DCM Solarfonds 4 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
DCM Solarfonds 4
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: DCM
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung DCM Solarfonds 4
Emittent DCM
Kategorie Solar
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 11.05.2010
Substanzquote 95,3%
Fremdkapitalquote 78,74%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot an der DCM Energy GmbH & Co. Solar 4 KG ermöglicht die Beteiligung wahlweise als Treugeber über die Curia HHKL Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft oder als Kommanditist an Photovoltaik-Anlagen auf Dächern deutscher ALDI-Logistikzentren. Es ist vorgesehen in zehn Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 7,8MW zu investieren indem Kommanditanteile von Projektgesellschaften übernommen werden. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat die Fondsgesellschaft noch keine Kommanditanteile an Projektgesellschaften erworben, plant jedoch die Kommanditanteile an mindestens sieben Projektgesellschaften bis zum 31.08.2010 und an den drei übrigen Projektgesellschaften sukzessive bis spätestens 31.12.2010 zu erwerben. Ein Projektvermittlungsvertrag wurde bereits abgeschlossen.

Die Laufzeit des Fonds ist befristet bis zum 30.06.2031. Die ordentliche Kündigung des Gesellschaftsverhältnisses ist vor ihrem Laufzeitende ausgeschlossen.

Marktsituation
Der gesamte Primär-Energieverbrauch der Menschheit im Jahre 2007 hätte 15.000-fach durch die derzeit technisch mögliche Ausnutzung der Sonnenenergie gedeckt werden können. In der Praxis ist die Ausbeute der Sonnenenergie jedoch noch eher bescheiden. 2009 wurde erst knapp mehr als ein Prozent des Bruttostrombedarfs in Deutschland durch hierzulande installierte Photovoltaik- Anlagen gedeckt. Die European Photovoltaic Industry Association (EPIA) entwickelt in ihrer jüngsten Studie vom April 2010 ein Szenario für die Entwicklung der Photovoltaik in Deutschland. Dieses geht bei einem jährlichen Wachstum von 3 bis 4GW bis zum Jahr 2014 von nahezu einer Verdreifachung der Leistung aller installierten Photovoltaik-Anlagen aus. Das BMU sieht in einem 2008 entwickelten Leitszenario ein hohes Substitutionspotenzial durch Erneuerbare Energien. So soll der Stromverbrauch bereits im Jahr 2020 zu rund 35% und im Jahr 2050 zu 84% aus Erneuerbaren Energien bestritten werden. Im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ist ein konstant attraktiver Preis für emissionsfreien Solarstrom für das Rumpfjahr der Inbetriebnahme und die folgenden 20 vollen Jahre verankert. Dies führt zu stabilen Einnahmen der Fondsgesellschaft während der Fondslaufzeit.
Beteiligungsobjekt
Sieben der insgesamt zehn Anlagen (an den Standorten Aichtal, Ketsch, Langenselbold, Greiz, Mönchengladbach, Mülheim und Seevetal) sind vertraglich gesichert und befinden sich im Bau bzw. sind bereits fertiggestellt. Für drei weitere Standorte (Weimar, Werl und Seefeld) liegen im vollen Umfang technische Gutachten, Genehmigungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen vor. Die Gesamtleistung der Anlagen beträgt rund 7,8MW.
Herausragende Merkmale
- Einspeisevergütung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz - Bereits bekannte, vertraglich gesicherte Standorte - Zwei voneinander unabhängige Ertragsgutachten
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 3% Agio. Höhere Beträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Auszahlung Die Ausschüttungen beginnen laut Prognose im Jahr 2011 mit 10% p.a und weisen eine Bandbreite von 5 bis 30% p.a. in der 20jährigen Fondslaufzeit auf. Unterstellt wird ein Gesamtrückfluss in Höhe von bis zu 220% über die gesamte Fondslaufzeit inkl. Rückführung der Einlage.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist als deutsche Kommanditgesellschaft für Einkommensteuerzwecke kein eigenes Steuersubjekt und daher steuerlich transparent. Steuersubjekt ist für Zwecke der Einkommensteuer allein der Anleger. Auf seiner Ebene werden die ihm zugerechneten Ergebnisanteile aus seiner Beteiligung an der Fondsgesellschaft nach seinen persönlichen Merkmalen zur Einkommensteuer herangezogen. Die Ermittlung der dem Anleger zuzurechnenden Einkünfte erfolgt jedoch auf Ebene der Fondsgesellschaft. Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Finanzierung
Das Gesamtinvesitionsvolumen beträgt EUR 27.756.950, davon werden EUR 5.730.000 durch Eigenkapital (inkl. Agio) und EUR 21.855.000 durch Fremdkapital gedeckt. Es ist geplant das Fremdkapital durch ein KfW Darlehen in Höhe von EUR 17.590.000 und ein Bankendarlehen in Höhe von EUR 4.265.000 zu finanzieren. Für das KfW Darlehen wird ein prognostizierter Zinssatz von 3,9% p.a. und ein Anschlußzinssatz von 6,5% p.a. zu Grunde gelegt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.