Artprojekt Wohnbaufonds Berlin-Potsdam - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
Artprojekt Wohnbaufonds Berlin-Potsdam
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: BERLINARTPROJECTS GMBH & CO. KG
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Artprojekt Wohnbaufonds Berlin-Potsdam
Emittent BERLINARTPROJECTS GMBH & CO. KG
Kategorie Projektentwicklung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 04.01.2012
Substanzquote 85,64%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Laufzeit:  5 Jahre – bei vorzeitiger Kündigung oder längstens bis 31.12.2017
- Regelmäßige Ausschüttung:  8 % p.a. Zinsen, bezogen auf das Fondskapital, bei ¼- jährlicher Auszahlung; ab wirksamen Beitritt zur Fondsgesellschaft.
- Zusätzliche Ausschüttung:  5,0 % p.a. kalkulierte Gewinnbeteiligung zusätzlich, bezogen auf das Fondskapital, rückwirkend, ab wirksamen Beitritt zur Fondsgesellschaft.
- Gesamtausschüttung:  13,0 % p.a. kalkulierter Gesamtgewinn, bezogen auf das Fondskapital.
- Fondsvolumen:  € 10.000.000,--, erhöhbar auf bis zu € 20.000.000,--
So funktionieren geschlossene Fonds/das wichtigste in 120 Sekunden
Was sind geschlossene Fonds? Was ist ein Anbieter? Welche Rolle spielen geschlossene Fonds für die deutsche Wirtschaft? Das Video erklärt die wichtigsten Fakten über geschlossene Fonds. Der Beitrag dauert 2 Minuten und erklärt, wie ein geschlossenenFonds funktioniert. 

Zum FILM  
Kurzbeschreibung

Dieses Angebot bietet den Anlegern die Möglichkeit der mittelbaren Beteiligung an der Artprojekt Wohnbaufonds Berlin-Potsdam GmbH & Co. KG über einen Treuhandkommanditisten. Die Anleger können später in die Stellung eines Direktkommanditisten wechseln.

Gesellschaftszweck ist eine typisch stille Beteiligungen (Mezzanine-Kapital) an Projektgesellschaften der Artprojekt-Gruppe. Die Fondsgesellschaft investiert in mehrere Projektgesellschaften, deren Gesellschaftszweck im Ankauf von Grundstücken und Bestandsgebäuden, deren Entwicklung, der Errichtung bzw. Umbau und Sanierung sowie dem An- und Verkauf von Wohnimmobilien mit einem maximalen Gewerbeanteil von 20% in Berlin, Potsdam und deren Umland besteht. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat sich die Fondsgesellschaft bereits als typisch stille Gesellschafterin an der Projektgesellschaft Artprojekt Bauvorhaben Dortustraße GmbH & Co. KG beteiligt. Weitere Investitionsvorhaben sind in Vorbereitung.

Der Anleger kann seine Beteiligung mit einer Frist von sechs Monaten jeweils zum Monatsende kündigen, frühestens jedoch zum Ende einer Beteiligungsdauer von 5 Jahren (60 Monaten) nach wirksamem Beitritt. Die Fondsgesellschaft endet am 31.12.2017.

Marktsituation
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung prognostiziert bis zum Jahr 2025 sogar einen Bedarf von ca. 10.000 bis 13.000 Neubauwohnungen pro Jahr. Gründe dafür sind zum einen die wachsende Zahl der Einwohner Berlins. Durch Reduzierung der durchschnittlichen Haushaltsgröße (viele Single-Haushalte) wächst zusätzlich auch die Zahl der Haushalte. So rechnet der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) bis zum Jahr 2015 mit rund 50.000, bis 2020 sogar mit bis zu 130.000 zusätzlichen Haushalten. Berlins Großprojekte führen zu weiterem Zusatzbedarf: bereits mit dem neuen Flughafen entstehen rund 40.000 neue Arbeitsplätze; die Umwidmung und Neuentwicklung der bisherigen Flughafenareale Tegel und Tempelhof werden zu weiterem Wohnraumbedarf führen. Schließlich führt auch der teilweise Abriss nicht mehr nutzbaren Altbaubestands zu neuem Bedarf.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen wird ausschließlich durch das geplante Kommanditkapital in Höhe von EUR 10.000.000 zzgl. 5 % Agio finanziert. In typisch stille Beteiligungen (Mezzanine Kapital) an Projektgesellschaften der Artprojekt-Gruppe sollen insgesamt EUR 8.500.000 investiert werden.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist vermögensverwaltend tätig. Ihre Einnahmen stellen Einkünfte aus Kapitalvermögen dar und unterliegen der Abgeltungssteuer mit derzeit 25% (zzgl. Solidaritätszuschlag). Die Einkünfte werden den Anlegern zugerechnet, die entsprechend Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielen. Neben der Abgeltungssteuer unterliegen die Einkünfte ggf. der individuellen Kirchensteuer.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl 5% Agio nach Annahme. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Regelmäßige Ausschüttung: 8 % p.a. (vor Steuern) - geplant - bezogen auf die Kapitaleinlage; beginnend ab dem Zeitpunkt des wirksamen Beitritts zur Fonds gesellschaft, bei vierteljährlicher Auszahlung. Zusätzlich kalkulierte Ausschüttung: 5 % p.a. (vor Steuern) - durchschnittlich - bezogen auf die Kapitaleinlage; beginnend ab dem Zeitpunkt des wirksamen Beitritts zur Fondsgesellschaft Kapitalrückzahlung: Die Rückzahlung der Kapitaleinlage erfolgt nach wirksamer Kündigung durch den Anleger mit dessen Ausscheiden aus der Fondsgesellschaft. Für Anleger die ihre Beteiligung nicht vorzeitig kündigen, erfolgt die Kapitalrückzahlung spätestens mit Beendigung der Fondslaufzeit am 31.12.2017.
Beteiligungsobjekt
Anlageobjekte sind Immobilienprojektentwicklungen in Berlin, Potsdam und deren Umland, an denen sich die Fondsgesellschaft als typisch stille Gesellschafterin beteiligt. Das erste Anlageobjekt ist die Immobilienprojektentwicklung "Nikolai Gärten" in Potsdam. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung steht die typisch stille Beteiligung der Fondsgesellschaft an der Artprojekt Bauvorhaben Dortustraße GmbH & Co. KG fest. Weitere typisch stille Beteiligungen an Projektgesellschaften können durch die Geschäftsführung nur nach Maßgabe der gesellschaftsvertraglich festgelegten Investitionskriterien begründet werden. Insofern handelt es sich bei dem vorliegenden Beteiligungsangebot um einen sog. Blind-Pool. Das nach Beendigung einer typisch stillen Beteiligung von einer Projektgesellschaft zurückgezahlte Mezzanine Kapital kann von der Geschäftsführung der Fondsgesellschaft erneut für typisch stille Beteiligungen an Projektgesellschaften eingesetzt werden, sofern mit einer Rückzahlung der Kapitaleinlage bis zum Ende der Fondslaufzeit gerechnet werden kann. Anderenfalls kann die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft die Kapitaleinlagen der Anleger auch vorzeitig zurückzahlen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.