Classic Value - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Classic Value
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Hesse Newman
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Classic Value
Emittent Hesse Newman
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 3. September 2010
Substanzquote 88,2%
Fremdkapitalquote 49,9%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Tag für Tag kann man auf der 90 Hektar großen Baufläche beobachten, wie das Europaviertel Frankfurt aufblüht. Auf den Westteil des Europaviertels hat sich seit dem Satzungsbeschluss des Bebauungsplans im Mai 2010 viel getan.
 
Die Erschließung der Infrastruktur schreitet voran:
Die Ver- und Entsorgungsleitungen wurden bereits verlegt, die Oberflächen der neuen Straßen werden bis Ende des ersten Quartals 2011 fertig gestellt sein.

Der Europagarten wächst:
Der Auftrag für den Landschaftsbau wurde vergeben, Baubeginn war im September 2010. Der erste Bauabschnitt wird bis Anfang 2011 realisiert sein. Den kommenden Sommer können Sie also schon im neuen Europagarten genießen!

Der Baubeginn von 'In den Stadtgärten' steht bevor:
Zum Jahreswechsel 2010/2011 hat der Bau des exklusiven Wohnquartiers mit direktem Zugang zum Europagarten begonnen. Bis März 2011 sollen die Baumaßnahmen für die Erschließung abgeschlossen sein.

Die ersten Wohnungen sind bereits bezogen:
In den Wohnbaufeldern an der Idsteiner Straße sind bereits die ersten Mieter wie GWH (Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH) am Europagarten und Westlife No. 4 der NH Projektstadt (Nassauische Heimstätte) eingezogen.

Die erste Kindertagesstätte kommt:
Im Frühjahr 2011 wird in der Idsteiner Straße die erste von drei Kindertagesstätten im Europaviertel West eröffnen.

Insgesamt schreitet die Entwicklung schneller als bei Erwerb der Frankfurter Bahn-Zentrale erwartet voran. Bereits heute - weniger als ein Jahr nach Beschluss über den Bebauungsplan - sind über 70 Prozent aller Flächen verkauft.

Nutzen Sie die einmalige Chance einer Core-Immobilie in Verbindung mit dem Wertentwicklungspotenzial Deutschlands größter innenstädtischer Entwicklung. Bei dieser Core-Immobilie handelt es sich um das Fondsobjekt des Hesse Newman Classic Value.

Folgende Eckdaten des Investments:

- Top-Mieter: Deutsche Bahn AG
- Planungssicherheit: Langfristige, indexierte Vermietung bis 2020 zu günstigen 9,05 EUR/m²
- Günstiger Erwerb: Kaufpreis liegt bei ca. 1.600 Euro je Quadratmeter Mietfläche
- Qualitätsimmobilie: 45.608 m² Mietfläche modernen Standards, flexibel, kleinteilig vermietbar
- Erfolg: 6,35 % steigend auf 7 % p.a. prognostizierte Auszahlungen erstmals Ende 2011
Kurzbeschreibung

Die Anleger beteiligen sich mittelbar als Treugeber über die TGH Treuhandgesellschaft Hamburg mbH an dem Kommanditkapital der Hesse Newman Real Estate Nr. 3 GmbH & Co. KG, Hamburg. Die Emittentin hat über ein notarielles Angebot eine Option auf Abschluss eines Kaufvertrages erworben und wird die Immobilie plangemäß zum 31. Dezember 2010 übernehmen. Das Bürogebäude liegt in der Stephensonstraße 1 in 60326 Frankfurt am Main.

Der Fonds hat eine geplante Laufzeit bis zum 31.12.2024. Es sind keine vorzeitigen Kündigungsmöglichkeiten vorgesehen.

Marktsituation
Die Konjunkturlokomotive Deutschland zog bereits im zweiten Quartal 2009 mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 0,4 Prozent an. Dieser Aufwärtstrend konnte bis heute weiter gesteigert werden. Im zweiten Quartal 2010 legte die Wirtschaftsleistung gegenüber dem zweiten Quartal 2009 sogar um 4,1 Prozent zu. Einen so starken Anstieg des BIP hat es im vereinigten Deutschland noch nie zuvor gegeben. Mehrere Indikatoren deuten zudem auf eine Beschleunigung des Wachstums in den kommenden Quartalen hin. Auch die Unternehmen werden optimistischer. So ist der ifo-Geschäftsklimaindex seit dem Tiefpunkt 2008/Anfang 2009 stetig gestiegen und erreichte im Juli 2010 wieder den höchsten Stand seit Mitte 2007. Analog zur Wirtschaftslage in Deutschland hat sich auch der Immobilien Investmentmarkt seit Mitte 2009 positiv entwickelt. Der bundesweit registrierte Investmentumsatz in Gewerbeimmobilien überschritt 2009 mit 10,6 Mrd. Euro wie erwartet die Zehn-Milliarden-Grenze. Nach einem Rückgang in der ersten Hälfte des Jahres 2009 war in der zweiten Hälfte wieder eine deutliche Belebung zu erkennen. Insbesondere in den letzten Wochen des Jahres konnten eine Reihe großer Transaktionen im Wert von jeweils über 100 Mio. Euro abgeschlossen werden. Auch das Interesse ausländischer Investoren an deutschen Immobilien ist seit Anfang 2010 deutlich gestiegen. 2009 wurde der deutsche Immobilienmarkt noch mit einem Anteil von 90 Prozent des Investmentvolumens durch heimische Investoren dominiert. Im ersten Quartal 2010 lag der Anteil ausländischer Investoren bereits bei 40 Prozent. Die meisten Investoren konzentrieren sich dabei auf die risikoarmen Core-Immobilien. 74 Prozent aller Investitionen im Jahr 2010 wurden in dieser Risikoklasse getätigt.
Herausragende Merkmale
- Classic Value: Die Immobilie als Klassiker unter den Sachwertanlagen - Top-Lage: Europaviertel Frankfurt im Central Business District - Top-Mieter: Deutsche Bahn AG - Planungssicherheit: Langfristige, indexierte Vermietung bis 2020 zu günstigen 9,05 EUR/qm - Günstiger Erwerb: Kaufpreis liegt bei ca. 1.600 Euro je Quadratmeter Mietfläche - Qualitätsimmobilie: 45.608 qm Mietfläche modernen Standards, flexibel, kleinteilig vermietbar - Erfolg: 6,25% steigend auf 7% p.a. prognostizierte Auszahlungen
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 100 % der Pflichteinlage zzgl. 5 % Agio nach Annahme des Beitritts und Aufforderung durch die Treuhänderin bis zum letzten Bankarbeitstag des Beitrittsmonats. - Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 20.000 zzgl 5% Agio Auszahlung: Die prognostizierten Auszahlungen betragen 6,25 Prozent ab 2010 bis 2023 und danach 7,0 Prozent p. a. jeweils bezogen auf das eingezahlte Kommanditkapital ohne Agio. Auszahlungen an die Anleger sollen im Dezember eines jeden Jahres, erstmals zum 31. Dezember 2011, erfolgen. Die prognostizierten Auszahlungen sollen, bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio, über die geplante Laufzeit der Beteiligung insgesamt ca. 223,8 Prozent vor Steuern betragen. Darin enthalten ist der kalkulierte Veräußerungs- und Liquidationserlös. Die Auszahlungen beinhalten die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals. Der geplante Verkauf der Immobilie am 31. Dezember 2024 erfolgt zum 13,7-Fachen (Abzug einer halben Jahresmiete vom Ankaufsfaktor) der dann geltenden Jahresmiete.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gemäß § 21 Einkommensteuergesetz (EStG). Das steuerliche Ergebnis wird den Anlegern entsprechend den Regelungen des Gesellschaftsvertrages zugewiesen und ist in der persönlichen Einkommensteuerveranlagung zu berücksichtigen. Soweit die Emittentin Zinseinkünfte erzielen sollte, sind diese von den Anlegern anteilig zu versteuern. Veräußerung: Die Anleger können die Gesellschaft erstmals zum 31. Dezember 2024 ordentlich kündigen. Somit ist vonseiten der Fondsgesellschaft konzeptionell Vorsorge getroffen worden, um einen steuerpflichtigen Veräußerungsgewinn zu vermeiden.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Agio beträgt 88.147.000 Euro. Das Eigenkapital beträgt 43.950.000, wovon 10.000 Euro von den Gründungsgesellschaftern erbracht wurden. Die Investitionsquote bei diesem Investment beträgt 88,40%. Die anfänglichen Weichkosten betragen folglich 11,60%. Die Hesse Newman Capital AG hat eine Platzierungsgarantie in voller Höhe des kommanditkapitals abgegeben. Die Fondsgesellschaft hat zur weiteren Finanzierung der Immobilie einen verbindlichen Darlehensvertrag für einen Betrag von 42.000.000 Euro mit der Berlin-Hannoversche Hypothekenbank AG abgeschlossen. Im Zusammenhang mit der Finanzierung fallen insbesondere Bankbearbeitungsgebühren in Höhe von 270.000 Euro und kalkulierte Prämien für ein Zinssicherungsgeschäft in Höhe von 544.000 Euro an. Das Darlehen wird zu 95% ausgezahlt (Disagio). Es besteht eine Zinsbindung zu einem nominalen Zinssatz von 3,15% p.a. bis zum 31. März 2020. Die Tilgung beträgt 1,15% p.a. Der Kapitaldienst erfolgt vierteljährlich und nachschüssig. Zum 31. März 2020, nach Ablauf der Zinsbindungsfrist, beträgt die Restschuld ca. 89,7 Prozent des ursprünglich aufgenommenen Fremdkapitals. Für die Anschlussfinanzierungwurde für einen Zeitraum von vier Jahren und neun Monaten ein Zinssatz von 5,0 Prozent p. a. bei vierteljährlicher nachschüssiger Zahlungsweise angenommen.
Immobilien
Die Fondsimmobilie steht auf einer Grundstücksfläche von 21.037 qm. Der Gebäudekomplex hat eine Mietfläche von 45.608 qm und besteht aus sechs Flügeln, die mit 5-geschossigen Pavillons verbunden sind, sowie einem Hochhaus mit 17 Stockwerken im Zentrum der Anlage. Die Fondsimmobilie wurde 1993 von der Deutschen Bahn AG als Hauptverwaltung fertiggestellt. Seither wird das Objekt durch die Deutsche Bahn AG genutzt. Verkäuferin der Immobilie ist die aurelis Asset GmbH. Die Kaufpreiszahlung soll mit Übernahme der Immobilie zum 31. Dezember 2010 erfolgen. Der Kaufpreis beträgt EUR 73 Mio. Dies entspricht dem 14,2-Fachen der anfänglichen Jahresnettomiete. Die Bulwien Gesa AG, eines der größten unabhängigen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Deutschlands, hat für die Immobilie ein Marktwertgutachten einschließlich einer Markt- und Standortanalyse erstellt. Mit Stand vom 28. Juli 2010 liegt danach der Marktwert mit 74,0 Mio. Euro leicht über dem Kaufpreis. Der Sachwert liegt mit 128,1 Mio. Euro oberhalb des Kaufpreises.
Vermietung
Mieter ist die Deutsche Bahn AG, die das Gebäude seit 17 Jahren nutzt. Die Mieteinnahmen belaufen sich auf rund 5,13 Mio. Euro p.a. zzgl. Nebenkostenvorauszahlungen. Die Mietverträge mit der Deutschen Bahn AG laufen bis Ende 2020 (plus einmalig 5 Jahre Verlängerungsoption) und sind zu 100% (bei 5% Änderung des Verbraucherpreisindex) indexiert. Der durchschnittliche Mietzins für Büroflächen ist mit 9,05 EUR/qm günstig mit entsprechendem Potenzial.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Hesse Newman
 
Die börsennotierte Hesse Newman Capital AG (WKN HNC200) bietet Anlegern Beteiligungen in den Assetklassen Immobilien und Schifffahrt. Das Unternehmen gründet sich auf die mehr als 230 Jahre alte Tradition einer der ältesten Hamburger Privatbanken. 

Mit innovativen Fondskonzepten hat das Hamburger Emissionshaus den Markt auch im schwierigen Umfeld überzeugen können: Mit bei Investoren eingeworbenen 77,6 Mio. Euro verlief 2010 für Hesse Newman erfolgreich. Doch viel wichtiger: Mit durchschnittlich 6,8 Prozent p. a. Auszahlung wurde auch für die Anleger erfolgreich gearbeitet. Für 2011 rechnet Hesse Newman Capital mit deutlich über 100 Mio. Euro platziertem Eigenkapitalvolumen.

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.