Best of Shipping III - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Best of Shipping III
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Lloyd Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Best of Shipping III
Emittent Lloyd Fonds
Kategorie Sonstiges Zweitmarkt
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 05.07.2010 inkl. Nachtrag Nr. 1 vom 5. Oktober 2010
Substanzquote 90,46%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Tonnagesteuer)

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht die mittelbare Beteiligung über die Treuhänderin am Kommanditkapital der Dritte Lloyd Fonds TradeOn Portfolio GmbH & Co. KG. Zweck der Gesellschaft ist die Beteiligung an Schiffsfonds in der Rechtsform der deutschen GmbH & Co. KG und ähnlichen Beteiligungen in einer die Haftung der Gesellschafter begrenzenden Rechtsform. Es handelt sich also um ein Blind-Pool Konzept, das heißt zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen keine konkreten Investitionsobjekte fest.

Die Laufzeit der Gesellschaft ist unbestimmt. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung kann frühestens zum 31. Dezember 2018 erfolgen.

Marktsituation
Das derzeit noch niedrige Niveau der Preise für Zweitmarktschiffsbeteiligungen soll für den günstigen Einkauf der Anteile genutzt werden. Sobald sich die Zweitmarktkurse positiv entwickeln, können durch die permanente Marktbeobachtung und das aktive Portfoliomanagement Kursgewinne bei einem Verkauf der Beteiligungen realisiert werden. Bei den Investitionsentscheidungen wie auch den Verkäufen von Beteiligungen wird das Portfoliomanagement von dem kompetenten Investitionsbeirat unterstützt. Da die Schifffahrtsmärkte Zyklen unterworfen sind, und sich nicht alle Segmente gleichlaufend entwickeln, wird es solche günstigen Ein- und Verkaufszeitpunkte immer wieder geben.
Beteiligungsobjekt
Konkrete Objekte stehen zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest, allerdings gelten folgende Investitionskriterien: 1) Investitionen in geschlossene Fonds von in Deutschland ansässigen Kommanditgesellschaften unterschiedl. Initiatoren 2) Bis zu 50% des für den Kauf von Anteilen an Schifffahrtsgesellschaften vorgesehenen Betrages können in Vorzugskapital investiert werden. 3) Bei Investitionen ab EUR 100.000 Kaufpreis in eine einzelne Schifffahrtsgesellschaft und bei Investition in Vorzugskapital muss der Investitionsbeirat gesondert zustimmen. 4) Es werden nur Anteile an Schifffahrtsgesellschaften erworben die bereits zur Tonnagesteuer optiert sind. 5) Die Schiffe in den jeweiligen Schifffahrtsgesellschaften als auch die Schifffahrtsgesellschaften sollen zum Investitionszeitpunkt mindestens drei Jahre alt sein. 6) Es dürfen nicht mehr als 25% der Investition in Anteile an Schifffahrtsgesellschaften investiert werden, die von der Lloyd Fonds AG initiiert wurden. 7) Es werden keine Investitionen in Zweitmarktfonds für Schifffahrtsbeteiligungen erfolgen. 8) Beteiligungen werden nur erworben wenn ein unabhängiges Gutachten nach IDW S4-Stanard vorliegt oder deren Initiatoren eine Leistungsbilanz veröffentlichen 9) Über die Verwendung von Erlösen aus dem Verkauf von Anteilen im laufenden Geschäftsbetrieb entscheidet die Geschäftsführung gemeinsam mit dem Investitionsbeirat.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Höhere Einlagen sollen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Es wird kein Agio erhoben. Anleger, deren Einlagen vollständig eingehen, erhalten für den Zeitraum vom 1. des Monats, der auf den Zeitpunkt der vollständigen Einzahlung der Einlage folgt, bis zum Ende der Platzierungsfrist (maximal bis zum 31. Dezember 2012) einen Frühzeichnerbonus in Höhe von 4% p.a. bezogen auf ihre Einlage. Ausschüttung Die konkreten Anlageobjekte stehen noch nicht fest. Höhe und Zeitpunkt der Auszahlungen sind unbestimmt. Während der geplanten Fondslaufzeit von etwa acht Jahren wird eine durchschnittliche Kapitalmehrung in Höhe von 8% p.a. für die Anleger angestrebt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Emittentin wird Anteile an Schifffahrtsgesellschaften erwerben, die Investitionen in Schiffe getätigt haben und dadurch planmäßig Einkünfte aus Gewerbebetrieb erwirtschaften. Die Emittentin geht davon aus, dass auch Beteiligungen am Vorzugskapital steuerrechtlich als Kommanditkapital mit gewerblichen Einkünften aus der Beteiligungsgesellschaft qualifiziert werden und ebenfalls nach § 5a EStG ihren Gewinn ermitteln.
Finanzierung
Das geplante Investitionsvolumen beträgt EUR 10.000.000 und wird zu 100% aus Eigenkapital gedeckt. Die persönlich haftende Gesellschafterin ist jederzeit berechtigt die Gesellschaft vor Erreichen des geplanten Emissionskapitals zu schließen und/oder das Emissionskapital um bis zu weitere EUR 10.000.000 zu erhöhen.
Die angegebene Werte in der Grafik sind eine Prognose
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Lloyd Fonds
Lloyd Fonds AG

"Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 als eines der führenden Emissionshäuser in Deutschland und Österreich etabliert. Das Unternehmen, das in seinem ersten Jahr genau einen Fonds aufgelegt hat, ist heute ein börsennotiertes und transparentes Emissions­haus mit mehr als 100 Mitarbeitern. Lloyd Fonds ist überwiegend in den Assetklassen Transport und Immobilien aktiv. Interessante Beteiligungs­möglichkeiten sieht das Unternehmen auch in dem Bereich der Erneuer­baren Energien.
 
Mehr als 53.000 Anleger haben in die mittlerweile 100 Be­teiligungsangebote rund 4,6 Milliarden Euro investiert. Die Leistungsbilanz 2009 bilanziert den wirtschaftlichen Verlauf von 97 Geschlossenen Fonds. Die insgesamt 16 bisher aufgelösten Fonds, davon allein 15 Schiffsfonds, la­gen zum Teil deutlich über Plan. Die durchschnittliche Vermögensmehrung betrug unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fondslaufzeiten 9,5 Prozent p.a. nach Steuern im Vergleich zu geplanten 4,65 Prozent p.a."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.