Estnische HafenCity - Einkaufszentren im Altstadthafen Tallinn - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Estnische HafenCity - Einkaufszentren im Altstadthafen Tallinn
Status: platziert Mindestanlage: 20.000 EUR Emissionshaus: Estnische HafenCity GmbH & Co. KG
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Estnische HafenCity - Einkaufszentren im Altstadthafen Tallinn
Emittent Estnische HafenCity GmbH & Co. KG
Kategorie Konsum
Agio 5 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 27.03.2012
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Informationen zur Beteiligung
Hohes Wertsteigerungspotenzial bei soliden Mieterlösen

Innerhalb von nur 36 Monaten entwickelt die Estnische HafenCity GmbH & Co. KG das hervorragende Potenzial beider Immobilienobjekte. Die Wertschöpfungskette setzt sich wie folgt zusammen:

- Design, Entwicklung & Nutzungskonzeption durch renommierte Architekten und Objektentwickler (Chapman Taylor; NAI MIPA) vor Ort
- Betreiberkonzept und -auswahl, Vorvermietung der geplanten Neubauten 
- keine Baurisiken, da Bauausführung erst nach Verkauf
- Wertsteigerung durch Entwicklung des gesamten Speicherareals, insbesondere durch baldige Fertigstellung von Lootsi 10 mit Gastronomie und Piazza

Die beiden Einkaufszentren sind vermietet und generieren dadurch laufende Mieteinkünfte mit einer durchschnittlichen Bruttorendite von ca. 8 % p. a. bezogen auf den Kaufpreis aus Verträgen mit lokalen und überregionalen Einzelhandelsunternehmen. 

Die Fondsgesellschaft plant, zusammen mit ihren beiden strategischen Partnern, für das Jahr 2012 eine Vermietung der derzeit noch freistehenden Flächen sowie eine Optimierung des Mietermixes, um die laufenden Erträge auf rund12 % zu verbessern. 

Durch den künftigen Ausbau des Hafenareals durch Hafenverwaltung und die Stadt Tallinn erfahren die Immobilien eine deutliche Wertsteigerung.
Kurzbeschreibung
Investition in zwei herausragende Gewerbeimmobilien

Die Estnische HafenCity GmbH & Co. KG bietet Investoren ein Immobilieninvestment in zwei Einkaufszentren in 1-A-Hafenlage an. Beide liegen strategisch günstig zwischen dem Fährhafen von Tallinn und der Altstadt. Die Fährtouristen kommen auf dem Weg in die Altstadt an den Einkaufszentren Lootsi 8 und Merekeskus vorbei.

- Für den Erwerb dieser Einkaufszentren sprechen folgende Hauptargumente:
• günstiger Kaufpreis von 9,8 Mio. EUR
• Verkaufszwang des Eigentümers
• Gutachterwert:14,3 Mio. EUR

- Kurzfristige Optimierungsmöglichkeiten
• bessere Auslastung
• bessere Mieterstruktur
• Mieterhöhungen

- Solide Kernsanierung der Gebäude durch bisherigen Eigentümer (ab 2003 bis 2010)
- Hohes Entwicklungspotenzial
• Ausbau der bestehenden Bebauung
• Planung von umfangreichen Neubauten
• Fertigstellung von Piazza und Gastronomie bei Lootsi 6 + 8 + 10

- Ausbau des gesamten Hafenareals durch Integration beider Objekte in den Masterplan der Hafenbehörde und der Stadt Tallinn 
- 6,5 Mio. Fähr- und Kreuzfahrttouristen mit hohen Pro-Kopf-Ausgaben 
- Beide Standorte direkt an den Hauptverkehrsachsen zwischen Terminals und Altstadt
- Hohe Passantenfrequenz, direkter Zugang
Initiator
Initiator ist die Estnische HafenCity Partners OÜ. Die Geschäftsführer Rainer Maroscheck und Jens Stallkamp verfügen beide über eine jeweils mehr als 20-jährige Erfahrung in der Beurteilung und Vermittlung von Fondsanteilen auf und greifen auf ein international renommiertes Netzwerk aus Projekt- und Gewerbeimmobilienmanagement, Immobilienentwicklern, Rechts- und Wirtschaftsberatungen zurück.
Estlands Wirtschaft - Zahlen, Daten und Fakten
Wachstum - im ersten und zweiten Quartal 2011 verzeichnete Estland mit 8,5 %, im dritten Quartal mit 8,3 % das höchste Wachstum aller EU-Staaten – auch die 4,4 % für das Jahr 2010 waren dreimal so
viel wie der Euro-Staaten-Durchschnitt. Die Gesamtstaatsverschuldung liegt bei nur 6,6 % (Vergleich
Deutschland, Frankreich, Portugal: ca. 75 – 85 %, Griechenland ca. 125 %).

Handel - im ersten Quartal 2011 flossen 427 Mio. EUR an Auslandsinvestitionen nach Estland. Mehrere Unternehmen bauen ihr Engagement weiter aus. Laut Deutsch-Baltischer Handelskammer würden 93 % den Standort Estland wieder wählen.

Maastricht-Kriterien - Estland ist eines der wenigen europäischen Länder, welche die Maastricht-Kriterien, die ein jährliches Defizit von höchstens drei Prozent der Wirtschaftsleistung erlauben, einhalten.

Europa - die Elite und überwältigende Mehrheit des Landes setzt auf Europa und sieht sich dabei wirtschaftlich an der Seite von Deutschland, den Niederlanden und den skandinavischen Staaten.

Steuern - die Wirtschaft Estlands profitiert von einem einfachen Steuerrecht: Es gilt ein Einheitssatz von 21 %. Wenn Gewinne reinvestiert werden, fällt keine Körperschaftsteuer an.

Technologie - Estland ist weltweit führend im Bereich der internetbasierten Infrastruktur. Alle Schulen sind ans Internet angeschlossen, 93 % aller Steuererklärungen werden online abgegeben, Bustickets und Parkscheine per Mobiltelefon bezahlt und der Staatspräsident wird online gewählt. Die Verfassung garantiert allen Bürgern kostenfreien Zugang zum World Wide Web.

Länderrating - Estland ist Vorreiter für verantwortungsvolle, konsequente und sparsame Haushaltspolitik. Als einziges europäisches Land wurde Estland im August 2011 im Länderrating von S&P heraufgestuft (AA-).

Bruttoinlandsprodukt - mehr als 71 % des estnischen Bruttoinlandsproduktes entstehen in Dienstleistungssektoren wie Transport, Kommunikationstechnologie und Einzelhandel. Das Land hat eine herausragende strategisch-wirtschaftliche Bedeutung, da ca. 6 % der bekannten weltweiten Ressourcen an für die Telekommunikationsindustrie bedeutsamen „Seltenen Erden“ dort lagern.

Euro Plus Monitor - im Euro Plus Monitor 2011 führt Estland die Rangliste der 17 Eurozonen-Länder – sowohl in Bezug auf Stabilität als auch in Bezug auf seine Anpassungsfähigkeit im Umgang mit externen Faktoren. Damit ist Estland das herausragende Land der Eurozone.
Standort Tallinn
Estlands Hauptstadt Tallinn wird auch als „die Ungeduldige“ bezeichnet, ist die älteste Hauptstadt Nordeuropas und Kulturhauptstadt Europas 2011. Der Ort wurde erstmals 1154 von arabischen Kartographen erwähnt.

In den folgenden 800 Jahren wuchs Tallinn zu einer Stadt mit bunten Häusern, schmalen Türmen, mittelalterlichen Herbergen und hübschen Plätzen heran. Die Altstadt von Tallinn ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte Europas und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Heute verbindet sich mittelalterliche Architektur mit hochmodernen Geschäfts- oder Hotelbauten zu einem reizvollen Kontrast zwischen Tradition und Moderne. Dennoch ist die originale, authentische Umgebung erhalten geblieben. „Es liegt gleich um die Ecke“ kann wörtlich genommen werden – trotz der mittlerweile rund 410.000 Einwohner.
Planlaufzeit
3 Jahre bis zum 31.03.2015 + Verlängerungsoption 2 x 1 Jahr
Planrendite
Rund > 25 % p. a. vor Steuern, geplante Gesamtausschüttung 193 %
Kapitalverwendung
Erwerb zweier bereits größtenteils vermieteten Gewerbeimmobilien – Lootsi 8 & Merekeskus – in 1-A-Lage zwischen dem Hafen und der Altstadt von Tallinn (UNESCO -Weltkulturerbe) mit einer Gesamtgrundstücksgröße von rd. 12.209 m2 und einer Bruttogeschossfläche von rd. 9.791 m2 inkl. eines kurzfristigen Erweiterungspotenzials.

Rund 2 Mio. EUR fließen in die Projektentwicklung für die Erweiterung auf eine Bruttogeschossfläche bis zu 31.000 m2. Dazu werden namhaften Partner aus Architektur und Gewerbeimmobilienmanagement einbezogen: Chapman Taylor; NAI MIPA Ziel ist der Verkauf des fertig entwickelten Projektes an einen Investor, der die bestehenden Flächen übernimmt sowie den Erweiterungsbau vornimmt.
Anlegerzielgruppe
Die Beteiligung an der Estnische HafenCity GmbH & Co. KG richtet sich an unternehmerisch denkende Anleger, die ein kurz- bis mittelfristiges, renditeorientiertes Investment in ein Immobilienprojekt eingehen möchten.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.