Flex III (Dynamic) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Flex III (Dynamic)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 5.000 Emissionshaus: Ownership
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Flex III (Dynamic)
Emittent Ownership
Kategorie Schiffe Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17.09.2008 + Nachtrag vom 16.04.2009
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das Beteiligungsangebot OwnerShip Flex 3 ist als geschlossener Dachfonds konzipiert worden. Hierbei erhalten Investoren die Möglichkeit, sich an der Fondsgesellschaft Ownership Flex 3 GmbH&Co. KG zu beteiligen, die sich ihrerseits grundsätzlich an geschlossenen Schiffsfonds der OwnerShip-Gruppe ("Zielfonds") beteiligen wird.
Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen noch keine konkreten Projekte fest. Es werden Investitionskriterien festgelegt und nur, wenn diese eingehalten werden darf in das jeweilige Projekt investiert werden. Die Entscheidung zur Auswahl des geeigneten Investitionsobjektes steht allein der Geschäftsführung der Beteiligungsgesellschaft zu, die durch Herrn Thomas Wenzel als Geschäftsführer der Komplementärin vertreten wird.

Investitionskriterien sind:
- Die Geschäftsführung wird die bei der Treuhänderin eingehenden Einlagen der Investoren ausschließlich nach Maßgabe des Gesellschaftsvertrages der Fondsgesellschaft Ownership Flex 3 GmbH&Co. KG verwenden.

- Die Investition darf ausschließlich in geschlossene Beteiligungsgesellschaften erfolgen. Diese Zielfonds müssen von der Ownership Gruppe initiiert worden sein, so dass zusätzliche Vertriebskosten vermieden werden.

- Alle Schiffe der Zielfonds müssen bezogen auf das gesamte Investorenkapital über eine der finanzierenden Bank genehme, gewichtete, feste Durchschnittsbeschäftigungsdauer von mindestens drei Jahren verfügen.

- Die jeweilige Zielgesellschaft muss zur Tonnagesteuer optiert haben oder dies für das Wirtschaftsjahr des Infahrtsetzungsbeginns des jeweiligen Schiffes tun.

- Auf Basis der prospektierten Prognoserechnungen des jeweiligen Zielfonds muss für das erste volle Geschäftsjahr nach Zeichnung und Annahme der Beteiligung an dem jeweiligen Zielfonds eine durchschnittliche, auf die Beteiligungshöhen der Zielfonds gewichtete Auszahlung von mindestens 7,25% bezogen auf die jeweilige Beteiligungssumme vorgesehen sein.

- Die maximale Investitionshöhe darf EUR 5,0 Mio. pro Einschiffsgesellschaft nicht überschreiten. Bei Dachfonds mit mehr als einer Einschiffsgesellschaft bezieht sich die Beschränkung auf jede einzelne Einschiffsgesellschaft.

- Die Zahl der von den Zielfonds direkt über Einschiffsgesellschaften oder indirekt über Dachfonds oder ähnliche Konstruktionen betriebenen Schiffen muss insgesamt mindestens drei betragen.

 

Ein besonderes Merkmal dieses Angebotes ist, dass sich Investoren zwischen zwei unterschiedlichen Möglichkeiten der Leistung ihrer Einlage entscheiden können. Bei der Variante OwnerShip Classic ist der Investor verpflichtet seine Einlage zu 100% zzgl. 5% Agio (auf die gesamte Zeichnungssumme) nach Annahme und Aufforderung durch die Treuhandgesellschaft einzuzahlen. Die Variante OwnerShip Dynamic hingegen ermöglicht dem Investor eine reduzierte Einzahlung von nur 60% zzgl. 5% Agio (auf die gesamte Zeichnungssumme) nach Annahme und Aufforderung durch die Treuhandgesellschaft zu leisten. Hierbei wird diesem Investor eine anteilige Stundung der Zahlung seiner Einlage eingeräumt. Diese soll dann in den nachfolgenden Jahren aus den diesem Investor zustehenden Auszahlungen geleistet werden.
An dieser Stelle wird lediglich die Variante OwnerShip Dynamic näher erläutert.

 

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Geplant ist eine Laufzeit bis zum 31.12.2023, eine ordentliche Kündigung ist erstmals zum 31.12.2023 möglich.

Beteiligungsobjekt
Die Investitionsobjekte stehen, da es sich um ein Blind-Pool-Konzept handelt, bei Prospektaufstellung noch nicht fest, sollen jedoch bis spätestens zum 30.04.2009 ausgewählt sein. Das Mindestvolumen bei der Einwerbung beträgt EUR 5 Mio. und ist durch eine Platzierungsgarantie der Ownership Emissionshaus GmbH abgesichert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 60% + 5% Agio nach Beitritt und Aufforderung durch die Treuhänderin. Die restliche Pflichteinlage von 40% erbringt der Investor dadurch, dass mit der Einlageverpflichtung und der auf diese entfallenden Zinsbelastung nach Maßgabe der bestehenden Freihalteverpflichtung verrechnet werden. Ein etwaiger nach erfolgter Verrechnung verbleibender Restbetrag ist am 30.12.2016 in einer Summe an die Beteiligungsgesellschaft zu zahlen. Ausschüttung: Gemäß Prognoserechnung werden in den ersten sieben Jahren nach Einzahlung von 60% der Pflichteinlage (bis einschließlich 2016) die dem Investor zustehenden Auszahlungen vollständig dafür genutzt, um den Kapitaldienst (Zins und Tilgung) der für einen Teil seiner Beteiligung in Anspruch genommenen Zwischenfinanzierung zu bedienen. Nach Rückführung der Langfristfinanzierung, die im Jahr 2017 abgeschlossen sein soll, ist eine erste Auszahlung in Höhe von 6,37% der jeweils gezeichneten und eingezahlten Pflichteinlage (ohne Agio) für den Investor kalkuliert. Durch die verlängerte Platzierungsphase, dem damit verbundenen späteren Auszahlungstermin zum 30.12.2009 der Langfristfinanzierung, sowie der dann erstmaligen Tilgung zum 30.06.2010 wird sich prognosegemäß zum 30.12.2016 eine Restschuld ergeben. In den Folgejahren sind Auszahlungen exklusive Veräußerungserlösen von 8,5% p.a. im Jahr 2017 bis auf 9,5% p.a. steigend im Jahr 2021, bezogen auf das Kommanditkapital des Investors, vorgesehen. Es ist beabsichtigt, die Auszahlungen an die Investoren halbjährlich vorzunehmen. Verkauf: Der Verkauf der Schiffe ist abhängig von den Marktbedingungen. Das Ende der Fondslaufzeit wird für das Jahr 2023 prognostiziert. Aus dem Verkauf der Schiffe sollte sich noch eine Schlussauszahlung ergeben. Der Netto-Veräußerungserlös der Schiffe wird bei den Zielfonds 15 Jahre nach Übernahme des jeweiligen Schiffes im Regelfall mit 35 - 40% bezogen auf den Anschaffungspreis prognostiziert.
Finanzierung
Die Fondskalkulation geht von einem Emissionskapital von EUR 10 Mio. aus. Darüber hinaus besteht gemäß §3 Ziff. 3 des Gesellschaftsvertrages die Möglichkeit das Emissionskapital um EUR 10 Mio. auf insgesamt maximal EUR 20 Mio. zu erhöhen. Der Beteiligungsgesellschaft wurde von einer deutschen Geschäftsbank eine Darlehenszusage zur Langfristfinanzierung gestundeter Einzahlungen der Pflichteinlage der Variante OwnerShip Dynamic in Höhe von bis zu EUR 7.000.000 gewährt.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
In der Liquiditätsprognose wurde unterstellt, dass sich das prognostizierte Emissionsvolumen des OwnerShip Flex 3 in die Varianten OwnerShip Classic in Höhe von 50% und OwnerShip Dynamic in Höhe von 50% aufteilt. Weiterhin wird unterstellt, dass die Investoren bis zum 30.03.2009 beigetreten sind. Es wird außerdem von einem Steuersatz in Höhe von 45% sowie einem Solidaritätszuschlag von durchgehend 5,5% ausgegangen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.