15. Hanseatische Sachwertaufbau - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
15. Hanseatische Sachwertaufbau
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: HTB
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung 15. Hanseatische Sachwertaufbau
Emittent HTB
Kategorie Schiffsfonds
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17.12.2009
Substanzquote 97%
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Angeboten wird eine Beteiligung als Treugeber/Kommanditist an der Fondsgesellschaft HTB 15. Hanseatische Sachwertaufbau GmbH & Co. KG. Treuhänderin ist die HTB Hanseatische Fondstreuhand GmbH.

Der Fondsgesellschaft wird vorrangig in die von der HTB Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG emittierten Zweitmarkt-/Hybridfonds (Zielfonds) investieren. Diese Fonds investieren zum einen in den Zweitmarkt für Geschlossene Schiffsfonds, zum anderen über Direktinvestitionen in den Schifffahrtsbereich.

Der Gesellschaftsvertrag der HTB 15. Hanseatische Sachwertaufbau GmbH & Co. KG sieht eine feste Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024 vor, welche nach Abschluss der Kapitaleinwerbungs- und Investitionsphase eine Haltedauer der erworbenen Beteiligungen von voraussichtlich weiteren neun Jahren umfasst. Jeder Gesellschafter kann das Gesellschaftsverhältnis mit einer Frist von sechs Monaten auf das Ende eines Geschäftsjahres kündigen, erstmals zum 31. Dezember 2024.

Marktsituation
Gerade in der aktuellen Krise bleiben Schiffszweitmarktfonds der HTB-Gruppe beliebte Investitionsobjekte mit der Chance auf nachhaltige Rendite: Alleine in Deutschland wurden seit 1993 über 33 Milliarden Euro in Schiffsgesellschaften investiert. Es gibt insofern auch ein zunehmendes Zweitmarkt- Potenzial, denn immer häufiger kommt es vor, dass Anleger ihre Beteiligungen verkaufen möchten. Immer mehr Emissionshäuser, Banken und Börsen entdecken für sich den Handel mit Schiffsbeteiligungen aus zweiter Hand. Inzwischen gibt es hierfür mehrere Ankaufs- und Verkaufsplattformen.
Beteiligungsobjekt
In den Jahren 2010 bis voraussichtlich 2015 wird die Fondsgesellschaft das von den Anlegern zur Verfügung gestellte Kapital vorrangig zum Erwerb von Anteilen an den in diesem Zeitraum von der HTB-Gruppe emittierten Hybrid- und/oder Zweitmarktfonds verwenden. Sollten geeignete Fonds aus der HTB-Gruppe nicht für Investitionen zur Verfügung stehen, können Beteiligungen an Schiffsfonds anderer Emittenten oder Direktbeteiligungen an neuen Schifffahrtsgesellschaften erworben werden. Die Investition erfolgt unter Berücksichtigung der Anlagerichtlinien.
Herausragende Merkmale
- Höhere Ertragschancen durch Investition zu unterschiedlichen Marktzyklen - Diversifizierung im Beteiligungsportfolio der Zielfonds sorgt für stabilen Cashflow - Sicherheit durch Investition der Zielfonds in bereits stark entschuldete Schiffsfondsgesellschaften - Nahezu steuerfreie Ausschüttungen durch Tonnagesteuer
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlungen: Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 7.500. Nach Beitrittsannahme sind 20% der gezeichneten Einlage sofort zur Zahlung fällig. Der restliche Zeichnungsbetrag ist in 60 gleich bleibenden Raten einzuzahlen. Die monatliche Mindestrate beträgt EUR 100, bei höheren Zeichnungsbeträgen muss die monatliche Rate ohne Rest durch 50 teilbar sein. Es wird kein Agio erhoben. Zusätzlich zu der Mindestbeteiligung besteht während der Ansparphase in den Jahren 2010 bis 2015 zweimal jährlich die Möglichkeit, Sonderzahlungen in Höhe von jeweils mindestens EUR 1.000 bis maximal EUR 15.000 zu leisten (Betrag muss durch 500 teilbar sein). Auszahlungen: Die Zielfonds der HTB-Gruppe generieren im Wesentlichen Zuflüsse aus laufenden Ausschüttungen und Liquidationserlösen aus ihren Beteiligungen. Diese werden nach Abzug der laufenden Kosten an die Anleger und damit auch an die HTB 15. Hanseatische Sachwertaufbau GmbH & Co. KG ausgeschüttet. Die während der Investitionsphase generierten Erträge werden thesauriert. Auszahlungen an die Anleger werden voraussichtlich ab 2016 erfolgen. Es sind anfängliche Ausschüttungen in einer Größenordnung von ca. 6% p. a. des Eigenkapitals mit steigender Tendenz in den Folgejahren möglich. Bis zum Ende der geplanten Laufzeitwird insgesamt mit einem Kapitalrückfluss inklusive Kapitalrückzahlung für die Anleger in einer Größenordnung von ca. 160%-180% des Nominalkapitals gerechnet. Vorabgewinne: Jeder Anleger erhält in der Platzierungs-/Investitionsphase auf seine eingezahlten Sonderzahlungen einen Sonderzahlerbonus in Höhe von 5% p. a. ab dem 01.01. des auf die Einzahlung folgenden Jahres als Vorabgewinn auf seinem Ergebnissonderkonto zugewiesen. Dieser Vorabgewinn wird ab 2016 vorrangig vor anderen Ausschüttungen geleistet soweit die Fondsgesellschaft über entsprechende Liquidität verfügt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft erzielt gewerbliche Einkünfte, welche steuerlich direkt den Anlegern zuzurechnen sind. Die Fondsgesellschaft wird ausschließlich Beteiligungen an solchen Zielfondsgesellschaften erwerben, die ihrerseits überwiegend Beteiligungen an Schifffahrtsgesellschaften erworben haben oder erwerben werden, die bereits zur Tonnagegewinnermittlung (§ 5a EStG) optiert haben oder beabsichtigen, dies zu tun. Die von der Fondsgesellschaft vereinnahmten laufenden Ausschüttungen aus den Zielfondsgesellschaften sind daher im Wesentlichen einkommensteuerfrei und können somit ohne nennenswerte Steuerbelastung an die Anleger der Fondsgesellschaft weitergeleitet werden.
Finanzierung
Die Fondsgesellschaft hat ein geplantes Gesamtvolumen von EUR 11.265.000, welches ausschließlich aus Eigenkapital besteht.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: HTB

HTB – MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERMÖGENSVERWALTUNG

Die Bremer HTB Gruppe ist ein auf Sachwerte, Alternative Investment Fonds (AIF), das Asset Management sowie auf Kapitalverwaltungsgesellschafts-Dienstleistungen (KVG-Dienstleistungen) spezialisiertes Unternehmen. Ob Privatanleger oder professionelle Vermögensverwalter: Wir bieten Ihnen attraktive Anlageprodukte und maßgeschneiderte Lösungen für die Vermögensverwaltung.

Stand: 07.2020


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.