x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Colonia CareConcept I - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Colonia CareConcept I
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: HGA
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Colonia CareConcept I
Initiators HGA
Kategorie Immobilien Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 6.50 %
Verfügbar seit 05.08.2008 sowie Prospektnachträge 1-4, letzter Nachtrag vom 03.08.2009
Substanzquote 89,8%
Fremdkapitalquote 49,8%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie aus Kapitalvermögen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Informationen zur Beteiligung
Investment-Analyse
Investment Rating
A

kmi-Prospekt-Check
Urteil
positiv

Scope-Analyse
Investment-Rating
A
Volatilität
BBB
Renditeerwartung
BBB
Management-Qualität

TKL-Analyse
Initiator
2,00
Fondskonzeption
2,50
Objekt
2,50
Vermietung
2,20
Finanzkennzahlen
2,35
Gesamturteil
2,33
  • Hervorragende Möglichkeiten zum Cross-Selling mit Vorsorgeprodukten (z.B. Pflegeversicherung, Riester-Rente) durch quartalsweise Auszahlung
  • Vertraglich festgelegte Vorzugsbelegung für den Anleger und seine Familienangehörigen in über 120 Einrichtungen bundesweit auf alle angebotenen Pflegeformen
  • Vertraglich festgelegte Verkaufsoption nach sieben bzw. zwölf Jahren
  • Auszahlung von jährlich 6 Prozent ansteigend auf 7 Prozent
  • Sonderzahlung in Höhe von je 0,25 Prozent in den nächsten zwei Quartalen

Unsere Gesellschaft altert. In Deutschland steigt die Lebenserwartung, gleichzeitig werden immer weniger Kinder geboren. Langfristig schrumpft die Bevölkerung und der Anteil der Menschen mit hohem Alter in den kommenden Jahrzehnten steigt deutlich an. Jeder Fünfte ist derzeit älter als 65 Jahre. Im Jahr 2030 wird bereits jeder Dritte dieses Alter erreicht haben. Auch die Altersgruppe der über Achtzigjährigen wächst stark. Heute sind rund 3,6 Millionen Menschen 80 Jahre und älter. Prognosen gehen von einem Anstieg auf fast 6,0 Millionen bis 2020 aus. 2050 wird diese Altersgruppe dann mit rund 10 Millionen Menschen fast dreimal so groß sein wie heute

Die Folge: Der Bedarf an professioneller Betreuung in Pflege- und Seniorenheimen wächst. Der Bau von Pflegeheimimmobilien ist daher eine Zukunftsaufgabe. In den nächsten 20 Jahren werden bis zu 2.500 neue Heime benötigt Bei sorgfältiger Auswahl sind Pflegeheime ein lohnendes Investment. Mit dem CareConcept I setzt HGA/COLONIA auf den demographischen Wandel und investiert in ein Portfolio bestehend aus sechs Pflegeheimen. Das Platzierungsende am 30. Dezember steht unmittelbar bevor. Sie sollten also nicht mehr all zulange überlegen und alsbald zugreifen!

Der HGA/COLONIA CareConcept I setzt auf sechs ausgewählte Pflegeheime in den Städten Ampfing und Reichertshausen (Bayern), Bad Malente (Schleswig-Holstein), Dortmund und Monheim (Nordrhein-Westfalen) und Hann. Münden (Niedersachsen). Die Heime sind durchschnittlich 20 Jahre verpachtet an fünf Betreiber mit langjähriger Erfahrung im Management von Pflegeimmobilien Ein wichtiger Aspekt: Denn die Ertragssicherheit einer Pflegeheiminvestition basiert vor allem auf der Qualität und der Erfahrung im professionellen Pflegemanagement des Betreibers. Nur wer die Grundbedürfnisse seiner Kunden nach Individualität, Selbstbestimmung und Lebensqualität berücksichtigt, kann mit hohen Belegungsquoten rechnen und damit zuverlässige Einnahmen für den Fonds generieren. Unterschiedliche Standorte und mehrere Betreiber sorgen für eine breite Risikostreuung. Jeder Standort wurde im Rahmen einer Marktanalyse auf sein Bedarfspotenzial geprüft. Alle sechs Fondsobjekte haben einen guten bis sehr guten Standard und verfügen zum Teil über speziell für Demenzkranke ausgerüstete Stationen. Der künftigen Nachfrageentwicklung ist somit Rechnung getragen.

Der Anleger hat ab dem Zeitpunkt seines Beitritts zum HGA/COLONIA CareConcept I einen zusätzlichen Vorteil, den er für sich oder seine Familie geltend machen kann: Die Vorzugsbelegung! Wenn er sich an dem Fonds beteiligt, erlangt er automatisch einen Anspruch auf Beantragung einer bevorzugten Belegung von freien bzw. frei werdenden Plätzen. Die Betreiber bieten diese Vorzugsbelegung nicht nur für die Pflegeheime aus dem Fonds an, sondern dieses Recht gilt auch für die Pflegeheime der Tochter- und Schwesterunternehmen der Pflegeheimbetreiber. Dieser Anspruch wird sich auch auf Einrichtungen erweitern, die noch im Bau oder in der Planung sind. Aktuell stehen deutschlandweit 120 Objekte zur Auswahl. Je nach Standort und Betreiber wird über die klassische, allgemeine Alterspflege auch Junge Pflege, Betreutes Wohnen, Kurzzeit- und Tagespflege angeboten.

Die Anleger des HGA/COLONIA CareConcept I erhalten die Option, nach sieben oder zwölf Jahren ihren Gesellschaftsanteil an die HGA Capital zu verkaufen. Die bereits erhaltenen Auszahlungen werden nicht vom Verkaufspreis abgezogen. Für die dann frei werdenden Anteile erhalten die im Fonds verbliebenen Kommanditisten eine Kaufoption. „Wir möchten mit dem vorgezogenen Ausstiegsangebot der aktuellen Nachfragesituation nach mehr Flexibilität bei geschlossenen Fonds Rechnung tragen,“ sagt Jens Müller, Geschäftsführer der HGA Capital.

Das Fondsvolumen beläuft sich auf 75 Millionen Euro, davon 36 Millionen Euro Eigenkapital. Die prognostizierte, quartalsweise Auszahlung beginnt mit 6 Prozent pro Jahr mit einer Steigerung auf 7 Prozent pro Jahr ab 2021. Anleger können sich ab einem Betrag von 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio an dem Fonds beteiligen.

Die Analysten von Scope und TKL bewerteten den Fonds „gut“ und k-mi resümiert abschließend: „Der versprochene Erfolg dürfte überwiegend eintreten.“

Kurzbeschreibung

Interessierten Anlegern wird im Rahmen des geschlossenen Immobilienfonds HGA/COLONIA CareConcept I eine Beteiligung an einem in Deutschland gelegenen Pflegeimmobilienportfolio angeboten. Das Portfolio wurde bzw. wird von der HGA/COLONIA CareConcept I Fondsgesellschaft mbH & Co. KG bzw. mittelbar über ihre Beteiligungsgesellschaft, die HGA/COLONIA CareConcept I Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG, erworben. Das Portfolio besteht aus den vier bereits fertig gestellten und im Betrieb befindlichen Pflegeheimen in Mohnheim am Rhein, Hann. Münden, Ampfing und Bad Malente sowie aus den zwei im Bau befindlichen Pflegeheimen in Dortmund und Reichertshausen. Die Fertigstellung der beiden Pflegeheime ist für Oktober 2008 geplant. Die Pflegeheime wurden über eine Laufzeit von 20 bzw. 25 Jahren zuzüglich weiterer Verlängerungsoptionsrechte an fünf namhafte Betreiber mit langjährigen Erfahrungen im Management von Pflegeimmobilien verpachtet. Ferner wurden die Einzelhandelsflächen des Objektes Monheim am Rhein auf 10 Jahre an den Lebensmitteleinzelhändler Plus vermietet.

Die Beteiligung der Anleger erfolgt über die Fondsgesellschaft, an der sich die Anleger mittelbar als Treugeber über die HSH Real Estate Treuhand GmbH, Hamburg, beteiligen. Die Beteiligung als Treugeber über eine Treuhandgesellschaft erfolgt hierbei im Wesentlichen im Hinblick auf geringere Verwaltungskosten wie z.B. Notar- und Gerichtskosten und ist wirtschaftlich mit der Beteiligung eines Kommanditisten an der Fondsgesellschaft vergleichbar. Der Wechsel eines Treugebers in die Stellung des Kommanditisten ist mit Kündigung des Treuhandvertrages jederzeit möglich.

Grundsätzlich handelt es sich bei einer Beteiligung an einem geschlossenen Immobilienfonds wie dem HGA/COLONIA CareConcept I um eine unternehmerische Beteiligung, die zeitlich nicht befristet ist. Es ist jedoch beabsichtigt, im Anschluss an eine Bewirtschaftungsphase von rd. 17 Jahren die Objekte zu verkaufen und etwaige Wertsteigerungen zu realisieren.

Eine ordentliche Kündigung ist erstmals mit Wirkung zum Jahresende 2026 möglich.

Marktsituation
Pflegeheime haben aus Investorensicht großes Potenzial: Interessant ist der Pflegemarkt vor allem aufgrund seiner langfristig stabilen Einnahmen und der kontinuierlich wachsenden Nachfrage. Schon heute ist rund jeder zweite Bundesbürger über 85 auf Pflege angewiesen. 2030 werden nach Schätzungen von Experten 3,3 Millionen Menschen pflegebedürftig sein - was einem Plus von rd. 55 Prozent entspricht. Grund: Der Anteil der Menschen mit hohem Alter wird in den kommenden Jahrzehnten deutlich ansteigen. Jeder fünfte Bundesbürger ist derzeit älter als 65 Jahre. Im Jahr 2030 wird bereits fast jeder Dritte dieses Rentenalter erreicht haben. Auch die Altersgruppe der über 80-jährigen wächst stark: 2050 wird sie mit rd. 10 Millionen Hochbetagten fast dreimal so groß sein wie heute. Experten sind sich daher einig: Der Bedarf an neuen Konzepten für Gesundheit und Pflege wächst - und mit ihm ein spannender Markt. Nach derzeitigen Schätzungen müssten in den kommenden 20 Jahren bis zu 3.000 Pflegeheime gebaut werden.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annahme Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Entsprechend der prognostizierten Geschäftsentwicklung der Fondsgesellschaft wird für neu beitretende Gesellschafter bzw. Treugeber mit einer anfänglichen Auszahlung in Höhe von 6,00% p.a., steigend auf 7,00% p.a., bezogen auf den jeweils gezahlten Beteiligungsbetrag, gerechnet. Gemäß den Regelungen des Gesellschaftsvertrages wird die Höhe der jeweiligen Auszahlung durch die Gesellschafterversammlung beschlossen. Sie soll spätestens bis zum 30.06. des Folgejahres ausgezahlt werden. Es ist vorgesehen, dass die Abwicklung der Auszahlungen über den Treuhänder erfolgt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Sofern die Anteile im Privatvermögen gehalten werden, erzielen Anleger zum überwiegenden Teil Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie in einem geringeren Umfang Einkünfte aus Kapitalvermögen.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 74.659.567 . Dieser Betrag wird aus Eigenkapital in Höhe von EUR 37.476.500 und Fremdkapital finanziert. Zur Absicherung der Platzierung wurde seitens der HSH Equitypartners GmbH, Hamburg, eine Platzierungsgarantie in Höhe von EUR 35,5 Mio. übernommen. Die Platzierungsgarantie greift für den Fall, dass die geplanten Einlagen der Anleger nicht eingeworben werden. Das Beteiligungskapital ist somit in prognostizierter Höhe sichergestellt.
Immobilien
Der überwiegende Teil der Pflegeheime des HGA/COLONIA CareConcept I sind Neubauten bzw. wurden innerhalb der letzen 5 Jahre erbaut. Das ältere Pflegeheim in Bad Malente wurde innerhalb der letzten 10 Jahre umfassend saniert. Alle Pflegeplätze entsprechen den gesetzlichen Anforderungen an Pflegeheimplätze und verfügen über eine behindertengerechte Ausstattung. Darüber hinaus verfügen die Bewohnerzimmer in der Regel über jeweils separate Sanitäreinrichtungen. Der weitaus überwiegende Teil der Zimmer ist als Einzelzimmer konzipiert. Es gibt keine Drei- oder Mehrbettzimmer. Die Zimmergrößen entsprechen den gehobenen Ansprüchen der Pflegebedürftigen. Darüber hinaus verfügen die Pflegeheime zum Teil über speziell für Demenzkranke ausgerüstete Stationen. Damit haben alle Investitionsobjekte des HGA/COLONIA CareConcept I einen guten Standard, der der künftigen Nachfrageentwicklungen Rechnung trägt.
Vermietung
Alle abgeschlossenen Pachtverträge bzgl. der Flächen der Pflegeheime haben eine Laufzeit von mindestens 20 Jahren. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Miet- und Pachtverträge gemessen ab dem 30.09.2008 beträgt rd. 19,6 Jahre.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Steuerliches Ergebnis in 2009 fällt durch erhöhten Zinsaufwand negativ aus (Prospektnachtrag 19.12.08).
Herausragende Merkmale
Mit der kontingentierten und befristeten Verkaufsoption nach sieben oder nach zwölf Jahren haben Anleger grundsätzlich die Möglichkeit, ihren Anteil vor Ablauf der geplanten Fondslaufzeit an die HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH (HGA Capital) zu verkaufen, solange das von HGA Capital zur Verfügung gestellte Kontingent nicht ausgeschöpft ist. HGA Capital wird von den Anlegern Anteile erwerben bis zu einem Volumen von maximal 25 Prozent des Nominalbetrags des von Anlegern einzuwerbenden Beteiligungskapitals des Fonds. Einzuwerben ist ein Beteiligungskapital mit einem Nominalbetrag von EUR 35.500.000. Insgesamt räumt HGA Capital demnach ein Kontingent von EUR 8.875.000 ein. Sobald die von Anlegern ausgeübten Verkaufsoptionen insgesamt bezogen auf den Nominalbetrag ein Volumen in Höhe des Kontingents erreicht haben, verfallen die weiteren den Anlegern eingeräumten Verkaufsoptionsrechte. Anleger, die ihre Verkaufsoption nicht ausüben oder deren Verkaufsoption verfallen ist, haben während der Optionszeiträume die Möglichkeit, Fondsanteile von HGA Capital zu erwerben (Ankaufoption). Im Falle des Wahrnehmens der Verkaufsoption ergibt sich prognosegemäß ein Rückfluss von 128,8% des eingezahlten Kapitals nach sieben Jahren bzw. von 164,8% nach zwölf Jahren. Der Fonds hat mit vier der fünf Pflegeheimbetreiber eine garantierte Vorzugsbelegung für die Anleger und ihre Familien angehörigen vereinbart. Aufgrund dieser Verträge können Anleger bevorzugt in einem der Fondsobjekte oder in allen weiteren Einrichtungen der vier Betreiber Pflegeheimplätze, Tagespflegeplätze oder Kurzzeitpflegeplätze (sowie in einigen Heimen Plätze für betreutes Wohnen) beantragen (Vorzugsbelegung in über 120 Pflegeheimen bundesweit).

Informationen zum Initiator: HGA
HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH

"Die HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH realisiert mit langjähriger Erfahrung vorwiegend immobilienbasierte Anlagekonzepte im Bereich Geschlossener Fonds. Bis Ende 2010 hat HGA Capital 34 Publikumsfonds mit einem Eigenkapital von circa einer Milliarde Euro und einem Inves­titionsvolumen inklusive Objektgesellschaften von über 3,4 Milliarden Euro realisiert. Insgesamt rund 20.000 Anleger sind daran beteiligt. Wei­tere 13 Fonds wurden darüber hinaus als Privatplatzierung aufgelegt.
 
Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der HSH Real Estate AG gehört das 1972 gegründete Unternehmen zum HSH Nordbank-Konzern. Als VGF-Mitglied richtet sich die HGA Capital nach den Branchenstan­dards und Selbstverpflichtungen des Verbandes, die über die gesetz­liche Prospektpflicht für Verkaufsprospekte Geschlossener Fonds deut­lich hinausgehen."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.