x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Air Portfolio 3 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Air Portfolio 3
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Lloyd Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Air Portfolio 3
Initiators Lloyd Fonds
Kategorie Flugzeuge
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 k. A.
Verfügbar seit 6.12.2007, Nachtrag 01.09.2008, Nachtrag 26.03.2009, Nachtrag 20.04.2010, Nachtrag 26.05.2010
Substanzquote 83,23%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung nach § 21 EStG

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Das Lloyd Fonds "Air Portfolio III" investiert in Zertifikate, die indirekt ein Investment in den Guggenheim Aviation Investment Fund II (GAIF II) nachbilden. Der GAIF II erwirbt, managt und veräußert insbesondere neue und gebrauchte Verkehrsflugzeuge und ist vornehmlich für institutionelle Anleger konzipiert. Über das Lloyd Fonds "Air Portfolio III" können erstmals auch Privatanleger in Deutschland vom GAIF II profitieren.

Manager des GAIF II ist Guggenheim Aviation Partners (GAP). GAP hat bereits den Vorgängerfonds (GAIF I) gemanagt. Dieser hat in insgesamt 59 Assets investiert. Anfang 2007, knapp zwei Jahre nach der Schließung des Fonds, konnte das Management den Verkauf eines Großteils des Portfolios bekannt geben. Damit wird der Fonds früher als geplant in der Liquidation sein und soll im Jahr 2009, also schon im vierten Jahr, mit Rückflüssen für die Anleger aufgelöst werden.

Die Fondslaufzeit wird sich voraussichtlich an der Laufzeit der Zertifikate und damit indirekt an der Laufzeit des GAIF II orientieren. Der GAIF II hat eine geplante Laufzeit bis Ende September 2017. Die Anleger können die Beteiligung frühestens zum 31. Dezember 2017 kündigen. Sofern die Laufzeit der Zertifikate nach diesem Datum endet, kann eine Kündigung frühestens zum Ablauf von sechs Monaten nach dem Erlöschen der Zahlungsansprüche der Emittentin aus den Zertifikaten ausgesprochen werden.

Marktsituation
Der weltweite Flugverkehr nimmt seit Jahrzehnten kontinuierlich zu. Innerhalb der letzten 20 Jahre betrug die jährliche Wachstumsrate im Passagierverkehr durchschnittlich 4,8%. Die Entwicklung des Luftverkehrs und insbesondere des Luftfrachtverkehrs ist dabei eng mit der Wirtschaftsentwicklung und dem Welthandel verknüpft. Bis zum Jahr 2025 geht Boeing von einem Weltwirtschaftswachstum von jährlich rund 3,1% aus. Für den weltweiten Handel prognostiziert die World Trade Organization (WTO) langfristig rund 6 % Steigerung pro Jahr.
Beteiligungsobjekt
Anlageobjekt der Emittentin sind Zertifikate, die über Indizes Zahlungsströme aus einem hypothetischen Investment in die Guggenheim Aviation Offshore Investment Fund II, L.P., und die GAIF II U.S. Source Blocker, LP, abbilden. Die laufende Berechnung der Indizes wird durch HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf, vorgenommen. Die Zertifikate werden als Namenspapiere und in Stückelungen von jeweils USD 1.000 begeben. Bisher hat die AIR 2007 zwei Zertifikatsserien im Wert von zusammen USD 24.746.000 emittiert. Insgesamt sollen Zertifikate zu einem Erwerbspreis von circa USD 58.212.000 zuzüglich Ausgabezuschlag ausgegeben und von der Emittentin erworben werden. Zur Absicherung der Zertifikatsemission hält die AIR 2007 eine Beteiligung an den Referenzfonds. Die Emittentin ist damit nicht direkt an den Referenzfonds oder dem Flugzeugfonds beteiligt, sondern partizipiert indirekt über die von der AIR 2007 ausgegebenen Zertifikate. Guggenheim Aviation Investment Fund II: Die Emittentin wird über den Erwerb der Zertifikate indirekt an dem Guggenheim Aviation Investment Fund II, LP, USA, (im Folgenden "GAIF II” oder "Flugzeugfonds”) teilhaben, der in bis zu 125 neue und gebrauchte Fracht- und Passagierflugzeuge sowie Triebwerke investiert. Der GAIF II ist ein von Guggenheim Partners, LLC, New York, (im Folgenden "Guggenheim”) initiierter Flugzeugfonds mit einem Eigenkapitalvolumen von USD 737 Mio. Der Schwerpunkt des Fonds liegt auf der Investition in Frachtflugzeuge und der Umwandlung von Passagier- in Frachtflugzeuge. Die Flugzeuge sollen im Schnitt drei Jahre im Fonds verbleiben, bevor sie unter gezielter Ausnutzung der mit den Flugzeugen verbundenen Wertsteigerungspotenziale wieder verkauft werden. Das Management des Fonds obliegt Guggenheim Aviation. Partners, LLC, einer Tochtergesellschaft von Guggenheim Partners. Das Portfolio des GAIF II umfasst nunmehr 59 gekaufte bzw. verbindlich bestellte Flugzeuge. Davon entfallen 17 Maschinen auf den Typ B757-200, sechs Maschinen auf den Typ B767-300ER, jeweils fünf Maschinen auf den Typ B747-400 bzw. B777-LRF und jeweils vier Maschinen auf die Typen A320-200, A330-200 und B737-300. Zudem enthält das Portfolio drei Flugzeuge vom Typ B737-500 und jeweils zwei Flugzeuge der Typen A330-200F, B737-700 und B747-800F sowie je ein Flugzeug der Typen A321-200, A321-211, A330-223, A330-300 und B777-300ER. Die Flugzeuge sind, soweit bereits Leasingverträge abgeschlossen wurden, auf 17 unterschiedliche Leasingnehmer aus aller Welt gestreut.
Herausragende Merkmale
- Mehr als 3 Milliarden US-Dollar Investitionsvolumen geplant - Bereits 42 Flugzeuge im Portfolio - Hohe Produktdiversifikation - Bis zu 125 Einnahmequellen - Assetmanager Guggenheim Aviation Partners, LLC 1. Zwei Jahre nach Zeichnungsschluss des Vorgängerfonds bereits ein Großteil des Portfolios verkauft 2. Langjährige Erfahrung - Beste Vernetzung im Markt
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Geschäftsführende Kommanditistin wurde mit der zum 13.03.2009 durchgeführten Abstimmung das Recht eingeräumt, eine Verlängerung der per 30.11.2009 endenden Platzierungsgarantievereinbarung um 3 Monate zu vereinbaren und die Befristung der Einlagenerhöhung durch die Treuhänderin entsprechend zu verlängern. Dieses Recht wurde in Anspruch genommen. Die Zeichnung des Beteiligungsangebots ist damit noch bis zum 28.02.2010 möglich. Auszahlungen: Zahlungsansprüche der Emittentin aus den Zertifikaten entstehen mittelbar in Abhängigkeit von der Höhe der Zahlungen der Referenzfonds. Zur Feststellung der Zahlungsansprüche werden gemäß dem Übernahmevertrag alle zwei Monate von HSBC Indexwerte berechnet. Die Einnahmen aus den Zertifikaten erfolgen in US-Dollar und werden von der Emittentin nach Bildung von ausreichenden Liquiditätsreserven und nach Abzug der Kosten auf Ebene der Emittentin in Euro an die Anleger ausgezahlt. Sofern die Anleger Auszahlungen in Höhe von 200% der Einlage erhalten haben, erhält die geschäftsführende Kommanditistin 15% des darüber hinaus für Auszahlungen zur Verfügung stehenden Betrages, soweit die entsprechenden Auszahlungen durch Gewinne der Gesellschaft gedeckt sind (Gewinnvorab). Laut Aussage des Managements des Flugzeugfonds ist mit ersten auszahlungsfähigen Liquiditätszuflüssen ab 2012 zu rechnen.
Finanzierung
Die Gesamtinvestitionskosten betragen circa 50,14 Mio Euro und werden durch Eigenkapital (zuzüglich Agio) finanziert.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Lloyd Fonds
Lloyd Fonds AG

"Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 als eines der führenden Emissionshäuser in Deutschland und Österreich etabliert. Das Unternehmen, das in seinem ersten Jahr genau einen Fonds aufgelegt hat, ist heute ein börsennotiertes und transparentes Emissions­haus mit mehr als 100 Mitarbeitern. Lloyd Fonds ist überwiegend in den Assetklassen Transport und Immobilien aktiv. Interessante Beteiligungs­möglichkeiten sieht das Unternehmen auch in dem Bereich der Erneuer­baren Energien.
 
Mehr als 53.000 Anleger haben in die mittlerweile 100 Be­teiligungsangebote rund 4,6 Milliarden Euro investiert. Die Leistungsbilanz 2009 bilanziert den wirtschaftlichen Verlauf von 97 Geschlossenen Fonds. Die insgesamt 16 bisher aufgelösten Fonds, davon allein 15 Schiffsfonds, la­gen zum Teil deutlich über Plan. Die durchschnittliche Vermögensmehrung betrug unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fondslaufzeiten 9,5 Prozent p.a. nach Steuern im Vergleich zu geplanten 4,65 Prozent p.a."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.