Buss Global Container Fonds 9 Euro - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Buss Global Container Fonds 9 Euro
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Buss Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Buss Global Container Fonds 9 Euro
Emittent Buss Capital
Kategorie Sonstiges Container
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17.09.2010 + 1. NT vom 07.03.2011
Substanzquote 80,55%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung

 

Die Nachfrage übersteigt das Angebot: Experten prognostizieren für 2010 einen Zuwachs des Containerumschlags von 7,5 bis 10 Prozent. Sie erwarten jedoch lediglich ein Nettowachstum der weltweiten Containerflotte von knapp 3 Prozent. Containerleasinggesellschaften melden bereits wieder Auslastungsraten ihrer Container von bis zu 95 Prozent. Da die Liquidität zahlreicher Linienreedereien zur Zeit stark eingeschränkt ist, sind sie vermehrt auf Mietcontainer angewiesen, um der steigenden Transportnachfrage begegnen zu können. Die Konsequenz sind steigende Leasingraten. Der Einstiegszeitpunkt für eine Investition in Container ist daher ideal.

Der Buss Capital Global Containerfonds 9 Euro investiert in eine große Flotte von Containern.
 
Ein hoher Diversifikationsgrad ergibt sich aus der Struktur der Flotte: sie setzt sich aus neuen und gebrauchten Containern unterschiedlicher Nutzungsarten (z.B. Standard-, Kühlcontainer) zusammen. Eine zusätzliche Risikostreuung erzielt der Fonds durch mehrere bonitätsstarke Mieter mit Vertragslaufzeiten unterschiedlicher Länge. Es wurden bereits Container in einem Volumen von circa 19,8 Millionen US-Dollar erworben (circa 45 Prozent des geplanten Investitionsvolumens). Bei dem Fonds handelt es sich deshalb um einen Teilblindpool. Die Container sind zu 90 Prozent langfristig vor allem an große Linienreedereien vermietet.

Buss Capital wurde im Jahr 2003 gegründet und hat sich seitdem als Marktführer für geschlossene Containerfonds etabliert.
 
Mit dem Global Containerfonds 9 Euro legt die Initiatorin bereits ihren sechzehnten Fonds in dieser Assetklasse auf. Die bereits platzierten Fonds verwalten circa 1,3 Millionen TEU Container, das entspricht circa 5 Prozent der weltweiten Flotte. Rund 23.000 Anleger investierten bislang circa 550 Millionen Euro in Fonds von Buss Capital. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 1,7 Milliarden Euro. Buss Capital hat seinen Hauptsitz in Hamburg und eine 85%ige Tochtergesellschaft in Singapur. Die Buss Capital Funds Singapur Partnership unterstützt das Containermanagement vor Ort. Aufgrund ihrer hohen Marktkompetenz erhielt sie Anfang 2009 als bislang einziges Unternehmen den Titel des staatlich zertifizierten Container-Investmentmanagers.

Das planmäßige Emissionskapital des Buss Capital Global Containerfonds 9 Euro beträgt rund 15 Millionen Euro. Wechselkursschwankungen zwischen dem US-Dollar und dem Euro beeinflussen selbst bei prospektgemäßem Geschäftsverlauf der Containerflotte die prospektierten Euro-Auszahlungen an die Anleger.
 
Zur Begrenzung dieser Wechselkursschwankungen verfügt der Fonds über eine Währungssicherung. Anleger können sich ab 15.000 Euro beteiligen. Ein Agio fällt nicht an. Bei einer Laufzeit von etwa 6,5 Jahren prognostiziert Buss Capital jährliche Auszahlungen von 6,25 Prozent und einen Gesamtmittelrückfluss von circa 130 Prozent nach Steuern. Wie alle Buss-Containerfonds wird der Fonds aktiv in Singapur gemanagt und nutzt das bestehende Doppelbesteuerungsabkommen. Die Einkünfte werden effektiv mit 11,8 Prozent besteuert und unterliegen in Deutschland lediglich dem Progressionsvorbehalt.
 
 
  • Hohe Diversifikation
  • Erfahrene Initiatorin
  • Kurze Laufzeit
  • Kein Agio
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von circa 130 %

 

Kurzbeschreibung

Die Anleger beteiligen sich an der Buss Global Containerfonds 9 GmbH & Co. KG und damit mittelbar an der in Singapur ansässigen BCI 4 Partnership, welche eine große, diversifizierte Containerflotte aufbauen wird.

Die BCI 4 Partnership hat bereits Container in einem Volumen von ca. rund USD 19,8 Mio.erworben, die zu 90% vor allem an große Linienreedereien vermietet wurden. Weitere Investitionen sind geplant, stehen zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung aber noch nicht fest. Bei dem vorliegenden Beteiligungsangebot handelt es sich deshalb um einen sogenannten Teilblindpool.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit gegründet, die geplante Fondslaufzeit beträgt 6,5 Jahre. Anleger können ihre Beteiligung mit einer Frist von einem Jahr kündigen, erstmals zum 31. Dezember 2018.

Marktsituation
Mit der weltweiten Zunahme von Ladungsvolumen und Containerumschlag steigt auch die Nachfrage nach Containern kontinuierlich an: Für 2010 erwarten Marktexperten Zuwächse von 7,5% bis 10%, für das kommende Jahrzehnt liegt die Wachstumserwartung bei durchschnittlich ca. 6,5% pro Jahr. Gleichzeitig verstärkt sich der Trend zum Leasing: Die Mieter der Container - in der Mehrzahl große Linienreedereien - setzen ihre Mittel zunehmend an anderer Stelle ein und mieten vermehrt Container statt eigene zu kaufen.
Beteiligungsobjekt
Die Fondsgesellschaft investiert über ihre mittelbare Beteiligung an der BCI 4 Partnership in eine Flotte neuer und gebrauchter Container und sonstigen Transportequipments. Die BCI 4 Partnership hat bis Ende Februar 2011 Container mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund USD 60,4 Mio. für durchschnittlich 1.935 USD/CEU erworben und übernommen. Darüber hinaus hat sie weitere Container mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. USD 45,8 Mio. durch Ankaufsverpflichtungen angebunden. Mit den bereits übernommenen Containern erweitert die BCI 4 Partnership ihre Containerflotte von ursprünglich zum 1. Dezember 2010 geplanten 9.820 CEU auf rund. 31.200 CEU. Bezogen auf die CEU-Anzahl setzt sich die Containerflotte per 1. März 2011 zu ca. 83 % aus Standardcontainern, zu ca. 17 % aus Kühlcontainern zusammen. Für weitere Investitionen gelten fol. Kriterien: - Maximal 50% der Container dürfen ein Alter von mehr als acht Jahren haben - 65% aller Container müssen in den Standardmaßen vorliegen - Der Anteil von Tank- und anderen Spezialcontainern darf 25% nicht überschreiten Nach Abschluss der Erstinvestition sind Abweichungen von diesem Portfolio, z. B. aufgrund zwischenzeitlicher Verkäufe von Teilportfolios, zulässig.
Herausragende Merkmale
- Sachwertinvestition in einen Wachstumsmarkt - Erfahrene Anbieterin mit eigenem Containermanagement - Währungssicherung - Kein Agio
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000. Höhere Beträge müssen ohne Rest durch 5.000 teilbar sein. Ein Agio wird nicht erhoben. Ausschüttung Die Prognose unterstellt vierteljährliche Auszahlungen beginnend bei 6,25% p.a. Die erste soll im April 2011 erfolgen und wird zeitanteilig vorgenommen. Veräußerung Laut Prognose sollen die Container zu einem Preis von ca. USD 1.145 pro CEU Mitte des Jahres 2017 veräußert werden. Dies führt zu einer Ausschüttung 2017 in Höhe von etwa 93,7%.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt über die mittelbare Beteiligung an der BCI 4 Partnership Einkünfte aus Gewerbebetrieb im Sinne des § 15 EStG. Das Besteuerungsrecht für diese Einkünfte liegt in Singapur. Auf Basis des zwischen Deutschland und Singapur bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens sind Gewinne der BCI 4 Partnership in Deutschland von der Steuer freigestellt; sie sind in Deutschland lediglich im Rahmen des sogenannten Progressionsvorbehaltes zu berücksichtigen.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 55.000.000 und soll auf Ebene der Fondsgesellschaft zu 100% aus Eigenkapital finanziert werden.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die erste Ausschüttung erfolgt zeitanteilig, es wird eine Einzahlung zum 30. November 2010 angenommen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Buss Capital

Die Buss Capital Invest ist die jüngste Konzeptions- und Vertriebsgesellschaft für Container von Dr. Johann Killinger. Mit einem bewährten Geschäftsführungsteam, bestehend aus Dr. Johann Killinger, Dr. Dirk Baldeweg und Marc Nagel, beschäftigt sich Buss Capital Invest damit, Investitionen in Container und Transportequipment außerhalb geschlossener Fonds oder Direktinvestitionen in Form von Namensschuldverschreibungen und anderen Vermögensanlagen anzubieten.

Die Eigentümerstruktur von Buss Capital Invest ist bewusst sehr einfach und transparent gestaltet – Dr. Johann Killinger und Dr. Dirk Baldeweg halten die Anteile direkt.

Buss Capital Invest fokussiert sich auf die Konzeption und den Vertrieb von Vermögensanlagen, die nicht in Form von geschlossenen Fonds und Direktinvestments aufgelegt werden und bietet Sachwertbeteiligungen in den Container- und Transportlogistikmärkten an.

Das Management von Buss Capital Invest verfügt über langjährige Erfahrung in den Transportmärkten und im Vertrieb von Sachwertinvestitionen. Insgesamt verantwortet das Management 88 platzierte Fonds und Direktinvestments sowie einen geschlossenen alternativen Investmentfonds. Damit wurde in den letzten 17 Jahren ein platziertes Eigenkapital von rund 1,1 Milliarden Euro vertrieblich realisiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen der platzierten Investments beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro. Somit konnten in der Vergangenheit ca. 1,51 Mio. CEU Container finanziert, betrieben und erfolgreich wieder verkauft werden.

Stand: 02.2021

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.