Australien 1 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Australien 1
Status: platziert Mindestanlage: AUD 20.000 Emissionshaus: Atlantic
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Australien 1
Emittent Atlantic
Kategorie Afrika
Agio 5.00 %
Währung AUD
Status platziert
Verfügbar seit 07.12.2009
Substanzquote 76,99%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Nachrichten zur Beteiligung

Informationen zur Beteiligung
  • Hervorragender Standort im Zentrum Sydneys
  • Einnahmesicherheit durch staatlichen Mieter
  • Kostensicherheit durch "Triple Net"-Mietvertrag
  • Prognosesicherheit durch langfristiges Mietverhältnis bis 2032
  • Mietsteigerung von 3 Prozent pro Jahr vertraglich vereinbart
  • Sieben Prozent prognostizierte Ausschüttung ab 2010

Vor wenigen Tagen startete der Vertrieb des Australien 1 von ATLANTIC – eine erstklassige Möglichkeit für eine Investition in einen soliden Sachwert in einem wirtschaftlich gesunden Umfeld. Zudem kann der Fonds mit verschiedenen Sicherheitsaspekten und einem zuverlässigen Partner punkten. Wir rechnen mit einer schnellen Platzierung des Fonds.

Immobilienstandort und Immobilie
Sydney ist mit 4,4 Millionen Einwohnern nicht nur die größte Stadt auf dem australischen Kontinent, sondern auch das wichtigste Industrie-, Handels- und Finanzzentrum. Die Metropolregion hat einen Anteil von rund 25 Prozent am australischen Bruttoinlandsprodukt. Entsprechend ist der Büromarkt in Sydney der größte in Australien. Der Flächenbestand liegt bei rund 10,1 Millionen Quadratmetern, auf Rang zwei folgt Melbourne mit gehörigem Abstand (7,2 Millionen Quadratmeter). Im Vergleich zu anderen westlichen Großstädten, vor allem in den USA und England, sind die Leerstandsquoten in Australiens Metropolen moderat. Sydney ist geprägt von einer steigenden Einwohnerzahl. In rund zwanzig Jahren sollen dort bereits 5,3 Millionen Menschen leben.

Das im Fonds befindliche Gebäude wurde im Jahr 2005 auf dem Gelände der University of New South Wales (UNSW) errichtet und vom Royal Institute of British Architects mit dem „International Award 2007“ ausgezeichnet. Die vermietete Nutzfläche beträgt 10.685 Quadratmeter, die sich auf zwei Gebäudekomplexe mit exklusiver Atrium-Anlage und Drittverwendungsmöglichkeit verteilen. Das Gebäude befindet sich im Stadtteil Kensington im Zentrum Sydneys. ÖPNV, Flughafen, Hotels, Einzelhandel, Restaurants, Sportanlagen der Universität und ein Golfplatz können schnell erreicht werden.

Mieter und Mietvertrag
Mit der UNSW hat das Objekt einen staatlichen Mieter, der eine Einnahmesicherheit für die Anleger darstellt. Der Vermietungsstand beträgt entsprechend 100 Prozent. Die 1949 gegründete Universität gehört mit rund 40.000 Studenten zu den größten und wichtigsten Australiens. Insbesondere bei den ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen besitzt sie einen guten Ruf Darüber hinaus gehört die UNSW laut Times Higher Education Supplement (THES) zu den weltweit besten zwanzig Universitäten für Ingenieurwissenschaften.
Der Mietvertrag ist über 22,5 Jahre geschlossen und übersteigt damit die Fondslaufzeit von zehn Jahren beträchtlich – ein weiterer „Sicherheitspunkt“ für den Fonds. Außerdem handelt es sich um einen so genannten „Triple Net“-Vertrag. Neben- und Betriebskosten (wozu beispielsweise Versicherungen gehören) sowie die Instandhaltungskosten bei Dach und Fassade sind vom Mieter zu tragen. Ein Sonderkündigungsrecht besteht nicht. Die Jahresmiete liegt bei 2,9 Millionen AUD. Jährlich erfolgt eine garantierte Mietanpassung in Höhe 3 Prozent (Staffelmiete).

Partner – Know-how und Tradition
Emittent ist mit ATLANTIC ein Unternehmen der Rickmers-Gruppe. Seit der Gründung im Jahr 1998 hat ATLANTIC 37 Fondsbeteiligungen mit einem Investitionsvolumen von rund 1,2 Milliarden Euro aufgelegt. Zwei waren Immobilienbeteiligungen mit „überdurchschnittlicher Performance“. Das eingeworbene Kommanditkapital beträgt circa 540 Millionen Euro. Über 11.000 Anleger vertrauen mittlerweile auf ATLANTIC. Rickmers Immobilien Management hat seit 2005 30 nationale und internationale Immobilienprojekte mit einer Wohn- und Mietfläche von circa 200.000 Quadratmetern betreut. Derzeit beträgt das verwaltete Vermögen (Assets under Management) rund 150 Millionen Euro.

Anleger können sich ab einer Summe von wahlweise 20.000 AUD oder 12.000 Euro (zuzüglich 5 Prozent Agio) beteiligen. Die prognostizierten Auszahlungen liegen bei 5,21 Prozent im Jahr 2010/2011 und ab dann 7 Prozent pro Jahr. Zwischen Deutschland und Australien existiert ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Besteuerungsrecht Australien und Freistellung in Deutschland. Der australische MIT-Steuersatz (Managed Investment Trust) beträgt 7,5 Prozent (ab 2011). Eine separate Steuererklärung durch die Anleger in Australien ist nicht erforderlich.

Sollten Sie Fragen rund um den Fonds Australien 1 von ATLANTIC haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Kurzbeschreibung

Durch den Beitritt zur ATLANTIC Australien 1 GmbH & Co. KG hat der Anleger die Möglichkeit, mittelbar in Nutzungsrechte an einer australischen Immobilie zu investieren. Dabei handelt es sich um ein Lehr- und Seminargebäude der University of New South Wales in der Metropolregion Sydney. Mieter ist die University of New South Wales, die überwiegend staatlich finanziert wird.

Die Anleger beteiligen sich zunächst als Treugeber über die Treuhandgesellschaft an der ATLANTIC Australien 1 GmbH & Co. KG. Die Treugeber haben die Möglichkeit, ihre treugeberischen Beteiligungen in direkte Beteiligungen als Kommanditisten zu wandeln.

Die Fondsgesellschaft hält einen Kommanditanteil an einer deutschen Kommanditgesellschaft, die als Zwischengesellschaft dient. Die Anteile an der Zwischengesellschaft stellen das Anlageobjekt der Fondsgesellschaft dar und sollen letztlich 100% betragen. Die Zwischengesellschaft ist zu 100 % Anteilseigner eines australischen Treuhandvermögens, das erbbaurechtsähnliche Rechte an der Immobilie erwerben wird.

Die Laufzeit der Fondsgesellschaft ist unbestimmt. Sie ist prognosegemäß bis zum 30.06.2020 geplant. Eine ordentliche Kündigung ist gemäß Gesellschaftsvertrag frühestens zum 30.06.2020 möglich.

Marktsituation
Australien hat in den vergangenen Jahren als Immobilienstandort auch für ausländische Investoren stetig an Bedeutung hinzugewonnen. Dies aus verschiedenen Gründen: 1) Australien konnte seit 1992 ein kontinuierlich hohes Wirtschaftswachstum erzielen. Das Bruttoinlandsprodukt wächst trotz gegenwärtiger Krise weiter, wenn auch auf niedrigem Niveau (1. Quartal 2009: + 0,4 %). 2) Das Bankensystem ist trotz globaler Krise stabil. 3) Die Staatsverschuldung ist auf einem niedrigen Niveau. 4) Australien hat eine der höchsten Bevölkerungswachstumsraten der westlichen Welt (Geburtenrate 2007: 1,93 sowie 140.000 Einwanderer p. a.). 5) Als Mitglied der G 20 Staaten gehört es zu den wichtigsten Industrie- und Schwellenländern. 6) Das australische Rechts- und Steuersystem ist stabil und entspricht weitgehend dem angelsächsischen Recht. 7) Australien ist reich an Rohstoffen (insbesondere Kohle und Eisenerz). 8) Aufgrund der geographischen Nähe zu Asien kann Australien von den asiatischen Wachstumsmärkten profitieren. 9) Australien hat inzwischen viele gute, etablierte Immobilienmärkte. Sydney bildet dabei mit rund 10,1 Mio. qm den größten Immobilienmarkt (Melbourne: 7,2 Mio. qm). 10) Im Vergleich zu anderen westlichen Metropolen (z.B. in den USA und England) sind die Leerstandsquoten in Australiens Großstädten auf einem niedrigen Niveau.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
In Australien werden 7,5 % p.a. auf die laufenden Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie den Veräußerungsgewinn berechnet. In Deutschland besteht nur Progressionsvorbehalt für laufende Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gem. Doppelbesteuerungsabkommen. In Deutschland ist der Veräußerungsgewinn nach Ablauf von zehn Jahren steuerfrei. Eine Steuererklärung des Anlegers in Australien ist nicht erforderlich.
Herausragende Merkmale
- Günstiger Einkaufszeitpunkt: Kaufpreis von 36 Mio. AUD im Jahr 2009 (vs. 41 Mio. AUD im Jahr 2006) - Bei der University of New South Wales handelt sich um einen staatlichen Mieter. Die Bonität Australiens wurde von Kreditrating-Agenturen mit Bestnoten bewertet - Prognosesicherheit: Langfristiges Mietverhältnis bis 2032
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Ein- und Auszahlungen erfolgen in AUD Einzahlung: 100% zzgl. 5 % Agio 14 Tage nach Annahme der Beitrittserklärung. Die Mindestzeichnungssumme beträgt AUD 20.000, höhere Beteiligungen müssen grundsätzlich ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Auszahlungen: Der Anleger erhält prognosegemäss anfängliche Ausschüttungen von 5,21% p.a. im Geschäftsjahr 2011/2012, ansteigend auf 7,0% p.a. im Jahr 2012/2013 bis zum Jahr 2019/2020. Die geplanten Auszahlungen für das jeweilige Geschäftsjahr sollen zum 1. September des Folgejahres erfolgen. Ferner werden diese in AUD geleistet. Eine Veräusserung im Jahr 2020 führt zu einer weiteren Auszahlung von 114,5%, wobei hier von einem 13,33-fachen der Jahresmiete ausgegangen wird. Somit ergibt sich insgesamt eine Verzinsung des eingebrachten Kommanditkapitals von 168,36% wovon 54,21% durch die laufenden Auszahlungen erbracht werden.
Finanzierung
Die Gesamtinvestitionskosten betragen AUD 46.759.916 diese werden ausschliesslich durch Eigenkapital finanziert. Die Aufnahme von Fremdkapital ist nicht vorgesehen.
Immobilien
Die Immobilie Anzac Parade im Stadtteil Kensington wurde 2005 auf einem 2.453 m² großen Grundstück fertig gestellt und verfügt über eine Nutzfläche von 10.685 m². Das Gebäude besteht aus zwei Komplexen: Einem 3-stöckigen Westflügel und einem 6-stöckigen Ostflügel, die gemeinsam auf einer 2-stöckigen Podiumsstruktur stehen. Obwohl die Immobilie von der Universität genutzt wird, ist aufgrund des Grundrisses und der Raumaufteilung gewährleistet, dass eine Drittverwendungsmöglichkeit besteht. Auf der Anzac Parade, eine der Hauptverbindungsstraßen zwischen Kensington und dem Stadtzentrum von Sydney, existieren regelmäßige Busverbindungen in die Innenstadt und zu den größeren Bahnhöfen. Weiterhin verfügt das Gebäude über 4 Parkpplätze und 3 elektrische Aufzüge, 2 davon im Ostflügel, 1 im Westflügel. Der Kaufpreis der Immobilenrechte beträgt AUD 36.000.000 was auch der gutachterlichen Bewertung entspricht. Laut Gutachten von SGA Property Consultancy liegen keine Altlasten vor.
Vermietung
Mieter ist die University of New South Wales, eine öffentliche Einrichtung, die überwiegend staatlich finanziert wird. Der Mietvertrag läuft bis zum 11.01.2032 plus zwei Verlängerungsoptionen über jeweils zehn Jahre. Die aktuelle von der UNSW zu zahlende Miete beträgt AUD 2.642.235. Diese Miete wird jährlich um 3 % gesteigert. Laut Bewertung des renommierten australischen Gutachters Knight Frank befindet sich die aktuell durch die UNSW gezahlte Miete inkl. des vereinbarten Mietzuschusses auf Marktniveau. Nebenkosten werden vom Mieter getragen, inkl. Instandhaltung, Instandsetzung an Dach und Fach ("Triple Net Vertrag"). Der derzeitige Vermietungsstand beträgt 100%. Der Staat Australien ist langfristig durch die Ratingagenturen Moody?s und Standard & Poor?s jeweils mit AAA bewertet worden, der höchsten möglichen Bonitätseinstufung. Die Ratingagentur Fitch bewertet Australien mit AA+, der zweitbesten möglichen Note.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Auszahlungen erfolgen jeweils im September des darauffolgenden Jahres. Die 1. Auszahlung erfolgt am 1. September 2011.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.