Blue Capital Equity III - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 2
Kategorie: 1. AIF Genehmigung
Emittent: DFI

ProReal Secur 4
Kategorie: Sonstiges
Emittent: One Group


SUCHE STARTEN
Blue Capital Equity III
Status: platziert Mindestanlage: € 50.000 Emissionshaus: Blue Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Frühlingsspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Blue Capital Equity III
Emittent Blue Capital
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit September 2004
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote 0
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Mit der Beteiligung an der Fondsgesellschaft wird dem Privatanleger die Möglichkeit geboten, sich im Rahmen eines geschlossenen Fonds mittelbar an einem Private-Equity-Fonds zu beteiligen und auf diese Weise die Renditechancen dieses Anlagesegments für sich zu erschließen. Im Fokus der Fondsgesellschaft steht dabei ein einzelner europäischer Private Equity-Fonds, der in mittelgroße und große Industrie- und Dienstleistungsunternehmen investiert, die seit vielen Jahren erfolgreich im Markt tätig sind und ein hohes Entwicklungspotenzial aufweisen. Der für die Fondsgesellschaft auszuwählende Private Equity-Fonds soll anspruchsvollen Investitionskriterien genügen. Mit Hilfe des aufgestellten Kriterienkatalogs für die Auswahl der Beteiligung soll eine hohe Qualität des Investments erreicht werden. Es kommen 2 Beteiligungsvarianten für das Investment der Fondsgesellschaft in Betracht:

In der ersten Beteiligungsvariante erwirbt die Fondsgesellschaft einen Anteil an einer anderen Private Equity-Fondsgesellschaft und wird dadurch deren Gesellschafter. Diese andere Gesellschaft hält oder erwirbt dann ihrerseits Beteiligungen an Unternehmen; die Fondsgesellschaft ist in dieser Variante an den Unternehmen mittelbar über die Private Equity-Fondsgesellschaft beteiligt.

In der zweiten Variante erwirbt die Fondsgesellschaft selbst unmittelbar Beteiligungen an Unternehmen und baut damit ein eigenes Portfolio von diversifizierten Unternehmensbeteiligungen auf. In diesem Fall läßt sich die Fondsgesellschaft zusammen mit anderen Gesellschaften durch eine Private Equity-Gesellschaft hinsichtlich der Auswahl von Unternehmensbeteiligungen beraten.

Marktsituation
In Europa ist seit Beginn der 90er-Jahre eine deutliche Ausweitung der Private Equity-Aktivitäten zu beobachten. Seinen historischen Höchststand erreichte der europäische Private Equity- und Venture Capital-Markt im Jahr 2000 mit mehr als 48 Milliarden Euro eingeworbenen und knapp 35 Milliarden Euro investierten Mitteln. Seitdem hat sich der Markt auf dem hohen Niveau des Jahres 1999 konsolidiert. Bezogen auf die investierten Mittel wurde im Jahr 2003 mit 29,1 Milliarden Euro der zweithöchste Stand nach dem Jahr 2000 erreicht. Insgesamt wurden in 2003 27 Milliarden Euro eingeworben. Bei den eingeworbenen Mitteln hat sich der Markt seit dem Jahr 2000 zugunsten von Private Equity-Fonds verschoben. So wurde ein Großteil des Kapitals, in 2003: 75%, zuletzt in diesem Segment eingeworben. Hier haben tendenziell große und etablierte Private Equity-Fonds die größten Chancen, sowohl Investoren als auch Investitionsmöglichkeiten zu finden. Die Aussichten für dieses und die kommenden Jahre sind vielversprechend; vor allem im Buy-out-Bereich wird von MArktbeobachtern auch weiterhin mit einer beträchtlichen Zahl von attraktiven Investitionsmöglichkeiten gerechnet.
Herausragende Merkmale
- geringe Mindestzeichnungssumme und damit Investitionsmöglichkeit für den Privatanleger in dieser Anlageklasse; - Anleger können unter bestimmten Voraussetzungen ihren Anteil in den Jahren 2007-2011 an die Trehandkommanditistin verkaufen
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Die Einzahlung der Zeichnungssumme erfolgt in mehreren Raten. Die erste Rate in Höhe von 30% zzgl. 5% Agio der insgesamt gezeichneten Einlage ist nach Annahme zu leisten. Die verbleibenden 70% hat der Anleger innerhalb von 3 Wochen nach schriftlichem Abruf durch die Treuhänderin an diese zu leisten. Die Treuhänderin ruft die verbleibende Einlage entsprechend dem Kapitalbedarf der Fondsgesellschaft ab, der Betrag wird maximal 25% der gezeichneten Einlage betragen und 30% der gezeichneten Einlage pro Kalenderjahr nicht übersteigen. Ausschüttungen sind in Höhe und Zeitpunkt nicht prognostizierbar, da die Realisierung eines Wertzuwachses erst mit dem Verkauf von Unternehmen durch den Private Equity-Fonds erfolgt und laufende Erträge aus Zins- und Dividendenzahlungen nicht vorgesehen sind. Ausschüttungen erfolgen frühestens nach Platzierungsende und werden erstmals ab dem Jahr 2008 in substanziellem Umfang erwartet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Aus der Beteiligung an dieser Fondsgesellschaft ebtstehen für den Anleger überwiegend Gewinne aus der Veräußerung von Unternehmensanteilen. Aufgrund der Konzeption der Fondsgesellschaft als vermögensverwaltende KG unterliegen die Gewinne grundsätzlich nicht der Einkommensbesteuerung.
Finanzierung
Die Fondsgesellschaft wird vollständig durch Eigenkapital finanziert. Dieses entspricht der Summe der Kommanditeinlagen. Die Fondsgesellschaft wird kein Fremdkapital für Investitionszwecke aufnehmen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.