Buss Global Container Fonds 7 Euro - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Buss Global Container Fonds 7 Euro
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Buss Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Buss Global Container Fonds 7 Euro
Emittent Buss Capital
Kategorie Sonstiges Container
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 23.09.2009 + Nachtrag 1 und 2 (letzter Nachtrag vom 26.02.2010)
Substanzquote 84%
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart steuerfrei unter Progressionsvorbehalt

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die Anleger beteiligen sich über eine Treuhänderin an der Buss Global Containerfonds 7 GmbH & Co. KG ("Fondsgesellschaft"), die eine Kommanditbeteiligung an der Buss Container International 2 GmbH & Co. KG (BCI 2 KG) gezeichnet hat. Die Anleger beteiligen sich damit mittelbar an der in Singapur ansässigen BCI 2 Partnership, die schrittweise eine große Containerflotte aufbaut. Die BCI 2 Partnership hat ihren Sitz in Singapur, Standort des größten Containerhafens der Welt. In Kooperation mit führenden Containerleasinggesellschaften wird die BCI 2 Partnership die Containerflotte - bzw. Container und sonstiges Transportequipment aus dieser Containerflotte - vor allem an große Linienreedereien vermieten. Neben der Fondsgesellschaft ist auch die Buss Global Container Fonds 6 GmbH & Co. KG an der BCI 2 KG beteiligt. Bis Ende des Jahres 2010 sollen sich noch weitere von Buss Capital initiierte geschlossene Fonds mittelbar über die BCI 2 KG an der BCI 2 Partnership beteiligen. Die Containerflotte soll so schrittweise nennenswert vergrößert werden und kann ein Gesamtinvestitionsvolumen von bis zu ca. 1 Mrd. USD erreichen. 

Die Prognose geht von einer Fondslaufzeit bis zum 31. Dezember 2015 aus. Zum Ende des Jahres 2015 soll die von der BCI 2 Partnership gehaltene Containerflotte verkauft und anschließend die Fondsgesellschaft liquidiert werden. Der Prognosezeitraum der Fondsgesellschaft beträgt damit rund sechs Jahre. Der einzelne Anleger/Gesellschafter der Fondsgesellschaft kann mit einer Frist von einem Jahr kündigen, erstmals zum 31. Dezember 2016.

Marktsituation
Der Containermarkt ist ein globaler Wachstumsmarkt. Führende Logistikforschungsinstitute prognostizieren, dass der Containerumschlag ab 2010/2011 wieder anhaltend hohe jährliche Wachstumsraten von 6-6,5 % aufweisen wird. Container werden vor allem von Containerlinienreedereien in ihren weltweiten Logistiknetzwerken eingesetzt. Ein Teil der benötigten Container gehört den Reedereien selbst. Den anderen Teil mieten sie über Containerleasinggesellschaften hinzu, um die eigene Kapitalbindung zu verringern und flexibler auf Marktschwankungen reagieren zu können. Der Containerleasingmarkt ist weit stabiler als der Containerschiffsmarkt. Angesichts der sinkenden Nachfrage wurde die Containerproduktion bereits Ende 2008 weitgehend eingestellt. Weil aber ständig ältere Container aus dem Markt gehen, schrumpft die Flotte mit einer jährlichen Rate von ungefähr 5%. Das Containerleasing konnte sich so schnell der rückläufigen Nachfrage anpassen. Mittelfristig ergeben sich für das Containerleasing - und damit für Containerfonds - Chancen aus der derzeitigen Lage der Finanz- und Schifffahrtsmärkte. Reedereien werden nach unserer Einschätzung auf absehbare Zeit kaum Eigenkapital zum Kauf eigener Container einsetzen und müssen daher weitgehend auf Mietcontainer zurückgreifen.
Beteiligungsobjekt
Die BCI 2 Partnership hat eine Containerflotte von neuen und gebrauchten Containern und zusätzlichem sonstigen Transportequipment mit insgesamt ca. 47.248 CEU und einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 55,9 Mio. USD erworben, die kurz- und langfristig an mehr als 200 Mieter, vor allem an große Linienreedereien, vermietet sind. Die von der BCI 2 Partnership erworbene Flotte setzt sich wie folgt zusammen: - ca. 30.908 CEU (65,5%) Standardcontainer, - ca. 10.404 CEU (22,0%) Kühlcontainer, - ca. 5.211 CEU (11,0%) Spezialcontainer, - ca. 725 CEU (1,5%) Trailer. Den größten Teil dieser Flotte von 39.685 CEU hat die BCI 2 Partnership zum 31. Juli 2009 bzw. schon früher übernommen. Den verbleibenden Teil von 7.563 CEU übernimmt sie zum 30. September 2009. Die Kaufverträge zum Erwerb dieser Container sind bereits geschlossen. Das Alter der Container ist breit gestreut und wird per Anfang November 2009 im Durchschnitt bei ca. 7,6 Jahren liegen. Mit Nachtrag 2 vom 26.02.2010 hat die Anbieterin folgende weiteren Containerkäufe bekanntgegeben: - 6.597 CEU gebrauchter Container zu einem Kaufpreis in Höhe von USD 5.850.000 von der FVP Sechste Container Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG mit Kaufvertrag vom 15.01.2010. - 5.350 CEU gebrauchter Container zu einem Kaufpreis in Höhe von USD 4.400.000 von der FVP Fünfte Container Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG mit Kaufvertrag vom 09.02.2010. Die BCI 2 Partnership hat bis zum Zeitpunkt der Aufstellung des 2. Nachtrags eine Containerflotte von neuen und gebrauchten Containern und zusätzlichem Transportequipment von insgesamt ca. 59.195. CEU und einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. USD 66,2 Mio. erworben. Von den bereits im Jahr 2009 erworbenen Containern sind zwischenzeitig im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs 309 CEU verkauft worden, so dass die Containerflotte der BCI 2 Partnership per Ende Februar 2010 58.886 CEU umfasst. Bei den Containern handelt es sich nunmehr zu ca. 72,0 % um Standardcontainer, zu ca. 17,9 % um Kühlcontainer, zu ca. 8,9 % um Spezialcontainer und zu ca. 1,2 % um Trailer.
Herausragende Merkmale
- Währungsgesicherte Euro-Investition - Breite Risikostreuung durch große Containerflotte mit mehr als 200 Mietern - Erfahrene Initiatorin mit professionellem Containermanagement in Singapur - Platzierungsgarantie - Kein Agio - Geringe Steuerquote: effektiv ca. 12,5%
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - Die Beteiligung erfolgt in Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000. Höhere Beteiligungsbeträge müssen durch 5.000 teilbar sein. - 100% des Beteiligungsbetrags sind innerhalb von 14 Tagen nach Annahme der Beitrittserklärung einzuzahlen. - Es wird kein Agio erhoben. Auszahlungen: Bei planmäßigem Verlauf der Beteiligung erhalten die Anleger Auszahlungen in Höhe von anfänglich 6,25 % p. a. bei vierteljährlicher Zahlung. Die prognostizierten Gesamtauszahlungen betragen bei einer Einzahlung der Beteiligungssumme zum 15. November 2009 ca. 129 % nach Steuern und vor Progressionsvorbehalt. Die erste Auszahlung ist für April 2010 vorgesehen.
Finanzierung
Auf Ebene der Fondsgesellschaft betragen die Gesamtinvestitionskosten EUR 16.000.000. Diese werden ausschließlich durch das Emissionskapital finanziert. Die Aufnahme von Fremdkapital ist nicht vorgesehen. Buss Capital hat gegenüber der Fondsgesellschaft eine Platzierungsgarantie in Höhe des planmäßigen Emissionskapitals abgegeben. Mit Nachtrag 2 vom 26.02.2010 wird Infolge des anhaltenden Platzierungserfolgs für den Buss Global Container Fonds 7 Euro das Emissionskapital prospektgemäß auf EUR 25,0 Mio. erweitert. Die Fondsgesellschaft erhöht ihren Kapitalanteil an der Buss Container International 2 GmbH & Co. KG entsprechend auf insgesamt USD 29.097.850. Buss Capital erhöht ihre Platzierungsgarantie.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt über die mittelbare Beteiligung an der BCI 2 Partnership Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Das Besteuerungsrecht für diese Einkünfte liegt in Singapur. Auf Basis des zwischen Deutschland und Singapur bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens sind Gewinne der BCI 2 Partnership in Deutschland von der Steuer freigestellt; sie sind in Deutschland lediglich im Rahmen des sogenannten Progressionsvorbehaltes zu berücksichtigen. Während der Fondslaufzeit wird prognosegemäß nur im Jahr 2015 mit einer Steuerzahlung gerechnet, da in den Jahren davor negative steuerliche Ergebnisse erwirtschaftet werden oder positive steuerliche Ergebnisse mit den Verlustvorträgen des Vorjahres verrechnet werden können.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
In der obigen Tabelle sind die Auszahlungen nach Steuern in Singapur und vor Progressionsvorbehalt in Deutschland dargestellt. Das dargestellte steuerliche Ergebnis wird als Grundlage zur Ermittlung des Progressionsvorbehalt herangezogen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Buss Capital

Im Jahr 2003 in der Hansestadt Hamburg gegründet, haben wir uns auf die Initiierung und den Vertrieb von Sachwertinvestments in den Segmenten Container, Immobilien und Schifffahrt spezialisiert. Zu unserer Produktpalette gehören heute geschlossene Publikums-AIF im Containermarkt, die von unserer Tochtergesellschaft Buss Investment konzipiert und gemanagt werden, sowie Container-Direktinvestments nach Vermögensanlagengesetz.

Als Tochter der 1920 gegründeten Buss-Gruppe kennen wir uns sozusagen von Haus aus bestens mit den Transportmärkten aus. In unserem Kerngeschäft Container haben wir unser weltweites Netzwerk kontinuierlich erweitert. Mit Buss Global Management und der Containerleasinggesellschaft FPG Raffles haben wir langjährige Erfahrung und umfassendes Know-how in den unterschiedlichen Containermärkten unter dem Dach der Buss-Global-Gruppe gebündelt.

Als qualitätsbewusstes Investmenthaus dokumentieren wir unsere Arbeit in jährlichen Leistungsbilanzen. Zudem sind wir an die Ombudsstelle Geschlossene Fonds angeschlossen. Sie ist die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden im Zusammenhang mit Beteiligungen an geschlossenen Fonds.


Buss Capital in Zahlen

  • Gründung: 2003
  • Aufgelegte Investments: 78
    (29 Publikumsfonds, 1 Publikums-AIF, 46 Direktinvestments (davon 4 Private Placements), 2 Privatplatzierungen
  • Gesamtinvestitionsvolumen: ca. 2,5 Mrd. €
  • Eingeworbenes Eigenkapital: ca. 1 Mrd. €
  • Anleger: ca. 31.000
  • Verkaufte Container: ca. 1,34 Mio. CEU, davon rund 887.000 CEU über Portfolioverkäufe
  • Aufgelöste oder in Auflösung befindliche Fonds: 17 im Umfang von rund 1,7 Mrd. € 
Stand: 04/2018

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.