DS 92 VLCC "Front Chief" (2002) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
DS 92 VLCC "Front Chief" (2002)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Dr. Peters
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung DS 92 VLCC Front Chief (2002)
Emittent Dr. Peters
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 14. Dezember 2001
Substanzquote 90,3%
Fremdkapitalquote 60%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die Beteiligung an der DS-Rendite-Fonds Nr. 92 VLCC Front Chief GmbH & Co. Tankschiff KG. Der Beitritt erfolgt indirekt über die DS-Fonds-Treuhand GmbH oder direkt als Kommanditist mit Eintragung in das Handelsregister. Die Fondsgesellschaft investiert in die VLCC Front Chief, einen langfristig vercharterten Öltanker.

Die Prognose unterstellt eine Laufzeit bis 2017. Kommanditisten können die Beteiligungsgesellschaft erstmalig zum 31.12.2017 kündigen. Voraussetzung ist, dass zu diesem Zeitpunkt steuerlich ein Gesamtüberschuss vorliegt.

Marktsituation
Öl ist der mit Abstand wichtigste Energieträger überhaupt. Ca. 40 % des Weltenergieverbrauches werden durch Öl gedeckt und Jahr für Jahr steigt der Weltölverbrauch an. Innerhalb der letzten 10 Jahre betrug der Zuwachs des Weltölverbrauchs durchschnittlich 1,3% p.a. Der Weltölverbrauch 2000 lag mit 3,5 Mrd. Tonnen wiederum über der Vorjahresmenge. Ein wichtiger Grund für den stetigen Anstieg des Ölverbrauchs ist die Einfachheit des Transports und der Lagerung von Öl sowie die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Energieträgern wie z.B. Kohle oder Gas. Öl ist ein Energieträger, der in vielen Anwendungsbereichen auch langfristig ohne Alternative bleibt. Wenngleich im Bereich der Stromversorgung und der Heizung Alternativen durch Kohle, Erdgas, Kernenergie, Wasserkraft und Windenergie grundsätzlich existieren und genutzt werden, sind Autos und Flugzeuge nicht mit anderen Energieträgern wirtschaftlich anzutreiben: sie bleiben auf nicht absehbare Zeit angewiesen auf Benzin, Diesel oder Kerosin als Treibstoff.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen beträgt EUR 98,1 Mio. und wird durch ein Bankdarlehen in Höhe von USD 52,5 Mio. sowie (ca. 60 % des Fondsvolumens ohne Agio) sowie durch Kommanditkapital in Höhe von EUR 39,3 Mio. (ca. 40 % des Fondsvolumens ohne Agio) gedeckt. Die Rückführung des USD-Zwischenfinanzierungskredites wird mit einem Wechselkurs von USD 0,8926/EUR kalkuliert, die Bewertung des Bankdarlehns und des Schiffes mit USD 0,8926/EUR. Während der Betriebsphase wird ein Wechselkurs von USD 0,8926/EUR (2001) steigend auf USD 0,95/EUR (ab 2009) kalkuliert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Anleger erzielen prognosegemäß Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Optierung zur Tonnagesteuer ist für 2006 vorgesehen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung 65% zzgl 5% Agio nach Annahme. 35% zum 01.03.2003. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 20.000. Ausschüttung Prognostiziert werden Ausschüttungen beginnend bei 7,5% p.a. steigend auf bis zu 17,0% im Jahr 2017. Es ist vorgesehen, die Ausschüttungen nach Ablauf des Geschäftsjahres direkt nach Vorlage des Jahresabschlusses - rechnerisch jeweils zum 01. April - durchzuführen. Insgesamt ergibt sich bis Ende 2017 eine kumulierte Ausschüttung in Höhe von 138% auf das Kommanditkapital. Veräußerung Die Veräußerung des VLCC Front Chief wird beispielhaft zum Ende des Jahres 2017 unterstellt. Nach Abzug aller Veräußerungskosten wird ein Rückfluss in Höhe von 63,15% erwartet. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss vor Steuern beträgt in diesem Szernario 201,15%.
Beschäftigung
Charterer des VLCC Front Chief wird für die kommenden 8 Jahre+ (3+2 Optionsjahre auf Seiten der Beteiligungsgesellschaft) die Pablo Navigation S.A. Monrovia, Liberia, sein. Das Unternehmen gehört zur Frontline Ltd., Hamilton/Bermudas, die für ihre Tochtergesellschaft eine harte Patronatserklärung gegeben hat. Die Bonität des Charterers hängt damit von Frontline Ltd. ab. Der holländische Informationsdienst Dynamar, der Frontline eigenen Angaben zufolge seit 1986 beobachtet, berichtet in seiner Auskunft vom 8. August 2001 über eine "immer gute Zahlungsweise" des Unternehmens. Die Charterrate beträgt anfänglich USD 29.500 pro Tag und steigt auf bis zu USD 32.280 pro Tag während der Festcharterzeit. Der Charterer hat die Option, das Schiff in den Jahren 2009 bis 2014 zu bereits jetzt festgelegten Optionspreisen zu erwerben.
Schiff
Die VLCC Front Chief ist ein moderner Öltanker mit höchstem Sicherheitsstandard (Doppelhülle und Doppelboden) der 1999 in der Werft Hyundai Heavy Industries Co. Ltd. gebaut wurde. Übernahmedatum ist der 3. Dezember 2001, der Kaufpreis beträgt USD 78,5 Mio. Der Tanker hat eine Tragfähigkeit von 311.224 dwt und verbraucht 97,2 t Treibstoff pro Tag. Das Schiff ist außerdem mit modernstem Navigationsgerät und Satelliten-Kommunikations-Einrichtung für GMDSS ausgerüstet
Tonnagesteuer ab
2006

Informationen zum Initiator: Dr. Peters

Der Anbieter – Sachwerte-Spezialist Dr. Peters Group

Überblick

Seit 1975 strukturiert und managt die Dr. Peters Group Sachwertinvestments für Privatanleger und institutionelle Investoren. Die ersten Produkte waren Immobilienfonds, mit denen Privatanleger erfolgreich in deutsche Pflegeimmobilien und Hotels investiert haben. Insgesamt hat die Dr. Peters Group seit ihrer Gründung 145 Fonds aufgelegt – mit mehr als 90.000 Beteiligungen und einem Investitionsvolumen von über 7,4 Mrd. €. Damit gehört die Dr. Peters Group zu den führenden deutschen Anbietern von Sachwertinvestments.

Als Investmentmanager mit integriertem Asset-Management verfügt die Dr. Peters Group über hochqualifizierte Mitarbeiter mit ausgeprägtem Know-how, um komplette Lebenszyklen von Immobilien professionell zu managen. Dies erstreckt sich von der Auswahl qualitativ hochwertiger Immobilien über das Akquirieren erfahrener Partner bis hin zur umfangreichen, strengen und laufenden Überwachung der Betriebsphase. Damit steigert die Dr. Peters Group die Erfolgsaussichten der Beteiligungen für ihre privaten und institutionellen Investoren.

Aktuell werden 21 aktive Immobilienfonds von Dr. Peters verwaltet – vorrangig aus den Nutzungsklassen Einzelhandel, Wohnen im Alter und Hotel.


Stand: 09.2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.