x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

DS 132 DS "Activity" und DS "Agility" (Dynamik) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (24)
  >> Container (8)
  >> Solar (1)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (20)
  >> Solarfonds Deutsc... (3)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (14)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (30)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)

RWB Direct Return
Kategorie: Private Equity
Emittent: RWB


SUCHE STARTEN
Fonds: DS 132 DS "Activity" und DS "Agility" (Dynamik)
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Dr. Peters
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung DS 132 DS Activity und DS Agility (Dynamik)
Initiators Dr. Peters
Kategorie Schiffe Container
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 8.00 %
Verfügbar seit 20.06.2008 (Nachtrag vom 19.02.2009)
Substanzquote 88,8%
Fremdkapitalquote 47,9%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Interessenten beteiligen sich als Kommanditisten oder Treugeber an der DS-Rendite-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility GmbH & Co. Containerschiffe KG.

Die DS Activity und die DS Agility sind die Schwesterschiffe der DS Ability sowie der DS Accuracy, die bereits als Investitionsobjekte des DS-Fonds Nr. 126 im Markt beschäftigt sind. Mit einer Stellkapazität von je 1.118 TEU gehören die Containerfrachter zur Handy-Klasse und werden als Feederschiffe eingesetzt. Diesem Schiffstyp werden für die Zukunft gute Beschäftigungsmöglichkeiten prognostiziert, da durch den vermehrten Einsatz sehr großer Containerschiffe auf den Routen zwischen den Kontinenten der Bedarf an kleineren Schiffen steigt, die die Anlieferung und Verteilung der Container vor Ort übernehmen.

Es gibt die Beteiligungsvarianten "Dynamik" und "Garant". An dieser Stelle wird nur die Beteiligungsvariante "Dynamik" dargestellt. Diese Variante ist die klassische Beteiligungsform von Gesellschaftern an einem Schiffsfonds. Soweit die Liquiditätslage eine Auszahlung auf das Dynamik-Kapital nicht zulässt, wird diese in den Folgejahren nach Bedienung des Garant-Kapitals bei entsprechender Liquidität nachgeholt. Über die prognostizierten Auszahlungen hinaus haben Anleger die Chance, bei einem besseren betrieblichen Verlauf weitere, über die kalkulierten Beträge hinausgehende, Auszahlungen zu erhalten.

Die Anleger beteiligen sich für eine Mindestvertragslaufzeit bis zum 31. Dezember 2025.



 

Marktsituation
Aktuell zeigen sich die Auswirkungen der Finanzkrise und des Wirtschaftsabschwunges in den wesentlichen Industrieländern auf die Frachtmärkte. Durch die Schwächung des Welthandels und der damit verbundenen geringeren Nachfrage nach Transportkapazitäten haben sich die Marktcharterraten für Containerschiffe in allen Größenordnungen deutlich reduziert. Für das Jahr 2008 haben die Schiffe eine Nettopoolrate von USD 11.118 pro Tag (DS Activity) beziehungsweise USD 12.184 pro Tag (DS Agility) erhalten. Die zu erzielenden Poolraten in 2009 sind aufgrund der zurzeit volatilen Charterraten schwer abschätzbar. Aktuell befinden sich die Schiffe in einer Festcharter bis zum 01. April 2009 (+/- 30 Tage / DS Activity), beziehungsweise bis zum 10. Mai 2009 (+/- 30 Tage / DS Agility). Sollte das aktuell schwache Ratenniveau bis zum Auslauf der Festcharterverträge anhalten, ist mit einer niedrigeren Anschlussbeschäftigung zu rechnen. Aufgrund der anhaltenden Marktabschwächung sind weitere Auswirkungen auf die Ergebnisse des DS Containership Pools zu erwarten; infolge dessen könnten Auszahlungen an die Anleger gegebenenfalls nicht oder nicht in prospektierter Höhe erfolgen.
Schiff
Bei der DS Activity und der DS Agility handelt es sich um zwei moderne Feeder Vollcontainerschiffe, die von der Werft Qingshan Shipyard, Wuhan, China, gebaut und am 03. März 2008 beziehungsweise 25. April 2008 von der Werft abgeliefert worden sind. Die Übernahme der beiden Schiffe durch die Beteiligungsgesellschaft erfolgte am 27. Mai 2008. Die Schiffe haben eine Containerstellplatzkapazität von insgesamt je 1.118 TEU (Twenty Foot Equivalent Unit = 20 Fuß Standardcontainer). Von diesen werden 334 TEU unter Deck und 746 TEU auf Deck gestaut. Bei durchschnittlich 14 Tonnen Gesamtgewicht der Container können insgesamt 700 TEU geladen werden. Die Gesamtkapazität der Kühlcontainer beträgt 220 FEU (Forty Foot Equivalent Unit = 40 Fuß Standardcontainer). Die Laderäume sind mit Zellgerüsten für die Stauung von Standardcontainern ausgerüstet. Die Dienstgeschwindigkeit der DS Activity und der DS Agility im beladenen Zustand beträgt rund 19,6 Knoten. Zusätzlich wurden die Schiffskörper der DS Activity und der DS Agility für die Eisfahrt verstärkt (Eisklasse "E"). Kaufpreise: DS Activity: rund USD 15,46 Mio. + EUR 8,30 Mio. DS Agility: rund USD 16,13 Mio. + EUR 8,20 Mio. Die Gutachten vom 16. Juni 2008 kommen zu dem Ergebnis, dass der Gesamtanschaffungspreis der DS Activity in Höhe von rund USD 28,53 Mio. und Gesamtanschaffungspreis der DS Agility in Höhe von rund USD 29,04 Mio. jeweils als angemessen bewertet werden kann. Bezogen auf die Ladefähigkeit der beiden Schiffe und unter Berücksichtigung der kalkulierten Poolraten werden die jeweiligen Kaufpreise als günstig beurteilt.
Herausragende Merkmale
- Die abgeschlossenen Festcharterverträge gewähren in der Anfangsphase eine stabile Markteinführung. Durch den Eintritt in einen Einnahmenpool mit derzeit 20 weiteren Containerschiffen wird die Beschäftigung der beiden Containerschiffe wirtschaftlich abgesichert. - Die DS Activity und die DS Agility werden im Schwerpunkt im regionalen asiatischen Transportmarkt eingesetzt. Mit ihrer auf die Feederschifffahrt ausgelegten und auf die asiatischen Gegebenheiten angepassten Konfiguration bieten sie gute Voraussetzungen für ihre Einsatzzwecke in diesen Regionen. - Geringe Steuerbelastung durch Tonnagebesteuerung - Steuerfreier Veräußerungsgewinn - Attraktiver Kaufpreis: Laut Gutachten eines öffentlich bestellten Schiffsschätzers wird der Gesamtanschaffungspreis der DS Activity von rund USD 28,52 Millionen und der DS Agility von rund USD 29,04 Millionen als angemessen bewertet. - Übernahme bereits erfolgt, die Schiffe sind vollständig bezahlt - Keine Kauf- oder Verlängerungsoption
Beschäftigung
Der Chartervertrag mit dem Charterer Sinokor Merchant Marine Co. Ltd. hat eine Laufzeit bis Ende September 2008 bei einer Charterhöhe von USD 12.450 pro Tag. Nach Ablauf des Chartervertrages wurde ab Oktober 2008 bei der DS Activity ein entsprechender Anteil der erwarteten Netto-Pooleinnahmen in 2008 in Höhe von rund USD 13.809 pro Tag und in 2009 von rund USD 12.891 pro Tag angesetzt. Im Anschluss hieran wurde in dem verbleibenden Prognosezeitraum eine Netto-Pooleinnahme von USD 12.600 pro Tag nach Abzug der Poolgebühr und Kommissionen unterstellt. Die Festcharter für die DS Activity mit Sinokor Merchant Marine wurde bis 01.04.2009 (+/- 30 Tage) für eine Bruttocharterrate von USD 11.750 pro Tag verlängert. Das Schiff partizipiert ab dem 07.09.2008 an den Pool-Ergebnissen des DS Containership Pool. Die DS Agility erzielt Einnahmen aus ihrer Beteiligung an dem DS Containership Pool. Für das Jahr 2008 wurde ein entsprechender Anteil der erwarteten Netto- Pooleinnahmen in Höhe von rund USD 13.809 pro Tag und in 2009 von rund USD 12.891 pro Tag angesetzt. Für den verbleibenden Prognosezeitraum wurde - wie bei der DS Activity - eine Netto-Pool einnahme von USD 12.600 pro Tag nach Abzug der Poolgebühr und Kommissionen unterstellt. Die Netto-Pooleinnahmen ergeben sich aus den auf die in dem Pool fahrenden Schiffe erzielten Bruttopooleinnahmen abzüglich der jeweils anfallenden Befrachtungskommissionen und Poolgebühr. Die Poolschiffe sind bei verschiedenen Charterern mit unterschiedlichen Laufzeiten der Charterverträge beschäftigt. Derzeitige Charterer sind CMA/CGM, Regional Container Line, APL, Emirates Shipping Line, T.S. Lines, KMTC Seoul, STX Panocean, Magistral Container Line, SITC Container Lines, Sinokor Merchant Marine, Delmas, Seaboard Container Line, MCC Container Lines und UFS Container Lines. Kalkuliert wurde in 2008 bei beiden Containerschiffen 216 Einsatztage, in den Jahren 2009 bis 2012 362 Einsatztage. In den Jahren 2014 bis 2017 wurden 360 Tage und danach 358 Einsatztage pro Jahr unterstellt. In den Dockungsjahren 2013, 2018 und 2023 wurden abweichend hiervon 350 Einsatztage angesetzt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 80% des Kapitals (zuzüglich 5% Agio) unverzüglich nach Mitteilung über die Annahme des Beitritts - 20% des Kapitals zum 01.03.2009 Investoren können ab einem Betrag von EUR 20.000 der Beteiligungsgesellschaft beitreten. Zusätzlich fällt ein Agio in Höhe von 5% des Beteiligungskapitals an. Höhere Anteilsbeträge müssen durch 5.000 teilbar sein. Auszahlung: Die planmäßigen Auszahlungen für das Dynamik-Kapital beginnen mit 8,0% p.a. in 2009 und steigen bis auf 14,0% p.a. im Jahr 2025. Als Zahlungszeitpunkt ist der Dezember des laufenden Geschäftsjahres geplant. Die Gesamtauszahlung beträgt rund 202,1% der Beteiligungssumme inklusive des Liquiditätsergebnisses aus dem Verkauf der Schiffe Ende 2025 bei einem kalkulierten Veräußerungserlös von jeweils USD 10,35 Mio.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Beteiligungsgesellschaft optiert planmäßig ab 2008 für beide Schiffe gemäß § 5 a EStG zur Tonnagebesteuerung. Der zu versteuernde anteilige Tonnagegewinn beträgt nur rund 0,1% p.a. bezogen auf das Beteiligungskapital. Durch sofortige Option zur Tonnagebesteuerung entstehen für die Anleger planmäßig keine steuerlichen Belastungen bei einem Verkauf der Schiffe, da kein Unterschiedsbetrag berücksichtigt werden muss. Dem an die Anleger bei einem Verkauf geleisteten anteiligen Veräußerungserlös stehen somit keine Steuerzahlungen gegenüber.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 42,711 Mio. Dieser Betrag wird aus Eigenkapital in Höhe von EUR 21,66 Mio. und Fremdkapital in Höhe von EUR 19,93 Mio. finanziert. Die JS Holding GmbH & Co. KG und die Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG haben gegenüber der Beteiligungsgesellschaft am 26. Mai 2008 zwei Platzierungsgarantien über eine Summe von insgesamt EUR 21,7 Mio. abgegeben.

Informationen zum Initiator: Dr. Peters
Die Dr. Peters Group schaut auf mehr als 35 Jahre Emissionserfahrung zurück. 1960 als Handelshaus für Konsumgüter gegründet, richtete sich der Fokus ab 1975 auf den Ankauf verschiedener Sachwerte und die Strukturierung von Kapitalanlagen. Bis 1990 konnten bereits 25 Immobilienfonds initiiert und platziert werden.

Ab 1990 wurde das Produktportfolio umfassend erweitert. Neben Investitionen in weitere Immobilien wurden erste Schiffsfonds angeboten. Bis Ende 1998 wurden weitere 45 Fonds platziert, darunter 26 im Schifffahrtsbereich sowie 19 Fonds im Immobiliensektor.

1998 konnten wir als erster Anbieter geschlossener Sachwertanlagen mit der Investition in drei moderne Öltanker einen weiteren Meilenstein setzen. Bei der Fondsgestaltung für diese Schiffe wurde erstmalig das Konzept der Langfristcharter eingebunden, eine bis dahin einmalige Fondskonzeption der Kapitalanlage in die internationale Seeschifffahrt.

Unsere Strategie der Diversifizierung wurde in den Folgejahren konsequent fortgesetzt. Auslandsimmobilien in den Niederlanden und den USA wurden akquiriert, zudem wurden Investitionen in den Zweitmarkt für US-amerikanische Lebensversicherungen getätigt. Erstmalig konnte im Jahr 2007 das Investitionssegment der Luftfahrt überaus erfolgreich erschlossen werden.

2013 haben wir als Dr. Peters Group erneut auf die veränderten Rahmenbedingungen der deutschen und europäischen Gesetzgeber reagiert und firmeninterne Strukturen und Prozesse für Kapitalanlagen neu ausgerichtet. Unser Ziel ist und bleibt es, das bestehende Produktportfolio mit weiteren Investitionen in Sachwerte kontinuierlich auszubauen, um unseren Anlegern eine attraktive Auswahl rentabler Kapitalanlagen anzubieten.
 
Dabei pflegen wir besonders die Beziehungen zu unseren in- und ausländischen Geschäftspartnern, beobachten und analysieren alle relevanten Märkte, um Kapitalanlagen zu entwickeln, die mit der Philosophie unseres Hauses und den Ansprüchen unserer Kunden übereinstimmen.

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.