Cote dAzur 2 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: k. A.


SUCHE STARTEN
Cote dAzur 2
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: CAI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Cote dAzur 2
Emittent CAI
Kategorie Afrika
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 30.08.2010 + 1. und 2. Nachtrag (letzter vom 27.12.2011)
Substanzquote 83,8%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Kapitalanleger beteiligt sich bei der Côte d’ Azur 2 GmbH & Co. KG an der Entwicklung von Villen an einem der attraktivsten Immobilienstandorte der Welt. Bei einer Laufzeit von rund sechs Jahren sollen Gesamtrückflüsse von 167,5 % erzielt werden, die bereits ab 2013 in größeren Tranchen mit der Abwicklung der Immobilien zurückfließen. Südfrankreich und hier besonders die Côte d’ Azur  stehen in der Gunst von Immobilieninvestoren ganz obenan. Aufgrund vorhandener Netzwerke besitzt cai ausreichend Zugangsweg zu gefragten Grundstücken, die durch die eigene Tochtergesellschaft beplant und bebaut werden sollen. Die große Nachfrage bei nicht vorhandenem Angebot ermöglicht dabei die Realisierung von überdurchschnittlichen Renditen.

Marktsituation
Das derzeitige Marktumfeld, speziell im bevorzugten (Luxus‐) Immobilienmarkt Südfrankreichs, ist äußerst attraktiv, zumal internationale Investoren zurückkehren und das Angebot sehr beschränkt ist. Zwar haben auch die Immobilienpreise in Frankreich in Folge der Finanzmarktkrise nachgeben müssen, dies betrifft aber nicht die gefragte Region an der Côte d?Azur. So schreibt das Handelsblatt, dass die französische Riviera resistent ist gegen die Krise und Makler werden mit dem Satz zitiert, dass es an der Côte d?Azur einfach zu wenig Objekte gibt. Gleichzeitig bestätigt der Verband der Immobilienmakler ein Anziehen der Preise vor Ort von zehn Prozent im vergangenen Jahr.
Beteiligungsobjekt
Die Emittentin beabsichtigt als reiner Eigenkapitalfonds in mehrere Grundstücksareale diverser Größe in exklusiver Lage in der Provence um St. Tropez und Nizza zu investieren, um sie der großen Nachfrage entsprechend mit hochwertigen Wohneinheiten (u.a. großzügige Terrassen, Swimming Pool, gehobene bis luxuriöse Ausstattung) zu bebauen. Daneben sollen bebaute Grundstücke erworben und gewinnbringend veräußert, sowie in Einzelfällen Sanierungs‐ bzw. Umbauarbeiten an Altbauten vorgenommen werden. Die Zuordnung der Einzelinvestments trifft die Komplementärin, die dabei von der Côte d?Azur Investissements S.A.R.L. beratend unterstützt wird. Die Fondsgesellschaft hat zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch keine Grundstücke oder Einzelobjekte erworben. Es handelt sich daher um einen "Blind‐Pool".
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annhame. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Sämtliche Entnahmen der Anleger sind abhängig vom Erfolg des Fonds. Eine konkrete Aussage über die Wirtschaftlichkeit der Beteiligung bzw. über die Möglichkeit von Entnahmen kann nicht getroffen werden. Alle Angaben haben da her Prognosecharakter.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Anleger der Fondsgesellschaft ohne französischen Wohnsitz unterliegen in Frankreich der beschränkten Steuerpflicht. Hierbei werden nur Einkünfte aus französischen Quellen bei der Besteuerung berücksichtigt. Die nach französischer Rechtsansicht bestehende französische Betriebsstätte ermittelt ihren Gewinn auf Basis einer französischen Betriebsstättenbilanz nach Maßgabe der französischen Steuer‐ und Buchhaltungsvorschriften. Das ermittelte steuerliche Ergebnis wird den Gesellschaftern nach Maßgabe des gesellschaftsvertraglichen Gewinnverteilungsschlüssels zugewiesen. Die Anleger der Fondsgesellschaft müssen bis zum 30.06. des jeweiligen Folgejahres beim Finanzamt für Steuerausländer in Paris (Centre des Impôts des non résidents) eine Einkommensteuererklärung einreichen. Die Besteuerung erfolgt unter Anwendung eines progressiven Einkommensteuersatzes unter Berücksichtigung des Familiensplittingsystems. Hierbei wird die Anzahl der Haushaltsmitglieder (Ehegatten, minderjährige Kinder und unter bestimmten Voraussetzungen volljährige Kinder) für die Ermittlung eines Splittingkoeffizienten herangezogen. Im Rahmen der beschränkten Steuerpflicht muss die sich ergebende Steuerlast mindestens 20% des steuerpflichtigen Einkommens betragen. In Deutschland erzeilt der Anleger steuerfreie Einkünfte aus Gewerbebetrieb.Allerdings werden diese Einkünfte bei der Bemessung des Steuersatzes im Rahmen des sog. Progressionsvorbehaltes berücksichtigt. Veräußerungsergebnis: Da die Fondsgesellschaft Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielt, unterliegen alle Veräußerungsergebnisse grundsätzlich der Einkommensbesteuerung. Diese können durch Auflösung der Fondsgesellschaft, durch Veräußerung des Gesellschaftsanteils oder durch Ausscheiden aus der Fondsgesellschaft entstehen. Frankreich steht diesbezüglich das Besteuerungsrecht zu. Auswirkungen können sich lediglich im Rahmen des Progressionsvorbehalts ergeben.
Finanzierung
Bei dem vorliegenden Beteiligungsangebot handelt es sich um einen reinen Eigenkapitalfonds. Die geplanten Investitionen werden allein durch das einzuwerbende Kommanditkapital finanziert. Fremdmittel werden nicht aufgenommen. Das geplante Gesamtinvetitionsvolumen beträgt EUR 10.502.000.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: CAI

Die cai ist spezialisiert auf die Entwicklung von hochrentablen Immobilienprojekten an der Côte d’Azur. Durch das  einzigartige Netzwerk vor Ort kann die cai seinen Investoren einen einzigartigen Marktzugang bieten. Damit wird Anlegern die Möglichkeit eröffnet von einem der lukrativsten und wertstabilsten Immobilienmärkte Europas zu profitieren.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Anlagegeschäft und der Vermögensverwaltung sowie über 40 Jahre in komplexen Bauprojekten stehen bei uns für ein Höchstmaß an Kompetenz und Kontinuität. Die Referenzen des Bauträgers Josef Stoffers vor Ort wie auch in Berlin sind mehr als überzeugend.

Die Käufer unserer Villen wie auch zukünftige Bauherren, die wir betreuen, können zu einem sehr fairen Preis die mit seinen Ideen umgesetzten Traumdomizile erwerben. Die Objekte haben eine gesunde Wertentwicklung und sind allein dadurch ein gutes Investment.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.