Energieversorgung Deutschland - Luana - Aktuelle Situation am Gasmarkt (grafische Darstellung)
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


test
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

Energieversorgung Deutschland - Luana - Aktuelle Situation am Gasmarkt (grafische Darstellung)
vom 15.07.2022
/220627-Luana.jpg

Die Turbulenzen auf den Energiemärkten, insbesondere dem Wärmemarkt, führen zu Verunsicherungen der Politik, der Wirtschaft und der Verbraucher:innen.

Insbesondere sind die jährlich durchzuführenden 10-tägigen Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nordstream 1 und die Angst vor einem anschließenden Lieferstopp zu nennen.

Die Vermögensanlage sieht den Betrieb von Biomethan-BHKW vor. Gemäß der anliegenden dena-ANALYSE „Rolle und Beitrag von Biomethan im Klimaschutz heute und in 2050“ (Stand: 10/2017), soll in 2050 weitestgehend CO2-neutral erzeugtes Gas (z.B. Biomethan) durch das Gasnetz fließen (siehe Anlage, Seite 4 Punkt 9). Die gestiegenen Erdgaspreise werden ceteris paribus zu einem schnelleren Ausbau der Biomethankapazitäten führen. Davon unabhängig, würde ein sofortiger Lieferstopp die grundsätzliche Verfügbarkeit von Gas aus der bestehenden Gasinfrastruktur belasten und unter Umständen einen politischen Eingriff über das Gesetz zur Sicherung der Energieversorgung (EnSiG) erfordern.

Die aktuelle Situation am Gasmarkt beschreibt die Bundesnetzagentur wie folgt:

Lagebericht (Stand 12.07.2022; 13 Uhr)

  • Seit dem 23.06.2022 gilt die Alarmstufe des Notfallplans.
  • Die Lage ist angespannt und eine Verschlechterung der Situation kann nicht ausgeschlossen werden. Die Gasversorgung in Deutschland ist im Moment aber stabil. Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist derzeit weiter gewährleistet.
  • Die aktuellen Füllstände der Speicher in Deutschland liegen bei 64,9 %. Der Füllstand des Speichers Rehden beträgt 27,65 %.
  • Nord Stream 1 wird seit dem 11. Juli von der Nord-Stream-AG gewartet. Die Gasflüsse durch Nord Stream 1 liegen deshalb derzeit bei null Prozent. Die Wartungsarbeiten sind bis zum 21. Juli angekündigt. In dieser Zeit wird kein Gas durch Nord Stream 1 von Russland nach Deutschland geliefert. Die Wartungsarbeiten der Pipeline finden jährlich statt und waren angekündigt. Der Markt hat damit gerechnet, dass weniger Gas eingespeichert werden kann. Die Gasflusslage ist stabil, die Netzbetreiber haben keine Störungen gemeldet.
  • Die Großhandelspreise sind in Folge der Lieferreduzierung spürbar gestiegen und haben sich zuletzt auf höherem Niveau eingependelt.
  • Unternehmen und private Verbraucher müssen sich auf deutlich steigende Gaspreise einstellen.

Neben dem aktuellen Lagebericht finden Sie auf der Seite der Bundesnetzagentur intuitive Grafiken zur aktuellen Situation auf dem Gasmarkt.

Über diesen Hyperlink finden Sie Informationen zu: Energieversorgung Deutschland

Quelle: Luana Capital

Vom Autor angefügte Datei:
9218_Analyse_Rolle_Beitrag_Biomethan_Klimaschutz_2050.pdf

Die letzten Nachrichten: