BVT Windenergiefonds 11 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
BVT Windenergiefonds 11
Status: platziert Mindestanlage: 2000 EUR Emissionshaus: BVT
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung BVT Windenergiefonds 11
Emittent BVT
Kategorie Windkraft
Agio 5 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.09.2011
Substanzquote 80,35
Fremdkapitalquote 76,69
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Highlights
- Ein Investment in die Energie der Zukunft
- Ein Investment in 32 bewährte vorhandene und in drei neue Windenergieanlagen
- Sichere Ertragslage durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz
163 % kumulierte, zu versteuernde Ausschüttungen (laut Prognose) - es ergeben sich vorläufig 7 % p.a. 
- Prognosesicherheit durch langjährige Erfahrungswerte
- Ein erfahrener Partner
- Nur neun Jahre Beteiligungsdauer 
Informationen zur Beteiligung
Der Einkauf der neuen Windenergieanlagen erfolgte marktgerecht. Die wichtigste Feststellung dieses Engagements ist, dass durch die jahrelangen Windergebnisse vor Ort, die Trefferwahrscheinlichkeit der neuen Windgutachten höher ist als noch vor Jahren und auch höher ist im Vergleich zu neuen Standorten, so dass mit planmäßigen Stromerträgen gerechnet werden kann. Inzwischen liegen verbindliche Darlehenszusagen vor. Der Exit ist realistisch. (fondsteleg.)

Kurzbeschreibung
Der BVT Windenergiefonds 11 beteiligt Sie an 32 bestehenden Windenergieanlagen und an einer Erweiterung durch drei neue Anlagen.

Standort - In der Samtgemeinde Lathen im niedersächsischen Landkreis Emsland in unmittelbarer Nähe der weltbekannten Transrapid Versuchsstrecke.

Technisches Konzept - Die bestehenden Anlagen vom Typ NEG Micon NM 1500/64 mit insgesamt 48 MW Nennleistung zeichnen sich durch ein sehr stabiles Betriebsverhalten aus. Von 2001 bis einschließlich 2010 lag die technische Verfügbarkeit bei 97,7 %. Die drei neuen Anlagen vom Typ E-82, die eine Nennleistung von je 2,3 MW aufweisen, werden von ENERCON errichtet, dem größten deutschen und einem der weltweit führenden Hersteller.

Die Stromerträge der Bestandsund Neuanlagen betragen prognostizierte 84.292.000 kWh pro Jahr. Das entspricht einem Durch schnittsbedarf von ca. 24.000 Haus halten pro Jahr in Deutschland. Das Volumen der Kapitalerhöhung beträgt 3.100.000 EUR. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 2.000 EUR.

Geplante kumulierte Ausschüttungen 163 % Ausschüttung des gezeichneten Kapitals vor Steuern sind innerhalb der relativ kurzen Beteiligungsdauer von 9 Jahren einer Beteiligung von 10.000 EUR wird mit einer Rückzahlung von 16.300 EUR vor Steuern gerechnet. Zuzüglich ist eine Vorabverzinsung geplant. Über 20 Jahre Erfahrung im Markt für regenerative Energien. Bereits 1989 wurde durch BVT der erste und damals größte deutsche Windpark finanziert.
Windenergie - der Markt
Die Stromerzeugung aus Windenergie hat in den letzten Jahren in Deutschland einen wahren Boom erfahren. Die insgesamt installierten Erzeugungskapazitäten haben sich mit Jahresraten von zuletzt mehreren tausend MW vervielfacht und steuern mittlerweile auf 30.000 MW zu.
 
Da inzwischen die verfügbaren guten Binnenlandstandorte fast alle bebaut sind, ist der Ausbau fast nur noch über den Ersatz alter Anlagen durch neue, leistungsstärkere möglich. Standorte, die sich für ein Repowering eignen, stellen daher eine attraktive Investition dar. Auch hier bietet der BVT Windenergiefonds 11 eine weitere Zukunftschance.  

Informationen zum Initiator: BVT

Kompetenz in Sachwertanlagen. Seit 1976

Die BVT Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Atlanta sowie Büros in Berlin und Köln erschließt als bankenunabhängiger Asset Manager seit über 40 Jahren deutschen Privatanlegern und institutionellen Investoren die vielfältigen Chancen internationaler Sachwertinvestitionen. Im Fokus stehen die Bereiche Immobilien USA und Deutschland sowie Energie und Multi Asset-Konzepte. Die BVT verfügt mit der derigo GmbH & Co. KG über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). 

BVT in Zahlen:

  • 1976 gegründet
  • 200 Fonds
  • über 6,8 Milliarden EUR Gesamtinvestitionsvolumen
  • über 3,5 Milliarden EUR Assets under Management
  • über 70.000 Anleger
Stand: 02.2021

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.