EXKLUSIVES INTERVIEW MIT GESCHÄFTSFÜHRER MARKUS SPENGLER UND PETER LAHR ÜBER DIE VORTEILE INSTITUTIONELLER CLUB DEALS FÜR PRIVATANLEGER
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


test
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

EXKLUSIVES INTERVIEW MIT GESCHÄFTSFÜHRER MARKUS SPENGLER UND PETER LAHR ÜBER DIE VORTEILE INSTITUTIONELLER CLUB DEALS FÜR PRIVATANLEGER
vom 04.07.2022

/deutsche-finance.jpg

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP verwaltet im Privatkundengeschäft aktuell über eine Milliarde Euro und hat sich in den vergangenen Jahren als zweitgrößter deutscher Immobilieninvestor in den USA positioniert. Darüber hinaus verfügt der Vertrieb der DEUTSCHE FINANCE GROUP über langjährige Erfahrung in der Finanzdienstleistung und über eine exzellente Fachkompetenz im Bereich der institutionellen Kapitalanlage. Gleichzeitig und das ist von großer Bedeutung sieht die DEUTSCHE FINANCE GROUP als internationale Investmentgesellschaft „Vertrieb“ als eine der wichtigsten Säulen im Konzern und genießt einen sehr hohen Stellenwert. Dabei geht es insbesondere um das Verstehen, wie Vertrieb und externe Partnerschaften funktionieren, sowie um das Verständnis von Beratern- und Kundenbeziehungen, welches von Transparenz und Verlässlichkeit geprägt ist. Die Vertriebspartner der DEUTSCHE FINANCE GROUP sind der Schlüssel zum Vertriebserfolg, und die Aufgabe besteht darin, Sie in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen und Ihnen den größtmöglichen Support zu liefern.

Im exklusiven Interview mit dem Cash Magazin sprachen Markus Spengler der Deutsche Finance Capital und Peter Lahr von der Deutsche Finance Solution über die Vorteile institutioneller Club Deals für Privatanleger sowie über die Erfolgsfaktoren im Vertrieb.

Das komplette Interview der Ausgabe 7/22 erhalten Sie hier

Quelle: Deutsche Finance


Die letzten Nachrichten: