EuroSelect 20 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
EuroSelect 20
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: IVG
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung EuroSelect 20
Emittent IVG
Kategorie Afrika
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote 88,62 (Ebene Fondsgesellschaft)
Fremdkapitalquote 0% (Ebene Fondsgesellschaft); 37,99% (Ebene Tochtergesellschaft)
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
  • Brüssel: Wachstumsprognose 80 Basispunkte über Eurozone
  • Stabiler Büromarkt dank konjunkturunabhängiger Mieter
  • Repräsentative Immobilie
  • Mieter mit erster Bonität
  • Hohe und stabile Auszahlung von 5,3 Prozent pro Jahr

Der Fonds EuroSelect 20 von IVG Private Funds investiert in den Gebäudekomplex Northgate in der belgischen Hauptstadt Brüssel. „Mit seiner hohen Dichte an politischen Institutionen und einer breiten Basis von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen bietet der Brüsseler Immobilienmarkt die Stabilität, die Anleger wünschen", begründet IVG-Vorstand Georg Reul das Investment.
Die wichtigsten Informationen zu diesem Investitionsvorhaben fassen wir hier für Sie zusammen:

Der Standort des EuroSelect 20
Das Fondsobjekt North Gate liegt im Herzen von Brüssel, der Hauptstadt Belgiens. Der Großraum Brüssel mit seinen rund 1,6 Millionen Einwohnern ist das politische und wirtschaftliche Zentrum Belgiens. Mit einem Wirtschaftswachstum von durchschnittlich rund 2,1 Prozent pro Jahr lag Brüssel zwischen 1999 und 2008 um zehn Basispunkte über der jährlichen Zuwachsrate Belgiens und der Eurozone. Obwohl der Großraum derzeit unter der internationalen Finanzkrise leidet, prognostiziert das Wirtschaftsforschungsinstitut Cambridge Econometrics einen relativ glimpflichen Verlauf. Die Rezession wird Brüssel voraussichtlich weniger treffen als das übrige Europa. Nach Meinung der Wissenschaftler kann sich die Stadt rascher von der Krise erholen: Mit einer Wachstumsprognose von durchschnittlich 0,4 Prozent pro Jahr in den Jahren 2009 bis 2012 liegt Brüssel etwa 80 Basispunkte über der Eurozone.

Der Markt
Die Europäische Union belegt insgesamt 1,5 Millionen Quadratmeter Bürofläche und zählt damit zu den wichtigsten Büronutzern Brüssels. Zusammen mit den europanahen Lobbyisten, Regionalvertretungen und Nichtregierungsorganisationen summiert sich der Flächenverbrauch sogar auf 3,3 Millionen Quadratmeter. Dies entspricht 27 Prozent des Gesamtbestandes. Die Nachfrage des öffentlichen Sektors stabilisiert im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen auch die Spitzenmiete der Stadt. Die Mietentwicklung verlief in den letzten 25 Jahren nachhaltiger als auf volatilen Büromärkten wie London oder Frankfurt. Dies zeigt sich nicht zuletzt in Abschwungphasen, in denen die Mietpreiskorrekturen in Brüssel relativ moderat ausfallen. Ende 2008 standen im Großraum Brüssel 9,2 Prozent der Büroflächen leer. Es gibt allerdings deutliche unterschiede zwischen Zentrum und Peripherie: Während der Norddistrikt, die Altstadt und das Südviertel Leerstandsquoten von unter fünf Prozent verzeichneten, waren es in den Randlagen gut ein Fünftel der Flächen. Moderne, großzügige und gut geschnittene Büroflächen blieben in Brüssel bis zuletzt ein knappes Gut.

Die Immobilie
North Gate liegt nördlich des Brüsseler Zentrums an der Prachtstraße Boulevard du Roi Albert II an einem der begehrtesten Standorte der Stadt. In dem als Norddistrikt bekannten Gebiet ist in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Büroviertel gewachsen. North Gate liegt auf einem insgesamt 13.808 Quadratmeter großen Grundstück und besteht aus drei Bürogebäuden. Gebäude I und II wurden im Mai 1994 fertig gestellt, Gebäude III ein knappes Jahr später. Die Gesamtmietfläche laut Mietverträgen beträgt 60.001 Quadratmeter. Davon entfallen 19.332 Quadratmeter auf North Gate I, 20.234 Quadratmeter auf North Gate II und 20.435 Quadratmeter auf North Gate III. Die Grundstücksgrößen betragen 4.583 Quadratmeter (North Gate I), 3.960 Quadratmeter (North Gate II) sowie 5.265 Quadratmeter (North Gate III).

Der Mieter
Hauptmieter mit 100 Prozent der Gesamtmietfläche laut Mietverträgen ist Régie des Bâtiments, eine 1971 gegründete Einrichtung öffentlichen Rechts unter Aufsicht des belgischen Finanzministeriums. Ausgabenpositionen von Régie des Bâtiments sind im Haushalt des Finanzministeriums enthalten und werden entsprechend im Staatsbudget konsolidiert. Damit entspricht die Bonität des Mieters der des belgischen Staates. Der aktuelle Mietvertrag läuft bis zum 30. April 2025 ohne Sonderkündigungsrecht. Régie des Bâtiments gibt die Flächen wiederum an staatliche Nutzer weiter. So wird North Gate I vom Ministerium für innere Sicherheit und North Gate II und III vom belgischen Wirtschaftsministerium genutzt. Per 1. Mai 2009 wurde eine Jahresnettomiete von rund 10,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Alle anfallenden Nebenkosten mit Ausnahme einzelner Wartungsverträge und Versicherungen können vollständig auf den Mieter umgelegt werden.

Die Rahmendaten
Anleger können sich ab 10.000 Euro an dem Fonds beteiligen. Der fiktive Betriebskostenabzug von knapp fünf Prozent auf das Eigenkapital. Die Laufzeit der Fondsbeteiligung ist unbefristet. Es ist geplant, die Fondsgesellschaft nach mittelbarer Veräußerung des Bürokomplexes North Gate nach einer voraussichtlichen Haltedauer von elf Jahren aufzulösen. Unabhängig davon ist eine erstmalige Kündigung durch den Anleger unter Einhaltung einer neunmonatigen Kündigungsfrist zum 31. Dezember 2025 möglich.
Bei einer Gesamtinvestition von 200 Millionen Euro inklusive aller Nebenkosten bringen Anleger insgesamt 124 Millionen Euro plus Agio ein. Die Banken sind mit 70 Millionen Euro oder rund 35 Prozent dabei.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Anleger mit dem EuroSelect 20 von IVG Private Funds eine erstklassige Möglichkeit für eine Investition in einen soliden Sachwert haben, der Stabilität und Kontinuität in turbulenten Zeiten bietet.

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich mittelbar über den Treuhandkommanditist, IVG Private Funds Management GmbH, mit Sitz in Berlin als Treugeber oder unmittelbar als Direktkommanditist an der Fondsgesellschaft IVG EuroSelect Zwanzig GmbH & Co. KG, einer Kommanditgesellschaft nach deutschem Recht. Zusammengefasst beinhaltet der Gegenstand der Fondsgesellschaft die Verwaltung eigenen Vermögens durch den Erwerb einer Beteiligung in Höhe von knapp 100% der Kommanditanteile an der Tochtergesellschaft IVG EuroSelect Fonds XI GmbH & Co. KG, die ihrerseits das wirtschaftliche Eigentum ("Erbpachtrecht") an dem Immobilienkomplex North Gate bestehend aus drei Immobilien in Brüssel, Belgien, hält.

Die Laufzeit der Fondsbeteiligung ist unbefristet. Es ist geplant, die Fondsgesellschaft nach mittelbarer Veräußerung des Bürokomplexes North Gate nach einer voraussichtlichen Haltedauer von elf Jahren aufzulösen. Unabhängig davon ist eine erstmalige Kündigung durch den Anleger unter Einhaltung einer neunmonatigen Kündigungsfrist zum 31.12.2025 möglich.

Marktsituation
Das Fondsobjekt North Gate liegt im Herzen von Brüssel, der Hauptstadt Belgiens. Der Großraum Brüssel mit seinen rund 1,6 Mio. Einwohnern ist das politische und wirtschaftliche Zentrum Belgiens. Mit einem Wirtschaftswachstum von durchschnittlich rund 2,1 % p.a. lag Brüssel zwischen 1999 und 2008 um zehn Basispunkte über der jährlichen Zuwachsrate Belgiens und der Eurozone. Obwohl der Großraum derzeit unter der internationalen Finanzkrise leidet, prognostiziert das Wirtschaftsforschungsinstitut Cambridge Econometrics einen relativ glimpflichen Verlauf. Die Rezession wird Brüssel voraussichtlich weniger treffen als das übrige Europa. Nach Meinung der Wissenschaftler kann sich die Stadt daher auch rascher von der Krise erholen: Mit einer Wachstumsprognose von durchschnittlich 0,4 % p.a. in den Jahren 2009 bis 2012 liegt Brüssel etwa 80 Basispunkte über der Eurozone. Büromarkt: Die Europäische Union belegt insgesamt 1,5 Mio. qm Bürofläche und zählt damit zu den wichtigsten Büronutzern Brüssels. Zusammen mit den europanahen Lobbyisten, Regionalvertretungen und Nichtregierungsorganisationen summiert sich der Flächenverbrauch sogar auf 3,3 Mio. qm. Dies entspricht 27% des Gesamtbestandes. Die Nachfrage des öffentlichen Sektors stabilisiert im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen auch die Spitzenmiete der Stadt. Die Mietentwicklung verlief in den letzten 25 Jahren nachhaltiger als auf volatilen Büromärkten wie London oder Frankfurt. Dies zeigt sich nicht zuletzt in Abschwungphasen, in denen die Mietpreiskorrekturen in Brüssel relativ moderat ausfallen. Ende 2008 standen im Großraum Brüssel 9,2 % der Büroflächen leer. Es gibt allerdings deutliche unterschiede zwischen Zentrum und Peripherie: Während der Norddistrikt, die Altstadt und das Südviertel Leerstandsquoten von unter fünf Prozent verzeichneten, waren es in den Randlagen gut ein Fünftel der Flächen. Moderne, großzügige und gut geschnittene Büroflächen blieben in Brüssel bis zuletzt ein knappes Gut.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 100% zuzüglcih 5% Agio sind nach Annahme der Beitrittserklärung durch die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft bzw. des Treuhandkommanditisten fällig. - Die Mindestkommanditeinlage beträgt 10.000 EUR. Höhere Beteiligungssummen erfolgen in Schritten von 2.500 EUR und müssen ohne Rest durch 2.500 teilbar sein. - Die Platzierungsfrist endet spätestens am 30.09.2010 oder mit der Vollplatzierung. Auszahlungen: Ab dem Jahr 2009 sind kontinuierliche Auszahlungen von 5,3 % p.a. bezogen auf die eingezahlte Kommanditeinlage vorgesehen. Für die Investitionsphase erfolgt die erste Auszahlung zeitanteilig unter Berücksichtigung der jeweiligen Einzahlungstermine. Die Gesamtausschüttungen betragen rund 171,6% inklusive eines Veräußerungserlöses.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Tochtergesellschaft wird in Belgien als beschränkt steuerpflichtige Körperschaft behandelt, die aufgrund der Nutzung des Erbpachtrechts Einkünfte aus belgischen Quellen bezieht. Die laufenden Einkünfte aus der Vermietung unterliegen entsprechend in Belgien auf der Ebene der Tochtergesellschaft der Körperschaftsteuer sowie der Krisenabgabe von insgesamt 33,99 % des steuerbaren Einkommens, d.h. der um die zulässigen Abzüge korrigierten Einkünfte. Anleger unterliegen mit den laufenden Einkünften daher keiner direkten Besteuerung in Belgien. Aus deutscher steuerlicher Sicht sind Steuersubjekte die einzelnen Anleger, denen die Einkünfte aus ihrer Beteiligung an der Fondsgesellschaft zugewiesen werden. Über die steuerlich transparente Fondsgesellschaft und die steuerlich transparente Tochtergesellschaft erzielen sie Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Es wird aufgrund der Steuerfreistellung nach dem DBA-Belgien jedoch während der Laufzeit der Beteiligung hinsichtlich der Vermietung nicht zu einer Ertragsbesteuerung in Deutschland kommen. Eine Erfassung über den Progressionsvorbehalt kommt ebenfalls nicht in Betracht.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 200.199.387 . Dieser Betrag wird aus Eigenkapital in Höhe von EUR 130.200.000 und Fremdkapital i. H. v. EUR 69.999.387finanziert. Das Fremdkapital wird auf Ebene der Tochtergesellschaft aufgenommen. Die IVG Private Funds GmbH hat eine Garantie über die Platzierung des Kommanditkapitals von bis zu TEUR 124.000 zuzüglich fünf Prozent Agio zum 30.09.2010 abgegeben.
Immobilien
North Gate liegt nördlich des Brüsseler Zentrums an der Prachtstraße Boulevard du Roi Albert II an einem der begehrtesten Standorte der Stadt. In dem als Norddistrikt bekannten Gebiet ist in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Büroviertel gewachsen. North Gate liegt auf einem insgesamt 13.808 qm großen Grundstück und besteht aus drei Bürogebäuden. Gebäude I und II wurden im Mai 1994 fertig gestellt, Gebäude III ein knappes Jahr später. Die Gesamtmietfläche laut Mietverträgen beträgt 60.001 qm. Davon entfallen 19.332 qm auf North Gate I, 20.234 qm auf North Gate II und 20.435 qm auf North Gate III. Die Grundstücksgrößen betragen 4.583 qm (North Gate I), 3.960 qm (North Gate II) sowie 5.265 qm (North Gate III).
Vermietung
Hauptmieter mit 100% der Gesamtmietfläche laut Mietverträgen ist Regie des Batiments, eine 1971 gegründete Einrichtung öffentlichen Rechts unter Aufsicht des belgischen Finanzministeriums. Damit entspricht die Bonität des Mieters der des belgischen Staates. Der aktuelle Mietvertrag läuft bis zum 30.04.2025 ohne Sonderkündigungsrecht. Regie des Batiments gibt die Flächen wiederum an staatliche Nutzer weiter. So wird North Gate I vom Ministerium für innere Sicherheit und North Gate II und III vom belgischen Wirtschaftsministerium genutzt. Per 01.05.2009 wird eine Jahresnettomiete von rund EUR 10,5 Mio. erwirtschaftet.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Auszahlung in 2009 erfolgt pro rata temporis.

Informationen zum Initiator: IVG
IVG Private Funds GmbH
 
"Die IVG Private Funds GmbH, eine Tochter der IVG Immobilien AG, gehört zu den führenden bankenunabhängigen Fondsanbietern. Investitionsschwer­punkte sind hochwertige Büroimmobilien in europäischen Metropolen. Mit ihrem inflationsgesicherten Sachwertcharakter haben sich die EuroSelect Fonds bisher als weitgehend krisenfest erwiesen und waren von Mieterinsol­venzen nur unwesentlich betroffen. So zeigt sich in der Leistungsbilanz 2009 der Gesamtvermietungsstand mit 99,8 Prozent unverändert; außerdem wurden 103,5 Prozent der prospektierten Mieterträge (in Landeswährung) erzielt. Der verantwortungsvolle Umgang mit dem anvertrauten Kapital der Anleger wurde auch von externen Experten mehrfach bestätigt.
 
Scope be­scheinigte der IVG Private Funds GmbH und der Private Funds Management GmbH mit einem „AA" Rating ein ausgezeichnetes Management von „sehr hoher Qualität". Bereits im Februar 2010 hatte die IVG Private Funds GmbH von der Feri EuroRating Services AG die erstmalig vergebene Auszeichnung „Bester Initiator - Immobilien International" erhalten. Mit ihren beiden Ge­schäftsbereichen IVG Investment und IVG Funds wird sich die IVG in enger Zusammenarbeit mit ihrem Asset Management-Team an 18 Standorten in Europa künftig als eine Investmentplattform positionieren und über ihre EuroSelect Fonds für private Anleger neue Anlagemöglichkeiten vorwiegend in europäischen Metropolen anbieten. Die IVG Immobilien AG zählt zu den großen Immobiliengesellschaften in Europa. Sie verwaltet an 18 Standorten mit rund 600 Mitarbeitern (FTE) Assets in Höhe von rund 22 Milliarden Euro."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.