DCM Triebwerkfonds 1 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
DCM Triebwerkfonds 1
Status: platziert Mindestanlage: USD 10.000 Emissionshaus: DCM
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung DCM Triebwerkfonds 1
Emittent DCM
Kategorie Flugzeuge
Agio 3.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 25. April 2012
Substanzquote 90,05%
Fremdkapitalquote 42,15%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Highlights
  • Wertstabiles Asset: 3 General Electric GE90-115B (Wechsel-) Triebwerke
  • Erstklassiger Leasingnehmer mit hoher Bonität: Emirates
  • Leasingvertrag: Net Lease über die gesamte Fondslaufzeit, d.h. operative Kosten trägt grundsätzlich Emirates. Operate-Leasing.
  • Erstklassiger Lease Manager/ Wiedervermarktungs-Agent: GECAS
  • Gesamtinvestitionskosten: 73,5 Mio. USD, davon 42,5 Mio. EK inkl. Agio
  • Auszahlungen in Höhe von 7,00% p.a.
  • Leasinglaufzeit: rund 7,5 Jahre
  • Fondslaufzeit: rund 7,5 Jahre
  • Steuerliche Behandlung: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
  • Mindestbeteiligung: 10.000 USD zzgl. 3% Agio
  • Kurzbeschreibung
    Der Anleger beteiligt sich an der Fondsgesellschaft wahlweise als Treugeber über die Curia Zweite Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft oder als (Direkt-)Kommanditist nach Maßgabe des im Anhang abgedruckten Gesellschafts- und Treuhandvertrages. Komplementärin ist die DCM Triebwerkfonds 1 Verwaltungs GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der DCM.

    Die DCM GmbH & Co. Triebwerkfonds 1 KG plant drei Wechseltriebwerke vom Typ GE90-115B spätestens bis 31.12.2012 von der Verkäuferin Celestial Aviation Trading 100 Limited zu erwerben.

    Die Gesellschaft wird auf bestimmte Zeit bis 30.06.2020 errichtet.

    Marktsituation
    Das Triebwerk GE90-115B ist eine Weiterentwicklung des GE90-Triebwerks, welches die erste Generation der Boeing 777 antrieb. Das GE90-115B, das als stärkstes ziviles Triebwerk gilt und mit einer maximalen Schubkraft von 127.900 Pounds auch im Guiness Buch der Rekorde eingetragen ist, ermöglicht den Flugzeugen ein höheres Startgewicht und - aufgrund seiner Sparsamkeit eine hohe Reichweite. Das GE90-115B ist der exklusive Antrieb der Boeing 777-300ER, durch eine Drosselung kann es (als GE90-110B) sowohl an der Boeing 777-200LR als auch an der Frachtversion Boeing 777F betrieben werden. Mit mittlerweile 1,6 Millionen Flugzyklen und 99,94% Abflugzuverlässigkeit seit Indienststellung gelten seine Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit als erfolgreich belegt.
    Finanzierung
    Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen beträgt USD 73.540.000. Es wird aus Eigenkapital in Höhe von USD 42.540.000 und Fremdkapital in Höhe von USD 31.000.000 dargestellt. Die DCM AG hat zugunsten der Fondsgesellschaft eine Platzierungsgarantie abgegeben
    Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
    Die Fondsgesellschaft erzielt gewerbliche Einkünfte gemäß § 15 Abs. 3 EStG. Wegen der steuerlichen Transparenz der Fondsgesellschaft werden die gewerblichen Einkünfte den Anlegern zugerechnet. Die gewerblichen Einkünfte unterliegen der Gewerbesteuer auf Ebene der Fondsgesellschaft, welche jedoch auf Ebene des Anlegers auf die Einkommensteuer angerechnet wird. Die anfänglichen, abschreibungsbedingten Buchverluste unterliegen der Verlustverrechnungsbeschränkung des § 15b EStG, d.h. sie können nicht mit positiven Einkünften aus anderen Einkunftsquellen verrechnet werden, sondern werden in der Fondsgesellschaft als Verlustvortrag vorgetragen. Ein steuerpflichtiger Gewinn entsteht prognosegemäß erstmals nach Veräußerung der Triebwerke im Schlussjahr 2020.
    Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
    Einzahlung: 100% zzgl. 3% Agio nach Annahme. Die Mindestzeichnungssumme und damit der Erwerbspreis einer Mindestbeteiligung soll USD 10.000 betragen. Auszahlung: Die erste Auszahlung für das Betriebsjahr 2012 soll prognosegemäß als Vorab-Auszahlung Ende Januar 2013 in Höhe von 7,00% p.a. bezogen auf das nominale Kommanditkapital zeitanteilig erfolgen. Die Auszahlungen für die Folgejahre sollen prognosegemäß in Höhe von 7,00% p.a. jeweils halbjährlich zum Ende des auf den Abrechnungszeitraum (01. Januar bis 30. Juni bzw. 01. Juli bis 31. Dezember) folgenden Monat (31. Juli bzw. 31. Januar) zu jeweils gleichen Teilen erfolgen. Insgesamt soll den Anlegern über eine Laufzeit von rund 7,5 Jahren eine Gesamtauszahlung (inkl. Veräußerungserlös) gemäß der Prognoserechnung in Höhe von rund 161% vor persönlichen Steuern bezogen auf das Kommanditkapital zufließen. Steuerzahlungen fallen erst mit Realisierung eines Veräußerungsgewinns aus dem Verkauf der Triebwerke im Schlussjahr (2020) zum dann geltenden persönlichen Steuersatz an.
    Beteiligungsobjekt
    Die DCM GmbH & Co. Triebwerkfonds 1 KG plant drei Wechseltriebwerke vom Typ GE90-115B spätestens bis 31.12.2012 von der Verkäuferin Celestial Aviation Trading 100 Limited zu erwerben. Celestial ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der zum GE-Konzern gehörenden GE Capital Aviation Services Limited, die wiederum konzeptionsgemäß Dienstleistungen als Lease-Manager und Remarketing Agent für die Fondsgesellschaft erbringen soll. Die Triebwerke sollen sukzessive vom Fonds angekauft werden, sobald das für den Ankauf erforderliche Eigenkapital zur Verfügung steht. Die Triebwerke sind bis Dezember 2019 (ESN 906500) bzw. Januar 2020 (ESN 906252 und ESN 906287) durch Celestial an die Fluglinie Emirates vermietet. Bei dem Leasingvertrag handelt es sich um einen so genannten Operate-Lease-Vertrag. Die Leistungspflicht des Leasinggebers (derzeit Celestial, künftig die Fondsgesellschaft) beschränkt sich auf die Gebrauchsüberlassung der Triebwerke. Emirates ist verpflichtet, sämtliche direkten und indirekten Kosten zu tragen, die durch den Betrieb der Wechseltriebwerke anfallen ("Net Lease"). Der Leasingnehmer hat insbesondere auf eigene Rechnung sämtliche Wartungen und Reparaturen der Triebwerke zu veranlassen sowie den vertragsgemäßen Versicherungsschutz herzustellen und ununterbrochen aufrecht zu erhalten. Zum Vertragsende ist Emirates verpflichtet, die Triebwerke im operativen und technischen Zustand, ausgenommen Abnutzung, des Leasebeginns zurückzugeben. Dies bedeutet, dass die wesentlichen, der Abnutzung ausgesetzten Bauteile der Triebwerke entweder mit einer Betriebsstundenanzahl von Null, also in grundüberholter Form, zurückzugeben sind oder Emirates für die im Rückgabezeitpunkt verbrauchte Nutzung dieser Bauteile einen finanziellen Ausgleich an die Fondsgesellschaft zu leisten hat. Im Gegenzug ist der Leasinggeber verpflichtet, am Ende der Leasingzeit Ausgleichszahlungen an Emirates zu leisten, sofern das Triebwerk bei Rückgabe eine über den Minimum Betriebsstunden ("Minimum Engine Flight Hours") liegende Restnutzungsdauer (bis zur nächsten Wartung) aufweist. Das Fondskonzept sieht den Verkauf der Triebwerke nach Ablauf der Leasingverträge im Dezember 2019 bzw. Januar 2020 vor.


    Wichtiger Hinweis
    Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.