DS 120 VLCC "Leo Glory" (Dynamik) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
DS 120 VLCC "Leo Glory" (Dynamik)
Status: platziert Mindestanlage: USD 20.000 Emissionshaus: Dr. Peters
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung DS 120 VLCC Leo Glory (Dynamik)
Emittent Dr. Peters
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 31. Januar 2007
Substanzquote 90%
Fremdkapitalquote 53,5%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Anleger beteiligen sich entweder als Kommanditisten indirekt über die Treuhandkommanditistin oder auf Wunsch direkt mit Eintragung ins Handelsregister an der DS-Rendite-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory GmbH & Co. Tankschiff KG.

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und der Betrieb des Tankschiffs VLCC Leo Glory.

Es gibt die Beteiligungsvarianten Dynamik und Garant. An dieser Stelle wird die Beteiligungsvariante Dynamik dargestellt.


Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sie kann von jedem Gesellschafter erstmals zum 31. Dezember 2022 gekündigt werden.


Marktsituation
Neben den stetig steigenden Bedarf an Rohöl ergeben sich vor allem aufgrund der verschärften IMO- und EU-Sicherheitsbestimmungen interessante Marktperspektiven. Zurzeit besteht die Flotte der ULCC und der VLCC (Ultra Large und Very Large Crude Carrier) zu ca. 33% aus Einhüllentankern. Diese Tanker müssen zum größten Teil bis 2010 aus dem Markt genommen werden.
Schiff
Bei dem Anlageobjekt handelt es sich um ein Rohöltanker der VLCC-Klasse (Supertanker) und verfügt über eine Tragfähigkeit von 309.234 dwt. Das Schiff wurde von der Bauwerft Samsung Heavy Industries Ltd., Südkorea am 17. Januar 2003 abgeliefert und von der Fondsgesellschaft am 18. Januar 2007 übernommen. Der Kaufpreis des Schiffes beträgt USD 129 Mio.
Herausragende Merkmale
- Langfristcharter über rund 10,8 Jahre - Tilgung des Darlehens innerhalb der Festcharterlaufzeit - Zinssicherung für 80% des JPY-Darlehens während des gesamten Tilgungszeitraums in Höhe von 2,776% p.a. - Schiffsmanagementvertrag mit Betriebskostenbegrenzung - Übernahme des Schiffes bereits am 18. Januar 2007 erfolgt - US-Dollar-Fonds (Einzahlungen und Auszahlungen können in USD erfolgen - Profit-Sharing bei Ausübung der Kaufoption (zusätzlich zum Optionspreis erhält die Fondsgesellschaft 35% der Differenz zwischen Marktpreis und Optionspreis - Geringe Steuerbelastung durch die Tonnagebesteuerung
Beschäftigung
Ein Chartervertrag über die VLCC Leo Glory wurde im Dez. mit der Calypso Navigation S. A., Panama, abgeschlossen. Der Chartervertrag hat eine Laufzeit (ab Übernahme) von 10,8 Jahren. Laut Chartervertrag betragen die Charterraten zwischen USD 51.020 und USD 53.050 pro Tag während der Festcharterzeit, die kalkulierte Anschlusscharterrate ab dem 01. November 2017 USD 42.900 pro Tag. Im Gegenzug wurde dem Charterer das Recht eingeräumt, zum 30 Juni 2017 das Schiff zu einem fest vorgegebenen Kaufpreis in Höhe von USD 68,25 Mio. zu erwerben (Kaufoption). Bei einem höheren Marktpreis profitiert die Fondsgesellschaft durch ein sogen. "Profit-Sharing", wonach diese 35% der Differenz zwischen Marktpreis und Optionspreis als zusätzlichen Kaufpreis erhält. Als zusätzliche Absicherung des Chartervertrages wurde mit der Pacific Star International Holding Corporation, British Virgin Islands, die Vereinbarung getroffen, dass Pacific Star die Einhaltung der Verpflichtungen aus dem Chartervertrag durch den Charterer garantiert. Für das Jahr 2007 wurde mit 343 Chartertagen kalkuliert. In den restlichen Jahren des Chartervertrages bis einschließlich 2017 wurden 360 Einsatztagen pro Jahr unterstellt. Nach Ablauf des Chartervertrages wurde im Jahr 2018 mit 350 Einsatztagen pro Jahr kalkuliert, ab dem Jahr 2019 mit 358 Einsatztagen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 60% zzgl. 5% Agio unmittelbar nach Annahme des Beitritts 40% in 2008 wahlweise: 100% zzgl. 5% Agio unmittelbar nach Annahme des Beitritts Die Mindestbeteiligungssumme beträgt USD 20.000. Auszahlungen: 6,35% p.a. auf 15% p.a. steigend (planmäßig); erste Auszahlung planmäßig im Jahr 2008; (einmalige Zusatzzahlung im Jahr 2008 bei Soforteinzahlung möglich). Es wird mit einer Gesamtauszahlung von rund 199,2% der Beteiligungssumme inkl. des Liquiditätsergebnisses aus dem Verkauf des Schiffes Ende 2022 bei einem kalkulierten Verkaufserlöls von USD 38 Mio gerechnet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Beteiligungsgesellschaft optiert ab 2007 zur Tonnagebesteuerung. Der zu versteuernde anteilige Tonnagegewinn beträgt nur 0,2% p.a. bezogen auf das gezeichnete Beteiligungskapital. Durch die sofortige Option zur Tonnagbesteuerung enstehen für die Anleger planmäßig keine steuerlichen Belastungen beim Verkauf des Schiffes, da kein Unterschiedsbetrag berücksichtigt werden muss.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen beträgt USD 143,8 Mio. Der Beteiligungsgesellschaft wurde von einem deutschen Kreditinstitut ein langfristiges Darlehen in Höhe von USD 77 Mio. zur Verfügung gestellt. Die Finanzierung dieser Schiffsbeteiligung sieht neben dem Fremdkapital ein Beteiligungskapital in Höhe von insgesamt USD 66,8 Mio. vor. Das Beteiligungskapital wird aufgegliedert in USD 62,8 Mio. Dynamik-Kapital und USD 4 Mio. Garant-Kapital.

Informationen zum Initiator: Dr. Peters

Der Anbieter – Sachwerte-Spezialist Dr. Peters Group

Überblick

Seit 1975 strukturiert und managt die Dr. Peters Group Sachwertinvestments für Privatanleger und institutionelle Investoren. Die ersten Produkte waren Immobilienfonds, mit denen Privatanleger erfolgreich in deutsche Pflegeimmobilien und Hotels investiert haben. Insgesamt hat die Dr. Peters Group seit ihrer Gründung 145 Fonds aufgelegt – mit mehr als 90.000 Beteiligungen und einem Investitionsvolumen von über 7,4 Mrd. €. Damit gehört die Dr. Peters Group zu den führenden deutschen Anbietern von Sachwertinvestments.

Als Investmentmanager mit integriertem Asset-Management verfügt die Dr. Peters Group über hochqualifizierte Mitarbeiter mit ausgeprägtem Know-how, um komplette Lebenszyklen von Immobilien professionell zu managen. Dies erstreckt sich von der Auswahl qualitativ hochwertiger Immobilien über das Akquirieren erfahrener Partner bis hin zur umfangreichen, strengen und laufenden Überwachung der Betriebsphase. Damit steigert die Dr. Peters Group die Erfolgsaussichten der Beteiligungen für ihre privaten und institutionellen Investoren.

Aktuell werden 21 aktive Immobilienfonds von Dr. Peters verwaltet – vorrangig aus den Nutzungsklassen Einzelhandel, Wohnen im Alter und Hotel.


Stand: 09.2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.