Einkaufsmärkte Deutschland - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Einkaufsmärkte Deutschland
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Ideenkapital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Einkaufsmärkte Deutschland
Emittent Ideenkapital
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 26.02.2010 (sowie 1. Nachtrag vom 10.08.2010)
Substanzquote 81,54%
Fremdkapitalquote 46,88%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Während Warenhäuser einen kontinuierlichen und die Lebensmittelvollsortimenter einen deutlichen Rückgang zu verzeichnen haben, sind Discounter und Drogeriemärkte die Gewinner des derzeitigen Strukturwandels im Handel. Experten halten einen Marktanteil von 50 % innerhalb der nächsten sechs Jahre für möglich. Der Lebensmittel- bzw. Einzelhandel in Deutschland wird von einigen wenigen Handelsketten dominiert. Für neue Marktteilnehmer gibt es hohe Markteintrittsbarrieren. Der größte Anteil des Bedarfs an täglichen Konsumgütern wird mittlerweile bei Discountern gedeckt, die in Deutschland ein flächendeckendes Netz gespannt haben.

Das Düsseldorfer Emissionshaus Ideenkapital hat eine neue Fondsserie gestartet, mit der Privatanleger am Erfolg der Discounter teilhaben können. Der Fonds Einkaufsmärkte Deutschland  investiert in Discounter, Fachmarktzentren und Verbrauchermärkte. Es ist das erste Projekt in einem regionalen Ballungsgebiet Deutschlands, weitere Fonds für andere Regionen sollen folgen. Die Idee dahinter: Anleger sollen in Einkaufsmärkte ihrer Region investieren können – solche, in denen sie eventuell sogar selbst einkaufen. Mit diesem regionalen Ansatz startet Ideenkapital jetzt zunächst in der „alten Rheinprovinz“. Sie erstreckt sich über die Westhälfte Nordrhein-Westfalens und den Nordwesten des Landes Rheinland-Pfalz. Eine Region, die über eine hohe Bevölkerungsdichte und ein großes Einzugsgebiet verfügt.

Neben dem Erwerb von Einzelimmobilien mit in der Regel einem Mieter besteht die Möglichkeit des Erwerbs kleinerer Einkaufsmarktzentren mit einem Hauptmieter und mehreren Nebenmietern. Mindestens 70 Prozent der Immobilien müssen an einen Ankermieter aus den Top 10 der umsatzstärksten Lebensmitteleinzelhandelsgruppen in Deutschland vermietet sein: Edeka-Gruppe, Rewe-Gruppe, Schwarz-Gruppe, Aldi-Gruppe, Tengelmann-Gruppe, Norma. Die Einkaufsmärkte werden verwaltet und betreut von Deutschlands größtem Einzelhandelsberatungs- und Immobilienunternehmen Jones Lang LaSalle Management Services.

Im Fonds befinden sich bereits drei Einkaufsmärkte der Baujahre 2008 bis 2010 in Düsseldorf, Köln und Hamm (Sieg). Ihre Kaufpreise liegen unterhalb der Gutachterwerte. Der Hauptmieter ist der Discounter Penny. Er gehört zur Rewe-Gruppe. Mit einem Umsatz von rund 45 Milliarden Euro in 2008 ist Rewe einer der größten Akteure im europäischen Handel. Zu der Gruppe mit 197.000 Mitarbeitern und 9.500 Märkten in Deutschland gehören u.a. Supermärkte (Rewe) und Fachmärkte (toom BauMarkt, ProMarkt). Penny verfügt bundesweit über rund 2.000 Filialen und erzielte in 2008 einen Umsatz von über 9,5 Milliarden Euro.

In Köln-Worringen (876 Quadratmeter) beträgt die Restlaufzeit des Mietvertrags 13,7 Jahre und die Jahresmiete 189.648 Euro. In Düsseldorf (4.575 Quadratmeter) beträgt die Mietvertragsrestlaufzeit 11,2 Jahre zuzüglich einer dreimaligen Verlängerungsoption von jeweils 5 Jahren für den Hauptmieter. Die Jahresmiete liegt bei 672.668 Euro. Nebenmieter sind Rossmann, Tedi, Kik, Futterhaus sowie das Dänische Bettenlager. In Hamm an der Sieg (2.998 Quadratmeter) beträgt die Mietvertragsrestlaufzeit 11,2 Jahre zuzüglich einer dreimaligen Verlängerungsoption von je 5 Jahren für den Hauptmieter. Die Jahresmiete liegt bei 361.465 Euro. Nebenmieter sind Dursty, Kik, eine Bäckerei und Rossmann. Alle drei Fondsimmobilien sind zu 100 % vermietet.

Das Fondsvolumen beträgt 38,37 Millionen Euro, 21,25 Millionen Euro davon sind Eigenkapital. Anleger können sich mit mindestens 10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio beteiligen. Die Ausschüttungen erfolgen halbjährlich, im Zeichnungsjahr zeitanteilig und in einer Höhe von 6,25 % und steigen zum Laufzeitende bis auf 7,50 % pro Jahr. Die Prognose unterstellt eine Veräußerung der Immobilien Ende 2024. Insgesamt wird mit einer Ausschüttung in Höhe von 201,5 % gerechnet.
  • 100 Prozent Vermietungsstand
  • Langfristig angelegte Mietverträge
  • Hohe Bonität der Mieter
  • Halbjährliche Ausschüttungen
  • Geplanter Gesamtkapitalrückfluss bis 2024 201,5 %
Kurzbeschreibung

Das Beteiligungsangebot "Einkaufsmärkte Deutschland" bietet Anlegern die Möglichkeit, über die IK Einkaufsmärkte Deutschland GmbH & Co. KG in eine Immobilienobjektgesellschaft zu investieren. Die Objektgesellschaft investiert ihrerseits in ein diversifiziertes Immobilienportfolio mit dem Schwerpunkt im Bereich Lebensmittel-/Einzelhandel in der Region "alte Rheinprovinz", die grob den Raum südliches Nordrhein-Westfalen und nordwestliches Rheinland-Pfalz umfasst. Das Anfangsportfolio besteht aus einer Einzelimmobilie und zwei kleineren Fachmarktzentren, die vermietet sind. Weitere Investitionen sind geplant, konkrete Zielobjekte stehen aber noch nicht fest.

Die Anleger beteiligen sich mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin IK Property Treuhand GmbH an der Fondsgesellschaft. Nach Beitritt ist es möglich, die treuhänderische Beteiligung in eine unmittelbare als Direktkommanditist zu wandeln. Die Dauer der Fondsgesellschaft ist unbeschränkt. Eine ordentliche Kündigung ist erstmals zum 31. Dezember 2024 möglich. Für die Prognoserechnung wird eine Laufzeit von 15 Jahren unterstellt, die am 31. Dezember 2024 endet.

Marktsituation
In Deutschland unterscheidet sich der Lebensmittel Einzelhandel von dem anderer europäischer Länder insbesondere durch die Marktmacht der Discounter. Diese Vertriebsform befindet sich seit einigen Jahren in Deutschland auf dem Vormarsch. Sie erreicht, dass sich große europäische Handelskonzerne bisher in Deutschland nicht engagieren beziehungsweise sich nach kurzem Engagement wieder zurückgezogen haben und selbst ein amerikanischer Handelsriese nach ein paar erfolglosen Jahren seine Expansionspläne überdacht hat. Gemäß der Studie "IRI Grundgesamtheit Einzelhandel 2008" betrug der Umsatz des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland im Jahr 2008 rund EUR 151,6 Mrd. und damit 5,13% mehr als im Vorjahr. Für das Jahr 2009 liegen noch keine Zahlen vor. Den bei Weitem größten Anteil ihres Bedarfs an alltäglichen Konsumgütern decken die deutschen Haushalte hierbei über Einkäufe in Verbrauchermärkten und Discountern - mit weiterhin steigender Tendenz.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beteiligungen müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Ausschüttung Barüberschüsse werden halbjährlich an die Anleger ausgeschüttet. Die Erträge aus dem zukünftigen Portfolio wurden vom Anfangsportfolio abgeleitet. Über die unterstellte Laufzeit von 15 Jahren hinweg erwirtschaften die Anleger prognosegemäß einen Gesamtmittelrückfluss von circa 200% in Bezug auf ihre ursprünglich geleistete Einlage exklusive Agio. Veräußerung Die Prognose unterstellt eine Veräußerung der Immobilien Ende 2024 zu einem Verkaufsfaktor von 12,81 der letzten Jahresnettomiete.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen nach dem Fondskonzept durch ihre Beteiligung an der Fondsgesellschaft steuerpflichtige Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Darüberhinaus erzielen sie in geringem Umfang steuerpflichtige Einkünfte aus Kapitalvermögen. Die Anbieterin übernimmt keinerlei Steuerzahlungen für den Anleger.
Finanzierung
Zur Finanzierung der Immobilien finanziert sich die Objektgesellschaft prognosegemäß in Höhe von 18.193.098 EUR über eine Einlage der Fondsgesellschaft. Zusätzlich hat sie am 27. Januar 2010 eine langfristige Finanzierung mit einer deutschen Großbank über eine Laufzeit von zehn Jahren bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen. Insgesamt wurde ein Aufwand für den Erwerb der Objekte (Anfangs- und Blind Portfolio) in Höhe von 34.251.191 EUR angenommen.
Immobilien
Das anfängliche Portfolio umfasst drei deutsche Einzelhandelsimmobilien in Köln, Düsseldorf und Hamm, die zum Zeitpunkt des Ankaufs langfristig zu 100% vermietet sind. Die durchschnittliche Restmietlaufzeit des bestehenden Gesamtportfolios beträgt 12,0 Jahre per Januar 2010. Für Investitionen gelten folgende festgelegte Kriterien: - Stabiles Einzugsgebiet des Standortes mit hoher regionaler Versorgungsfunktion - Die Immobilien bieten eine Nettomietfläche von mind. 1000qm, in Einzelfällen sind auch 800qm möglich - Die durchschnittlich gewichtete Laufzeit bei allen Ankermietern soll über 11 Jahre betragen - Kundenorientiertes Vertriebsprofil: gute verkehrstechnische Anbindung, PKW Stellplätze - Mindestens 70% Vermietung an die folgenden Ankermieter aus den Top 10 der umsatzstärksten Lebensmitteleinzelhandelsgruppen in Deutschland: Edeka-Gruppe, Rewe-Gruppe, Schwarz-Gruppe, Aldi-Gruppe, Tengelmann-Gruppe und Norma - Eine positive Due Diligence Prüfung sowie ein technisches Gutachten und ein Umweltgutachten liegen vor - Der Kaufpreis darf nicht über dem gutachterlich festgestellten Wert liegen Ausgeschlossen werden Investitionen in Erbbaurechte, Teileigentum, nicht fertiggestellte Objekte oder solche mit Centermanagement.
Vermietung
Objekt Köln-Worringen Alleiniger Mieter mit einer Restlaufzeit von 13,7 Jahren (Stand: Januar 2010) auf 100% der 875,94qm Gesamtfläche ist die Penny-Markt GmbH. Die Jahresmiete beträgt EUR 189.648. Objekt Düsseldorf Die Gesamtfläche des Objektes beträgt 4.575qm. Hauptmieter ist die Penny Markt GmbH, Nebenmieter sind Rossmann, Tedi, Kik, Futterhaus sowie das Dänische Bettenlager. Die Jahresmiete beträgt EUR 672.668, die gewichtete Mietvertragsrestlaufzeit per Januar 2010 beträgt 11,2 Jahre zzgl. einer dreimaligen Verlängerungsoption von jeweils 5 Jahren für den Hauptmieter. Die Immobilie ist zu 100% vermietet. Objekt Hamm an der Sieg Die Gesamtfläche von 2.998qm ist zu 100% an die Penny Markt GmbH (Hauptmieter) sowie Dursty, Kik, eine Bäckerei und Rossmann vermietet. Die Jahresgesamtmiete beträgt EUR 361.465 , die gewichtete Mietvertragslaufzeit liegt bei 11,2 Jahren zzgl. einer dreimaligen Verlängerungsoption von je 5 Jahren für den Hauptmieter.
Beteiligungsobjekt
Sämtliche Immobilien des Anfangsportfolios wurden zwischenzeitlich nach Erfüllung der Fälligkeitsvoraussetzungen von der Objektgesellschaft übernommen. Nach dem Fachmarktzentrum in Hamm an der Sieg (Übernahme am 15. März 2010) und dem Discounter in Köln-Worringen (Übernahme am 30. April 2010) wurde mit der Fertigstellung und Abnahme des letzten Bauabschnitts durch den Mieter Dänisches Bettenlager das Fachmarktzentrum in Düsseldorf-Heerdt zum 15. Juni 2010 durch die Objektgesellschaft übernommen. Die Anbindung etwaiger weiterer Immobilien erfolgt nach Maßgabe der Investitionskriterien mit dem Fortschritt der Platzierung des Beteiligungsangebots.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Ideenkapital
IDEENKAPITAL AG

"Innovationskraft, Markterfahrung und eine effiziente Organisations­struktur- das sind die charakteristischen Merkmale von IDEENKAPITAL. IDEENKAPITAL vereinigt sie auch in seinen Beteiligungsangeboten. Als Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe verfügt IDEENKAPITAL über ein exzellentes internationales Netzwerk. Ob hochwertige Büro-und Gewerbeimmobilien in Europa oder attraktive, deutsche Einzel­handelsimmobilien, die aktuellen Produktreihen sind solide konzi­piert.
 
Seit 1994 hat IDEENKAPITAL 46 Geschlossene Immobilienfonds, Medienfonds, UK-Lebensversicherungsfonds sowie Schiffsbeteiligungen und einen Private Equity-Fonds für mehr als 73.000 Anleger aufgelegt. Rund 2,8 Milliarden Euro Eigenkapital sind im deutschen Beteiligungs­markt platziert. Dieser überwältigende Vertrauensbeweis der Anleger ist für IDEENKAPITAL Verpflichtung, die bisherige sicherheitsorientierte Produktstrategie weiterzuverfolgen: mit starken Investmentpartnern, einem starken institutionellen Hintergrund, solide konzipierten Pro­dukten und qualifizierten Mitarbeitern."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.