Zugang der Annahmeerklärung der Treuhänderin einzuzahlen. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 15.000 zzgl. 5% Agio. Auszahlungen: Für den Prognosezeitraum von ca. 19 Jahren und sechs Monaten sind Gesamtauszahlungen in Höhe von 253,6% des Zeichnungsbetrages Zeichnungsbetrages exklusive Agio geplant. Darin enthalten ist ein kalkulierter Veräußerungserlös der Fondsschiffe in Höhe von jeweils 25,0% bezogen auf deren ursprünglichen Euro-Anschaffungspreis. Es sind anfängliche Auszahlungen in Höhe von 7% p.a. in 2009 vorgesehen. Diese steigen bis 2027 auf 20% p.a. Die Auszahlungen sind jeweils zum Dezember eines Jahres, erstmals im Jahr 2009, vorgesehen.
Finanzierung
Den Anlegern werden Kommanditanteile an den Emittenten jeweils in Höhe von EUR 7,1 Mio. zur Zeichnung angeboten. Damit beträgt das gesamte Emissionskapital EUR 21,3 Mio. Das geplante Kommanditkapital nach Vollplatzierung beträgt jeweils EUR 7,16 Mio. (in Summe EUR 21,48 Mio.). Die jeweilige Komplementärin ist darüber hinaus ermächtigt, zur Aufstockung der Liquiditätsreserve das Kommanditkapital jedes Emittenten um bis zu TEUR 250 zu erhöhen. Die Wölbern Invest AG und die Wölbern Shipping haben jeweils am 18.04.2008 Platzierungsgarantien zugunsten der Fondsgesellschaften abgegeben. Sollte das Kommanditkapital einer Fondsgesellschaft nicht oder nicht vollständig bis spätestens zwölf Monate nach Auszahlung des Zwischenfinanzierungskredites platziert und/oder die Einzahlung der Anleger nicht vertragsgemäß erbracht worden sein, werden die Platzierungsgaranten die betreffende Fondsgesellschaft so stellen, als wäre das Kommanditkapital vollständig platziert und vertragsgemäß eingezahlt worden. Hinsichtlich der Fremdfinanzierung wurde mit einem aus zwei deutschen Geschäftsbanken bestehenden Konsortium für jede Fondsgesellschaft ein Vertrag über ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von jeweils USD 18,783 Mio. abgeschlossen. Das Darlehen für die Marida Magnolia wurde am 27.06.2008 in US-Dollar ausgezahlt und mit einem Tageskurs von USD 1,5697 pro EUR bewertet. Die Darlehen für die übrigen Schiffe werden jeweils mit deren Übernahme in US-Dollar ausgezahlt. Hierbei wird jeweils ein Tageskurs von USD 1,5500 pro EUR kalkuliert. Im Rahmen der Prognoserechnung wird unterstellt, dass 30% des Schiffshypothekendarlehens in Yen valutiert werden. Dieser Teil des Darlehens wird mit einem Kurs von JPY 107,657 pro USD kalkuliert.
Herausragende Merkmale
- Investition in drei moderne, flexibel einsetzbare IMO-II-Chemikalien-/Produktentanker mit Doppelhülle - Investition in einen aussichtsreichen Markt - Hohe Investitionsquote - Günstiger Kaufpreis in Relation zur erwarteten Ertragskraft laut Gutachten - Vorteile durch Poolbeschäftigung - Bereederung der Schiffe durch die auf Tanker spezialisierte W-O Shipping Gruppe - Attraktive Gesamtauszahlungsprognose - Geringe Steuerbelastung durch Tonnagegewinnbesteuerung nach § 5 a EStG - Platzierungsgarantie vorhanden - Gesicherte Schiffsanschaffungskosten durch Devisentermingeschäfte
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbetrieb, die entsprechend den Regelungen der Gesellschaftsverträge zugewiesen und bei der persönlichen Einkommensteuerveranlagung zu berücksichtigen sind. Aufgrund der (geplanten) Option zur Tonnagesteuer werden den prognostizierten Auszahlungen geringe Steuerzahlungen gegenüberstehen. Auch etwaige Veräußerungsgewinne sind durch die Tonnagesteuer abgegolten.

Informationen zum Initiator: Wölbern Invest
Wölbern Invest AG
 
"Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Gruppe, die seit 1993 erfolgreich Geschlossene Fonds initiiert. Insge­samt hat die Wölbern Gruppe 90 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,8 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,4 Milli­arden Euro in Deutschland emittiert (Stand: August 2010). Immobilienfonds auf solide Fundamente setzen Wölbern gilt als Pioneer der Holland Fonds und hat ihren Schwerpunkt auf der Konzeptionierung von sicherheitsorientierten Immobilienfonds in den westeuropäischen Metropolregionen in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.
 
Der Fokus der Hamburger liegt auf Neubau-Büroimmobilien in sehr guter Lage mit langfristigen Mietverträgen sowie bonitätsstarken Mietern. Eine zentrale Bedeutung wird darüber hinaus seit 2007 dem Nachhaltigkeitsaspekt beigemes­sen. 2010 waren alle Fondsimmobilien als Green Buildings zertifiziert. 2011 wird der grüne Qualitätskurs weiter beibehalten. Die sehr hohe Qualitätsorientierung und die positive Performance der Wölbern Invest KG sind nicht zuletzt auf die Bankenhistorie zurückzuführen. So erhielt das Fondshaus im Sommer 2010 für ausgezeichnete Prozesse und Strukturen das Qualitätssiegel A- im Scope Managementrating. Auch die aktuelle Leistungsbilanz 2009/2010 wurde erneut von Pro Compare ausgezeichnet."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.